Seite 2 von 2
#26 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 22.02.2015 22:19

avatar

Hallo Ypsilon,
der Elefantenwagen ist um genau 2 Fehlversuche weiter. Ein Untergestell und ein Wagenkasten, mit denen ich jeweils nicht zufrieden bin. Dieser Knick im Untergestell ist nicht so einfach zu machen, jedenfalls nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt habe.
Im Moment habe ich wenig Zeit, daran weiterzumachen, aber es geht weiter, und ich werde berichten.

Ergänzung vom 24.2.2015: Wir müssen eine neue Wohnung suchen, ob es dort noch einen Platz geben wird für meine kleine Werkstatt, steht in der Sternen! Also, entweder gelingt es mir, den Elefantenwagen bald fertigzustellen, oder.....

Gruß
Karl

#27 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von swiss-tinplater 06.03.2015 17:11

avatar

Hallo Karl
Ich staune immer wieder, wie wir des öftern gleiche oder ähnliche Ideen haben. Für meinen Circus-Knie-Zug ist ebenfalls ein neuer Elefantenwagen im Entstehen. Die beiden Vorgänger, deren Proportionen mich nicht befriedigten, haben trotzdem willkommene Abnehmer gefunden. Der im Bau befindliche Wagen hat als Vorbild einen der drei bei den SBB in Dienst stehenden (oder gestandenen?) Hbck, der aber einen weissen Anstrich bekommt, wie er ursprünglich üblich war.

Der Rohbau im Entstehen. Der Dachaufbau nahm mehr zeit in Anspruch als der ganze Rest!


Testfahrt im Zugsverband


Das Vorbild


Schöne Grüsse aus dem frühlingshaften Zürcher Oberland
Swiss-Tinplater

#28 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 06.03.2015 18:55

avatar

Lieber swiss-tinplater,
das freut mich aber sehr, dass Du Dich hier auch angemeldet hast. Es ist zwar etwas blöd, immer mehrere Foren zu verfolgen. Aber beim FAM hat mir einiges nicht so sehr gefallen, vor allem die Einstellung von manchen, andere Leute erziehen zu müssen. Ich habe den Eindruck, da liegen einige ständig auf der Lauer und warten darauf, anderen eins überzubraten. Na ja, jetzt zum Thema.
Du verwendest wohl einen Buco-Güterwagen-Aufbau? Da hast Du halt das Problem nicht, dass Du diesen abgeknickten Rahmen und den passenden Wagenkasten machen musst. Ich glaube, ich wollte zu viel auf einmal. Ich wollte den Unterbau und den Wagenkasten jeweils aus einem Stück machen. Wer das will, muss super-präzise arbeiten. Eine Biegung, die 1 mm daneben ist, macht das ganze Stück unbrauchbar. Ich werde beim nächsten Versuch mehrere Teilstücke machen, dann kann man beim Zusammenlöten immer noch ein wenig ausgleichen.
Zum Vorbild: anscheinend haben die Schweizer Waggonbauer auf ein höheres Dach gesetzt. Das Konzept beim deutschen Elefantenwagen ist der tiefergelegte Mittelteil. In ebay war neulich ein Tieflader von Hehr, ich habe zwar darauf geboten, aber leider zu wenig. Das wäre eine gute Basis für meinen Elefantenwagen gewesen.
Herzliche Grüße aus dem sonnigen Südschwarzwald
Karl

#29 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von ypsilon 06.03.2015 20:00

avatar

Karl,
lass Dich nicht verzagen. Der Schweizer Wagen ist im Wagenkörper ja wesentlich einfacher als Dein Vorbild. Da geht es letztlich "nur" ums Dach, so wie S-T schreibt.

#30 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von swiss-tinplater 06.03.2015 23:58

avatar

Lieber Karl
Wie Ypsilon schreibt, braucht es oft Geduld und Rückschläge um plötzlich DIE Konstruktionslösung für ein Projekt zu finden, das vorerst einfach nicht gelingen will. Da spreche auch ich aus langjähriger Erfahrung, die mich manchmal fast zur Verzweiflung gebracht hat. Dein Vorbildwagen ist ja auch wesentlich anspruchsvoller in der Umsetzung. Da hatte ich es bedeutend leichter. Der Aufbau besteht jedoch nicht aus Buco-Teilen, sondern aus Einzelteilen von Johannes Grossmann, die er für die "Stückgut-Schnellverkehr"-Doppelwagen verwendet hat und deren Wagenkästen bekanntlich länger sind als diejenigen der normalen gedeckten Replika-Güterwagen. Die Komponenten für 3 Wagen hat mir ein gemeinsamer Freund vor vielen Jahren vermittelt. Daraus habe ich vor einiger Zeit einen gedeckten Güterwagen Typ Oppeln der SNCB gebaut. Aus den restlichen Teilen entsteht ein Oppeln ohne Bremserhaus der CFL und der gezeigte Elefantenwagen. Dessen SBB-typisches Bremserhaus ist ein Eigenbau.
Mit mitternächtlichen Grüssen
Swiss-Tinplater

Schon bald ist "Tinplater-Weihnacht" (Schwäbisch Gmünd)!

#31 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 13.03.2015 21:59

avatar

Hallo,
jetzt hab ich mal Wagenkasten, Dach und Türen. Das Untergestell mache ich aus drei Teilen. Damit man das besser anpassen und gegebenfalls etwas ausgleichen kann.
Gruß
Karl

#32 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von swiss-tinplater 16.03.2015 16:45

avatar

Lieber Karl
Gratulation, jetzt kommt's perfekt. Weiterhin viel Erfolg! Dein Elefantenwagen wird toll.
Mit besten Grüßen aus dem verregneten Tessin
Swiss-Tinplater

#33 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von swiss-tinplater 21.05.2015 13:35

avatar

Hallo Zirkus-Liebhaber

Geschafft! Dank des schlechten Wetters, das glücklicherweise Gartenarbeiten verhinderte, ist der Elefantenwagen des Circus Knie endlich fertig geworden. Die Elefantendamen Patma, Siri, Delhi und Ceylon sind bereits mit dem Zug unterwegs.



Aus den restlichen Teilen ist ein Güterwagen Typ Oppeln der Luxemburgischen Staatsbahnen entstanden



Schöne Grüsse aus der Monsunzeit im Zürcher Oberland
Swiss-Tinplater

#34 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 21.05.2015 13:57

avatar

Hallo Swiss-Tinplater,
schön sind Deine Wagen geworden. Die Beschriftung vom Elefantenwagen sieht sehr gut aus, und der blaue gedeckte Güterwagen ist bestimmt ein Hingucker in einem Güterzug. Mit dem frischen und etwas frechen Farbton ist er wahrscheinlich nicht zu übersehen.
Bei meinem Elefantenwagen habe ich leider etwas Pech beim Lackieren. Da ich im Freien lackiere, muss ich halt immer schönes Wetter abwarten. Windstill sollte es auch sein. Außerdem habe ich im Garten zu tun, meine Band hat überraschenderweise gerade viele Termine, und ich stecke mitten im Umzug. Zwar nur in eine Nachbargemeinde, aber vielleicht dauern solche Umzüge länger, als wenn man alles in einem Rutsch machen muss. Aber wie heißt es so schön: Alles wird gut.

Ich gehe mal davon aus, dass wir uns in Tuttlingen treffen? Kommt Ihr Schweizer wieder am Samstag?

Bis dann, viele Grüße
Karl

#35 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 26.06.2015 10:54

avatar

Endlich ist er fertig, mein Elefantenwagen. Er hat mich viel Geduld gekostet, erst mal der Aufbau. Ich wollte kein Fake bauen, also einen normalen Güterwagen mit durchgehendem Boden und einfach einen Kasten darunter löten. Es sollte schon ein abgesenktes Bodenblech sein.
Als Schwierigkeit stellte sich auch das Lackieren heraus. Mir war die Grundierung ausgegangen und so habe ich, ungeduldig wie ich bin, die gelbe Farbe direkt auf das Messingblech gespritzt. Es stellte sich heraus, dass die Deckkraft der Farbe nicht sonderlich gut war, so musste ich mehrmals spritzen. Kleine Fehler versuchte ich mit Farbe aus Farbdöschen von Revell auszubessern. Obwohl beide Farben Kunstharzlacke waren, haben sich die Lacke nicht vertragen und es gab gekräuselte Stellen. Also wieder abschleifen und nochmal alles lackieren. Gestern ist mir vor dem Überlackieren mit Klarlack eine Tür runtergefallen mit dem Ergebnis, dass eine Ecke Lack abplatzte. Also da muss ich noch erheblich üben!
Ich hoffe, die Fehler sind nicht allzu sichtbar. Zur Not lasse ich den Zirkuszug etwas schneller fahren

Der kleine Elefant jedenfalls hat jetzt mehr Platz zum Ein- und Aussteigen.

Gruß an alle Zirkusbahner
Karl



#36 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von ypsilon 26.06.2015 14:55

avatar

Hallo Karl, gut geworden. Ich gratuliere! Ein wenig Anteil daran ist auch virtueller Natur.
Mich irritiert aber die Farbe zum Zirkusnamen. Darüber haben wir nicht geredet. Sarrasani war immer grün-weiss. Allerdings war Sarrasani auch kein Reisezirkus. Zumindest in der dargestellten Zeit. Den Vorwurf musst du dir vom ex Dresdner gefallen lassen. Das mindert nicht die handwerkliche Leistung und dein Dranbleiben trotz Rückschlägen.

#37 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 26.06.2015 15:54

avatar

Ypsilon,
ja, ich weiß das mit den Farben. Von Märklin gabs den Sarrasani Zug in H0 richtig in grün-weiß mit diagonaler Farbabgrenzung (oder war es Primex?). So weit so gut. Ich habe mich für meine übrigen Sarrasani-Zirkusfahrzeuge an die von Märklin in Spur 0 und 1 verwendeten Farbgebungen gehalten, also weißer Grund mit roter Schrift. Woher das kommt, weiß ich nicht, wäre aber mal interessant zu erfahren. Von Märklin gab es ja Zirkusfahrzeuge "Knie" und "Sarrasani" und neutral, also ohne Aufschrift. Für den Schweizer Zirkus Knie passt es. Ob nun die Knie-Fahrzeuge zuerst da waren und man hat dann auch für den deutschen Markt mit Sarrasani was bieten wollen, weiß ich nicht, läge aber nahe.
Diesen Spezial-Elefantenwagen mit tiefergelegtem Mittelteil gab es meines Wissens im Echtbetrieb nur beim Zirkus Krone, diesen Wagen kennt man auch in der Modellbahnerwelt mit gelbem Grund und roter Schrift. Daran habe ich mich gehalten. Es ist die Freiheit des Tinplaters.
Wenn auch als Bahngesellschaft "DB" drauf steht, habe ich immerhin als Heimatbahnhof Dresden verwendet (man muss genau hingucken, um es lesen zu können).
Gruß
Karl

#38 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von ypsilon 26.06.2015 17:03

avatar

😢Huhu. Gelb und DB und Dresden und Sarrasani und 30er Jahre. 😭😭😭😭😭😭 Alles auf einmal. Das geht doch nicht!!!!!!!

#39 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 27.06.2015 08:34

avatar

Hallo,
hier ein paar Informationen zu den originalen Elefantentransport-Spezialwagen. Meine Weisheiten habe ich aus dem sehr interessanten Buch von Volkhard Stern "Der Zirkus kommt!" - Zirkus-Sonderzüge in Deutschland von 1900 bis 2000, erschienen 2012 beim EK-Verlag.
Carl Krone hat diesen Elefantentransporter mit dem in der Mitte tiefergelegten Längsträger selbst entworfen und 1925 drei Stück davon bei der Rathgeber-Waggonfabrik in München bestellt. Ursprünglich waren die Wagen weiß gestrichen, später gelb mit roter Schrift. In jedem Wagen konnten 5 Elefanten transportiert werden. Die Wagen waren als Privatwagen bei der Deutschen Reichsbahn bzw. Deutschen Bundesbahn in den Wagenpark eingestellt, Heimatbahnhof war München Hbf.
Der Wagen auf dem Bild der Reichsbahn-Version sieht noch ziemlich neu aus, das Foto dürfte also aus der Mitte der Zwanziger Jahre stammen. Das Aufnahmedatum des Bildes der Bundesbahn-Version ist bekannt, es ist der 3. Mai 1988. Der Wagen hat schon einige ausgebesserte Stellen und sieht nicht mehr so elegant aus. Nach und nach verlegen nun die Zirkusunternehmen ihre Transporte weg von der Schiene auf die Straße. Der letzte Elefanten-Spezial-Transportwagen wurde 1999 ausgemustert.
Gruß
Karl



#40 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von Dieter Weißbach 27.06.2015 08:51

avatar

Hallo Karl,

könntest Du bitte aus dem zitierten Buch die Orginalmaße des Elefantentransportwagens nennen ?
Achsstand, Wagenkastenlänge, und LüP ?

Danke.

#41 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von Blech 27.06.2015 09:25

Ypsi,
du schreibst, Sarrasani sei kein Reisezirkus gewesen.
Ich erlebte Sarrasani irgendwann -vor vielen Jahrzehnten- in Offenbach.
Vorkrieg, Krieg eher nicht -mir sind nur die Farben (grün und weiß) und der Name in Erinnerung
-und der Platz, wo er stand. Nämlich nahe der Wohung meiner Großeltern. Deshalb war ich dort.
Schöne Grüße aus Hessen
Blech

#42 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von kablech 27.06.2015 10:32

avatar

Hallo Dieter,
hier wie gewünscht die technischen Daten (soweit in dem Buch beschrieben):
LüP 13,9 m
Ladelänge 11,9 m (zum Beispiel das Bremserhaus reduziert auch die Ladelänge)
Letzte Gattungsbezeichnung Hkko
Ladefläche 31,5 qm
Zulässige Geschwindigkeit 120 km/h
Der Autor schätzt das Gesamtgewicht des Wagens mit 5 Elefanten auf weniger als 40 Tonnen.

Zwei der drei Wagen waren schon 1960 ausgemustert worden. Das letzte Exemplar wurde 2003 vom Gleisanschluß des Großmarktes in München in der Thalkirchener Straße auf einen Straßen-Schwertransporter verladen und nach Weßling in Oberbayern gebracht. Dort steht er auf einem Stück Gleis am Sitz des Krone-Gestüts.

Die Sonderzüge des Zirkus Krone wurden in drei Teilen gefahren, zwei Züge zu je 50 Wagen und einer mit 30 Wagen.

Gruß
Karl

#43 RE: Der Zirkuszug in Tinplate Spur 0 braucht einen Elefantenwagen von Dieter Weißbach 27.06.2015 11:58

avatar

Hallo Karl,

vielen Dank. Zum Vergleich die Maße des Glt Dresden m. Brh.:
LüP 12,8 m
LoP 11,5 m (ohne Puffer, aber mit Bremserhaus)
Wagenkastenlänge ohne Bremserhaus 10,8 m

Das Bremserhaus benötigt eine Länge von 0,7 m, die Puffer jeweils 0,65 m.

Beim Elefantentransportwagen würde sich unter Berücksichtigung der o.g. Daten eine
Wagenkastenlänge ohne Bremserhaus von 11,9 m ergeben, wie in Deinem Buch als
Ladelänge genannt.

Ich habe mir das deshalb genauer angesehen, um zu prüfen, ob man einen Glt Dresden
zum Elefantentransportwagen umbauen kann. Letzterer ist allerdings 1,1 m länger.
Mal schauen, falls mich mal eines Tages die Langeweile überkommt, was aber b.a.w.
nicht zu erwarten ist ...

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit des zweiachsigen Elefantentransportwagens von
120 km/h ist für das Baujahr bemerkenswert (das war die Höchstgeschwindigkeit der
Schnellzugwagen). Dies setzt ein ensprechendes Fahrwerk und eine ausreichende
Bremsanlage voraus.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz