Seite 2 von 2
#26 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von Ostmodell69 04.01.2018 09:47

avatar

Hallo Wolfgang, auch wenn die gemessenen Werte an der Stephan etwas abweichen, hier wie versprochen die Teile vom Bauplan der 80er von Rehse.





Viele Grüße
Torsten

#27 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 05.01.2018 07:19

Hallom Thorsten
Auch Dir herzlichen Dank für Deine Hilfe!!!!
Ich bin an der Lok jetzt dran. Ich denke mal noch 6 Wochen,dann gibts Fotos!!!

Einen guten Tag Wolfgang

#28 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 07.01.2018 13:18

Ein guter Freund Ulrich aus der Tinplateszene war schon fleißig und hat eine Zeichnung angefertigt:



Leider nur als PDF Datei,ich weiß nicht wie es anders geht.

Einen schönen Sonntag Wolfgang

#29 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 07.01.2018 13:32

Habe noch was:

Beim Bearbeiten der Stephan Lok ist mir aufgefallen,daß die beiden Wassertanks rechts und links des Kessels aus Holz sind. Mich stört das nicht.

Einige Kollegen,die mir Hilfestellung bei der Lok leisten,sagten mir,daß es das NIEMALS gegeben hätte. Sieht aber sehr orginal aus.
Was stimmt jetzt???
Einen schönen Sonntag Wolfgang

#30 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von Ostmodell69 07.01.2018 18:23

avatar

Hallo Wolfgang, Wasserkästen aus Holz habe ich bisher noch nicht gesehen und glaube auch nicht das es so original ist.

Viele Grüße
Torsten

#31 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von jalo 07.01.2018 22:09

avatar

hallo wolfgang,
die wasserkästen sind der knackpunkt bei der lok...(befestigung zu gering)
ich bin auch der meinung das die aus holz nicht original sind...
aber wie gesagt, die lok gab es von stephan in mehreren ausführungen (unterschiede: motor, federung etc.) und als bausätze...
warum macht sich jemand die mühe die teile als saubere zeichnung darzustellen...aber echt superschön....ich hoffe das gibt keinen ärger...firma stephan gibt es zwar nicht mehr...ist aber noch aktiv..
vielleicht bekommen wir das so für alle teile zusammen...und damit eine bauanleitung....
die original teile sollten stück für stück auftauchen...
vielleicht findet sich jemand der die anbauteile nachgießt..bzw. nachbaut...um vorhandene loks zu reparieren oder unvollständige bausätze zu komplettieren....
das ist aber ein ideeless projekt...rechnet sich nicht
die original trittbleche sind z.b. von rehse...evtl. hat jemand noch das presswerkzeuk...
es muß ja nicht gleich eine replika entstehen...
die bauteile sind aus messing oder weißmetall...

aber zumindestens könnte man mal die unterschiedlichen varianten vorstellen...
aber wie gesagt...viel arbeit...und ich hab geduld...



oben ein original von der firma gebaut...alter großer motor(auch von stephan gebaut), einfache federung, papiebeschriftung...aber beleuchtung...
hat mal jemand die getriebebox auseinander genommen?

gruß jalo

#32 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 21.01.2018 09:47

So Freunde
Inzwischen gehts weiter und ein Freund hat mir die fehlenden Steuerungsteile angefertigt. Nochmals Danke an die beiden Forumskollegen wegen ihrerer Unterstützung.








Auf den anderen Fotos habe ich nochmals die Wasserkästen fotografiert. Die Wasserkästen haben eine Metallaußenfläche und innen eine Holzfüllung die innen ca 2mm übersteht.
Ich kann nur sagen,das sieht ganz orginal aus. Wenn das lackiert ist ist das erst auf den dritten Blick sichtbar,daß es Holz ist.

Euch allen einen schönen Sonntag Wolfgang

#33 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 09.10.2019 16:55

Freunde
Es ist weitergagangen mit der BR 80 (Es ist mühsam!) Scheinbar gibt es mehrere Versionen dieser Lok. Recht primitive,einfache Ausführung, alles überwiegend aus Stahl und Aluminium und bessere, detalliertere Ausführungen aus Messing. Ich habe die aus Blech, die auch besser zu meinen Tinplatesachen paßt.
Ich bin jetzt mit den Detaillierungen sehr weit fortgeschritten, möchte aber gerne wissen, was an den Löchern unterhalb der kleinen ovalen Lichtöffnungen angeschlossen war. Leitungen oder Bediengestänge.






Für Informationen, Fotos wären super, wäre ich dankbar!!
Schönen Abend noch Wolfgang

#34 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von Knolle 09.10.2019 18:37

avatar

Guten Abend zusammen,

da sollten Stellstangen für z.B. Ventile durch gegangen sein.
Einzige mir bekannte Dampflok der BR 80 ist die, die im DGEG Museum in Bochum-Dahlhausen steht.

Schönen Abend wünscht Knolle

#35 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von jalo 09.10.2019 19:58

avatar

moin...
hab eigentlich gerade keine Zeit... aber freue mich auch über jede Antwort...
also normal müßten da ein paar mehr Löcher sein...
und von jedem geht eine leitung ab..mittig ein Bauteil...





naja Tinplate?....
sind eigentlich mit die ersten Finescale...klar nicht mit heute zu vergleichen..aber selbs die halten stand.
noch ein par Infos vom Hersteller-Nachfahren (nicht mehr aktiver Modellbahnhersteller):
ca.200-250 "Werksseitig" mit und ohne Federung der Achsen, Beleuchtung und ein paar "Schönere (gesupert zur damaligen Zeit)"...zwischendurch Antrtriebswechsel (Motor,Getriebe, NEM-Räder)
und dann noch die Bausätze.
Davon viele nie fertig gestellt oder sehr individuell gestalted. Dann noch ein paar Reperaturen (Faulhabermotor, auf spetzielle Gleise angepasst etc.)
Es sind alles Handarbeitsmodelle. Auch die zum Teil aus Bausätzen entstandene sehr genauen Modelle, die von Profis gebaut wurden.

mfg

#36 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 10.10.2019 07:10

Jalo DANKE!
Daß Du trotz Zeitstress` mir einige Fotos des gefragten Bereiches eingestellt hast. Es ist wohl so, wie Du es beschreibst, daß es doch wohl sehr viele Versionen gegeben hat. Da es bei meiner Version kein Stück Buntmetall gibt und wie Ihr in meinen vorangegangenen Beiträgen seht,
die Wasserkästen sogar aus Holz sind (was von Kennern heftig abgestriiten wurde), denke ich , daß es eine ganz frühe Version ist. Es gibt einen Händler ( https://www.spur0tuning.de/bauteile_br80.html ) der speziell für die BR 80 sehr schöne Feingußzusatzteile produziert. Diese sind aber für mein Modell ganz sicher zu
" finescalig". Ich werde die Löcher in der Führerhausvorderwand zulöten und gut ist. Ein paar Trittstufen noch, Elektrik und Lack dann ist die Lok fertig. Schön wäre es doch noch mehr über Versionen und Entwicklungen über die Zeit von dieser legendären "STEPHAN BR 80" zu erfahren.
Schönen Tag noch Wolfgang

#37 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 10.10.2019 09:06

Hallo Knolle
Es gibt sieben erhaltene Exemplare. Das kommt sicher daher, daß die RAG nach der Ausmusterung bei der DB viele noch jahrelang weiterverwendet hat.

Mit einem Gruß Wolfgang

#38 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von Ostmodell69 10.10.2019 17:58

avatar

Hallo zusammen,
ja, es gab viele Versionen. Egal ob Fertigmodell oder selbst aus dem Bausatz gebaut, man konnte es auch damals bis zur Perfektion treiben. Hier mal ein Blick auf das Fahrwerk meiner Stephan 80:





Die Stromaufnahme dieser Lok erfolgt über die Bremssohlen!

Viele Grüße
Torsten

#39 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 28.10.2019 19:36

Freunde
Es geht jetzt weiter mit meiner "rustikalen" Stephan Br 80 :




Hier nochmal zwei Fotos von den blechverkleideten Holzwasserkästen



Da sich der "Gast Timo" nicht mehr gemeldet hat, und mir niemand sagen konnte ,wie er zu erreichen ist, bleibt jetzt die Lok
so "grob" wie sie ist, und wie ich sie bekommen habe. Ich bin mir ganz sicher, das das alles orginal ist.
Sandgestrahlt sieht schon alles besser aus und jetzt kommen für mich die Lackierarbeiten, die ich nur äußerst widerwillig angehe.
Mit Farbe und Sprühdosen stehe ich auf Kriegsfuß, maximal das Ansprühen von Drehgestellen gelingt mir gut.
Drinke mir heute Abend etwas Mut an und Morgen geht`s zur Sache.

Schönen Abend noch Wolfgang

#40 RE: [Rolf Stephan, Berlin] Kleine Lok ganz groß! von SWfreund 08.11.2019 15:31

Fertig!!!!!!!!!! Endlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Endlich habe ich die letzten Schrauben angezogen und hier für Euch ein paar Fotos gemacht:










Trotz einiger PN`s hin und her konnte letztendlich die Bauzeit und der Ursprung dieses "Einfachmodells" nicht geklärt werden.
Ich hoffe, ich kann mit Eurem strengen Urteil über meine Arbeit gut weiterleben!!!!

Einen schönen Tag noch Wolfgang

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz