Seite 1 von 2
#1 Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 17.05.2012 00:00

avatar

Bereits vor einigen Jahren habe ich beschlossen eine Vorkriegsanlage neu aufzubauen.
Dabei habe ich viele Fehler gemacht, aber dazu später mehr.

Am Anfang steht die Planung. Ich habe mehrere Entwürfe gemacht von denen ich hier
mal die 4 Brauchbarsten zeige:







#2 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von ancella1039 17.05.2012 12:21

avatar

Hallo daniel.

du schön,aber was mir sofort auffällt,du hast jede menge abstellgleisse mit 462 oder 462B und 13600EK aber dafür hast eine anhöhe nötig??
oder liege ich da falsch.
sonst sehr schön,und die ganzen sachen hast du???
das würde mich ja sehr interresieren,mensch ich habe gerade einen 424B und du protzt mit 6 stück auf einmal.

grüsse thomas

#3 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 17.05.2012 21:31

avatar

Ich sehe nur 3 Stück 424B auf den Gleisplänen, aber du warst wohl schon mal hier

Ich habe tatsächlich 6 Stück. Und ja, die anderen Teile habe ich auch, einen der Pläne
habe ich gebaut; ich reiss das aber wieder ab. Dazu später mehr.

Eine Anhöhe habe ich erwogen. Nachdem ich mehrere Blechwagen versucht habe und
keiner vernünftig ablief habe ich es gelassen.

#4 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von ancella1039 17.05.2012 21:49

avatar

hallo daniel.

wer bist du,der 6 von denn dingern hat???
ich habe 5 jahre gebraucht für 1 nen und der ist auch noch schrott.habe immer die besten stücke liegen gelassen,jetzt habe ich denn salat.
da bin ich gespannt,wenn deine anlage fertig ist,mit bilder hier im forum.
grüsse thomas

#5 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 17.05.2012 22:04

avatar

Naja, ich sammel bereits seit 28 Jahren Märklin.
Aber in der Vor-Ebay-Zeit habe ich eine 424B nur ein einziges Mal in einer Auktion
in Wuppertal gesehen. Die war damals dermassen teuer dass ich Sie mir nicht
leisten konnte.
Inzwischen ist es bedeutend einfacher geworden diese Stücke zu finden

#6 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von ancella1039 18.05.2012 09:32

avatar

hallo das ist ja sehr interresant,was du schreibst.
ich habe vor 5jahren angeangen,und finde das die preise immer mehr in denn keller gehen.
GUT für käufer
SCHLECHT für verkäufer.
aber es ist ja auch klar wieso,immer mehr wird im netz angeboten und immer weniger leute käufen oder sammeln märklin.
zum glück habe ich von anfang an,hoch wertig gesdammelt,das soll heissen,das ich kein geld ausgab für t.b. ein 388 wagen in schlechtem zustand.
sehr viele wagen und teile sind in fabrieks frische farben z.b. haben sie noch denn starken farbgeruch.
weist du denn was damals so ein 424 gekostet hat??

grüsse thomas

#7 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 18.05.2012 11:34

avatar

In der Auktion hat die Halle 2500,- DM + 20% Aufgeld gekostet.
Sie war mit OKT und Bahnsteigen, aber ohne Uhr. Das war ca. 1990.
Heute sind solche Hallen für ca. 600,- Euro zu haben.

Den Preisverfall sehe ich nicht so dramatisch. Es sind die Stücke, die
es im großen Mengen gibt im Preis gefallen - das aber schon lange
und hat sich vor Jahren eingependelt. Seltenheiten und neuwertige
Modelle werden dagegen immer teurer.
Ich habe z.B. meine 1985'er Museumswagen für 1400,- DM gekauft.
Der kostet heute das doppelte. Genauso der 351F.
Wobei die 350er Wagen ständig zulegen, die 340er haben enorm an
Wert verloren. In der Vorebayzeit hat halt jeder gesagt die wären
selten, seit es ebay gibt wissen wir welche Massen davon noch da
sind.

Aber wenn ein 70 Jahre altes Modell frischen Farbgeruch hat gehen
bei mir die Alarmglocken an. Das ist schlicht nicht möglich, denn die
Lösungsmittel wären längst verdunstet. Da hat jemand neu lackiert.

#8 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von ancella1039 18.05.2012 13:01

avatar

hallo

zum thema farbgeruch.
geruch und geruch sind 2 underschiede.
und da glaube ich das ich nach 5 jahren schon unterscheidden kann,neu lackiert oder echt.
aber auch da kann ich schief liegen.
wenn eine neue starterset von 1937 auf dem markt ist,wo alles aber auch alles neu ist.
schienen,wagen,stecker,kabel und das komplette papier material das soll alles neu lackiert oder gedruckt sein???

also wenn du schreibst neue ware steigt im preis,wo denn nicht bei mir.
wenn ich neue 340 wagen verkaufe bringen die 45 bis 50 euro so sind meine berechnungen,und sie treffen zu 90% auch zu beim verkauf.
jetzt weis ich nicht was die preisse im koll sind,habe ich nicht von jedem jahr.

350 wagen kann ich auch nur sagen,weit unter dem koll preis.
für unter 100 euro bekomme ich einen 351 wagen mit orginal gussdrehgestelle,leider lüfter ab,aber dabei.
also wenn mir jemand viel geld gibt kann er viele 350 wagen haben.

grüsse thomas

#9 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 18.05.2012 13:18

avatar

Wenn alles neu ist sollte das stimmen, das kann man nicht mit vertretbarem Aufwand fälschen.
Ein 340er Wagen liegt bei 40-50 Euro, das war aber schon immer so. Nimm den Koll nicht zum
Massstab!. Der ist zwar gut für eine Übersicht, die Preise sind aber oft daneben.
350er Wagen gab es einige Zeit lang zw. 60 und 80 Euro. heute muss man für einen kompletten
(mit allen Lüftern) deutlich über 100,- Euro bezahlen. Die mit original Klauenkupplung kommen
auch gerne mal auf 200,- Euro!
Selbst Exemplare mit beschädigtem Drehgestell laufen nicht unter 50 Euro aus.

Aber sind wir hier eigentlich noch im richtigen Thread?

#10 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von LMS 18.05.2012 18:58

avatar

Hallo Daniel,
Vorschlag 1 und 4 gefallen mir gleich gut.
Aber wrum hast Du den Bahnhof 414 so dicht neben 418 (bzw 413) gestellt.??
Und bei beiden hast Du keine Kehrschleife für "Linksverkehr".
Wie groß ist die Platte ? Bin zu faul - und von Gartenarbeit zu müde - mir die Größe anhand der Anzahl der Gleise auszurechnen !!
Grüße Wolf

#11 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 18.05.2012 19:16

avatar

Hallo Wolf,

die Platte ist 280 x 160. Die max. Größe die in einem Stück in den Keller geht.
Das war mein erster Fehler - ich hätte die Abmessung vom verfügbaren Platz
abhängig machen sollen.

Der 414 (evtl. der 413) soll den Güterbahnhof darstellen. Das sieht in Natura
gar nicht so blöd aus. Eigentlich wollte ich 2 Kehrschleien bauen - wie es sich
für eine anständige Märklin-Anlage gehört. Das passt aber nicht auf die Platte.

#12 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von Holzschwelle 25.10.2012 00:03

Hallo Daniel,

Deine vier Gleispläne finde ich sehr interessant! Ich plane auch gerade eine Anlage mit historischem Material, die eine zweigleisige Strecke aufweisen soll. Mich interessiert insbesondere wie Du die Bahnhofsgleise schaltest, die sowohl aus dem inneren Gleisoval als auch vom äußeren Gleisoval befahren werden können (zweites Gleis von oben beim oberen Bahnhof sowie unterstes Gleis beim unteren Bahnhof). Verwendest Du da spezielle Umschalter, die die Fahrspannung wechselweise von den beiden Stromkreisen in die betreffenden Bahnhofsgleise zuschalten?

Viele Grüße
Christian

#13 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 25.10.2012 00:15

avatar

Ich schalte nur das Bahnhofsgleis mit dem zugehörigen Signal ab.
Ein bischen aufpassen muss man halt schon .

Das soll aber auch so sein - Computersteuerungen mache ich den
ganzen Tag, bei der Eisenbahn soll das alles von Hand gehen.

Gruss
Daniel

#14 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von Holzschwelle 25.10.2012 20:06

Daniel, danke für Deine schnelle Antwort! Das mit dem Abschalten ist schon klar. Aber wie schaltest Du von Hand den Wechsel vom äußeren in den inneren "Kreis" und umgekehrt? Gibt es diese Fahrmöglichkeiten oder sind die Weichenverbindungen nur Dummy? Stöpselst Du da irgendwelche Stecker um? Gibt es einen bestimmten Schalter? Bin wirklich neugrierig, wie Du das machst!

Viele Grüße
Christian

#15 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 25.10.2012 20:29

avatar

Ich bin nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstanden habe.
Alle Weichen sind elektrisch schaltbar. Die beiden Kreise haben
getrennte Transformatoren und sind elektrisch getrennt.
Die Lok fährt einfach in den anderen Kreis und setzt Ihre Fahrt
mit der Trafoeinstellung des anderen Kreises fort.

Der Rangierbereich im Inneren hat ebenfalls einen eigenen Strom-
kreis; die Abstellgleise sind mit einem Schaltpult abschaltbar.

Gruss
Daniel

#16 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von Holzschwelle 25.10.2012 20:42

Ahh, ich glaube, dass ich es verstanden habe! Ich hatte nicht verinnerlicht, dass das eine Märklin-Anlage ist. Ich bin gedanklich von einer Gleichspannungsanlage ausgegangen. Hast Du bezüglich der drei Trafostecker technische Sicherheitsvorkehrungen getroffen? Wenn ein Stecker nicht in der Steckdose ist, aber ein anderer, dann liegt doch am nicht eingesteckten Stecker schon eine sehr hohe Spannung an.

Viele Grüße
Christian

#17 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 25.10.2012 21:17

avatar

Ja, das Problem gibt es bei neueren Anlagen. Das ist eine
Vorkriegsanlage; da sind die Massen der Kreise NICHT
verbunden, daher gibt es auch den Effekt der Rückwärts-
transformation nicht.
Ausserdem bleiben bei mir die Stecker immer in der Dose.

Gruss
Daniel

#18 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von Holzschwelle 25.10.2012 21:45

Da habe ich wieder etwas dazugelernt! Aber wie sieht das mit den Massen im Moment des Überfahrens der Trennstelle aus?

Viele Grüße
Christian

#19 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 25.10.2012 21:54

avatar

Während des Überfahrens werden die Massen kurzzeitig verbunden;
durch die beiden Löffel des Schleiffers auch die Mittelleiter. Für diesen
Augenblick kann es zur Rücktransformation kommen wenn beide
Trafos auf Fahrt stehen und einer davon ausgesteckt ist.

Gruss
Daniel

#20 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von Holzschwelle 25.10.2012 22:00

Das habe ich befürchtet. Das ist bei meiner Planung auch so ein Problem, welches ich gerne umgehen möchte. Ich kann das sicher durch einen geeigneten Gleisplan lösen. Mal schauen ... es gibt ja noch mehr Randbedingungen bei mir.

Daniel, welcher der vier Gleispläne ist denn Dein Favorit?

Viele Grüße
Christian

#21 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 25.10.2012 22:23

avatar

Hört sich an, als ob Kinder damit spielen sollen. Das Problem der
Rücktransformation ist nur durch eine Rücktransformationssperre
sicher lösbar - die ist in den neueren Märkiln-Trafos eingebaut.

Einen Favoriten hab ich nicht - die Entwürfe haben alle Schwächen.
Ich denke über einen neuen Entwurf mit mehr Platz nach...

Gruss
Daniel

#22 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von Holzschwelle 25.10.2012 22:38

Kleinere Kinder dürfen auch damit spielen können, aber vorrangig schon "große" Kinder. ;-) Bei mir soll es nicht Märklin werden. Das Gleismaterial, welches ich beabsichtige zu verbauen, hat drei elektrisch getrennte Leiter - ähnlich wie Trix. Damit bin ich dann unabhängig und kann Dreischienen-Zweileiter, Dreischienen-Dreileiter und Zweischienen-Zweileiter fahren. Da ich sowohl Wechselstrom- als auch Gleichstromfahrzeuge habe, soll meine Anlage auch diesbezüglich flexibel sein. Naja, dazu kommen dann noch ein paar Wünsche hinsichtlich der zu verbauenden Gleisstücke sowie betriebliche Wünsche ...

Ein neuer Entwurf bei Dir... da bin ich gespannt, welche Randbedingungen für Dich wichtig sind!

Viele Grüße
Christian

#23 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 25.10.2012 22:51

avatar

Wechselstromlokomotiven lassen sich (fast alle) auch mit Gleichstrom
betreiben - und damit ist eine Rücktransformation unmöglich.
Wenn du an den Märklin-Trafo (wegen dem Umschaltimpuls) einen
Brücken-Gleichrichter anschliesst bist du aus der Nummer raus.

Der neue Entwurf wird wohl noch etwas dauern, aber die folgenden
Wünsche hätte ich:
- grosser Bahnhof für mindestens sechs 350'er Wagen an der HR800
- zusätzlicher kleiner Bahnhof an der Hauptstrecke (2-gleisig)
- Kehrmöglichkeit in beide Richtungen
- Betriebswerk mit Drehscheibe
- Güterbahnhof mit min. 6 Gleisen und großem Tanklager
- Nebenbahnstrecke mit kleinem Bahnhof
- eine kleine Strassenbahnstrecke - evtl. mit Kehrschleifen

Mir fällt sicher noch mehr ein

Gruss
Daniel

#24 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von Holzschwelle 25.10.2012 22:56

Na die Auflistung hätte auch von mir sein können! Ich will zwischen den Bahnhöfen aber noch eine Ausweichanschlussstelle haben!

Viele Grüße
Christian

#25 RE: Eine Vorkriegsanlage entsteht von B12 25.10.2012 23:22

avatar

Na dann lass und mal fröhlich die neue Planung beginnen.
Was ist dein verfügbarer Platz?

Gruss
Daniel

Xobor Forum Software © Xobor