#1 800er Bürstenkappen - Farben? von tyyyyraa 03.12.2014 21:49

avatar

Hallo,

heute ist mir aufgefallen, dass bei den Vorkriegsloks mindestens zwei unterschiedliche Farben von Bürstenkappen verwendet wurden.
Jeweils goldene Front, die seiten sind dann aber entweder bräunlich oder schwärzlich.
Was hat es damit auf sich?
Ich dachte erst an die Unterscheidung für Kohle und Bürste, aber bei meinen Loks sind immer zwei gleiche vorhanden...

Gruß
Marcus

#2 RE: 800er Bürstenkappen - Farben? von Dieter Weißbach 03.12.2014 22:12

avatar

Hallo Marcus,

bei TRIX war das ähnlich.

1935 waren die Kappen aus vernickelten Messing.

Dann waren sie aus schwarz lackiertem Messing, teilweise auch schon
an der Stirnseite oder auch an den Seiten blank gerieben. Nach dem Krieg
waren sie aus brüniertem Messing, z.T. auch schon blank. An einer Lok
sollten immer zwei gleichaussehende Kappen verwendet werden.

Daneben gab es auch Formunterschiede im Laufe der Jahre, an denen der
Sammler erkennen kann, ob an einer Lok schon getauscht wurde.

#3 RE: 800er Bürstenkappen - Farben? von ancella1039 04.12.2014 10:01

avatar

Hallo marcus

Probiere die bürstenkappen mal zu polieren,bekommst du hochglänzende messing kappen

grüsse der märklin rentner

#4 RE: 800er Bürstenkappen - Farben? von Dieter Weißbach 04.12.2014 10:26

avatar

Hallo Thomas,

ich finde gerade die Messing-Patina verleiht den alten Lokomotiven das gewisse Etwas.

#5 RE: 800er Bürstenkappen - Farben? von elaphos 04.12.2014 11:52

avatar

Die Bürstenkappen für die 700er Loks waren vernickelt (silbern) mit einem schräg oder gerade gerändelten Ring von 2mm Breite zum besseren Greifen beim Fest- oder Losschrauben.
Für die 800er Vorkrigsloks waren die glatten Kappen, wenn sie von außen sichtbar waren, aus Messing geschwärzt, daher dunkelbraun. Die ungeschwärzten blankeren gab es für die Motoren, deren Kappen außen nicht sichtbar waren, wie bei der Drehscheibe 410M, TW 800 und einigen Nachkriegsfahrzeugen wie dem frühen DT800. Als Ersatz gab es in der Nachkriegszeit in der Regel ungeschwärzte Kappen. Wie weit bei der Originalbestückung diese Regel im Einzelfall durcheinander kam, dürfte kaum noch nachzuvollziehen sein, da bei Verlust so oder so nachbestückt wurde.
Grüße, elaphos

#6 RE: 800er Bürstenkappen - Farben? von tyyyyraa 04.12.2014 17:17

avatar

Vielen Dank für die Erklärung!

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz