#1 Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von SK800 02.12.2015 10:11

Hallo Zusammen,

ich bin gerade dabei eine Anlage mit Märklin Mittelleiter zu planen .

Auf der Suche nach den passenden Teilen bin ich auf eine Frage und eine Besonderheit gestoßen :

Frage : Wo dran kann ich die passende Drehscheibe erkennen , also Baujahre 1952 bis 1956.

Besonderheit : Bei der Suche nach den fehlenden Gleisen bin ich auf seltene Alu M-Gleise gestoßen , was hat das auf sich ?

MfG

#2 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von elaphos 02.12.2015 11:06

avatar

Von 1952 bis 55 hatte das Drehscheibenhäuschen eine rote Lampe auf dem Dach, die beim Drehen leuchtete. Also wäre eine solche mit roter Lampe auf jeden Fall für die gefragte Zeit stimmig. Ab 1956 fehlte die rote Lampe-
Bezüglich des Blechmaterials der Mittelleitergleise habe ich mir bisher keine Gedanken gemacht, wann hier Aluminium eingesetzt wurde.
Grüße, elaphos

#3 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von SK800 02.12.2015 12:13

Hi,

super, vielen Dank, dann habe ich die Falsche .

Auf gehts mit der Suche..

MfG

#4 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von Eisenbahner 02.12.2015 16:43

avatar

Hallo SK 800,
nicht nur Schienenmaterial, sondern Schürzenwagen 346/x und auch die Aufgleisungshilfe wurden
um 1953/54 aus Aluminium hergestellt.

Gruß
Hans-Gerd

#5 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von SK800 03.12.2015 15:38

Hallo Hans-Gerd,


das ist ja der Hammer...

Vielen Dank für die Info !!

Beste Grüße

SK 800

#6 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von ancella1039 14.12.2015 00:29

avatar

das mit dem alu hatte ich auch schonmal gehört
leider nie wagen gefunden aus alu,war ja auch nicht meine sammlerzeit

grüsse thomas

#7 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von elaphos 14.12.2015 14:20

avatar

...gibt es aber recht häufig bei den Schürzenwagen aus den 50ern.
Grüße von elaphos

#8 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von Eugen & Karl 18.12.2015 22:28

Hallo,

die Materialpalette änderte sich mit der Metallbewirtschaftung im Koreakrieg. Die Auswirkungen finden sich auch in anderen Sortimentsteilen wie den Metallbaukästen und im Spur 0 Programm.


Viele Grüße

#9 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von Rumpelbahner 20.03.2017 10:57

Moin,
auch beim EK3600 sind Abdeckung und Gleisbett aus Alu gefertigt worden. Erkennt man oft schnell am korrodierten Mast in Verbindung mit Nur-Verschmutzem/Bemaltem-Rest.
Gruß ... Thomas

#10 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von gn800 09.07.2017 16:00

Hallo SK800, falls es wirklich eine Drehscheibe komplett aus Alu gab (was ich wegen des sehr weichen Materials bezweifele),

sollte man die durch Biegetest und evtl. an der Farbe an Fehlstellen u. Ä. erkennen.

Dass es evtl. eine 410 M mit Aludrehteller gab, ist allerdings möglich.

Welche Artikelnummer soll diese Drehscheibe haben?

Grüße

Johannes

#11 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von elaphos 10.07.2017 15:38

avatar

Die genannte Drehscheibe für die Zeit von 1952 bis 57 hatte bis 1956 die Nr. 410NG, 1957 nach der Umstellung auf das neue Nummernsystem die Nr. 7027.
Grüße, elaphos

#12 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von cmnhorsebreeder 11.07.2017 15:23

avatar

Einfach einen Magneten an die Drehscheibe halten!

Freundliche Grüße von Claudia

#13 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von gn800 12.07.2017 16:32

Hallo Leute, wie erwähnt, ich bezweifele sehr, dass es eine Drehscheibe aus Alu gab.

Aluminium ist sehr weich und verbiegt sich sehr leicht, kann aber weniger leicht wieder exakt in die alte Form gebracht werden.

Das bedeutet, es würde bei Verwendung für eine Drehscheibe die Belastungen durch die schweren Loks nicht aushalten.

Die Drehscheibe würde sich bei jeder Benutzung verbiegen und wäre deshalb sehr bald wellig, uneben und damit unbrauchbar.

Man müsste nach Benutzung die Drehscheibe in einem Schraubstock o. Ä. mit einem Hammer wieder gerade richten.

Das ist offenbar schon bei so einfachen Geräten wie dem Aufgleisgerät der Fall!

Ich habe beim MEC hier in Neustadt selbst so eines in der Hand gehabt.

Es verbiegt sich bei fast jeder Handhabung, ist schon stark wellig und darum nicht mehr brauchbar.

Alu ist als Material für eine Drehscheibe komplett unbrauchbar!

Grüße

Johannes

#14 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von cmnhorsebreeder 13.07.2017 12:12

avatar

Das glaube ich nicht, Johannes.

Es kommt wohl auf die Legierung an.
Wie Du weißt, bin ich auch Jägerin. Daher ist mir DURAL ein Begriff. Diese hochfeste Aluminiumlegierung wird z.B. für die Schlösser von Schrotflinten verwendet. Und da muss das Material hohe Drücke aushalten! Und die geringen Toleranzen beim Öffnen und Schließen der Waffe müssen präzise jahrzehntelang eingehalten werden.

Freundliche Grüße von Claudia

#15 RE: Alu - M- Gleise und Drehscheibenvarianten von gn800 13.07.2017 14:49

Hallo Claudia, stimmt!

Es geht da hauptsächlich um das Gewicht, wie überall, wo Alu Verwendung findet.

Grüße

Johannes

Xobor Forum Software © Xobor