#1 2-achsiger Herr-Triebwagen von Rote FD 50 13.07.2016 10:19

Der 2-achsige Triebwagen nach der Zeichnung Nr. 0311 von Herr hatte es mir schon immer angetan. Jetzt sind die gelaserten Sperrholzteile gekommen und so ich denn meine vielen Projekte sortiert bekomme, wird sich die Zeit für die Montage finden. Schönen Gruß Eberhard





#2 RE: 2-achsiger Herr-Triebwagen von Rote FD 50 22.07.2019 15:13

Die gelaserten Teile lagen nun so lange, dass ich endlich mal mit dem Zusammensetzen begonnen hab. Das macht natürlich Spaß, wenn alles paßt. Ich werde noch einen zweiten Wagen ordern und den dann motorisieren. Jetzt stehe ich allerdings vor dem Problem der Beschriftung. Beim Stöbern im Netz bin ich auf diesen Beitrag gestoßen, der scheinbar genau diesen Triebwagen abhandelt:

1939 wurden für die Gardelegen-Neuhaldensleben-Werflinger Kleinbahn vier 2-achsige Dieseltriebwagen von der Waggonfabrik Dessau als Triebwagen 51- 53 sowie 61 erbaut. Diese gelangten dann als VT 135 536 - 539 zur DR. Während die einmotorigen Triebwagen VT 135 536 - 538 bis 1970 ausgemustert wurden, erhielt der 2-motorige Triebwagen noch die Bezeichnung als 186 028 und war bis Mitte der 70er Jahre im Einsatz. Abbildungen dieser Fahrzeuge finden sich u.a. in “Die “6000er” der Deutschen Reichsbahn” (EK-Verlag)

Die von mir gefundenen Bilder lassen die Beschriftung nicht erkennen. Kann mir jemand dahingehend weiterhelfen?

Danke im Voraus und Gruß

Eberhard





#3 [Herr - Bauplan] - 2-achsiger Triebwagen von bernd k 22.07.2019 15:50

Hallo,
hier zwei Buchtipps, die vertiefend zum Thema Triebwagen und Beschriftung Auskunft geben:
Die Triebwagen der Reichsbahn-Bauarten
Anstrich und Bezeichung von Trieb- und Reisezugwagen

#4 RE: [Herr - Bauplan] - 2-achsiger Triebwagen von Rote FD 50 22.07.2019 20:32

Hallo und danke für den Buchtip. Werde mich mal darum bemühen.

Gruß Eberhard

#5 RE: [Herr - Bauplan] - 2-achsiger Triebwagen von Rote FD 50 03.11.2019 16:29

Inzwischen hab ich dem Herr-Triebwagen die nötige Farbe gegeben und alles was der Bauplan verlangte rein- und rangebaut. Ja, wie zu sehen ist, fehlt immer noch die Beschriftung. Ich hab ziemlich viel in Bewegung gesetzt, um näheres dazu zu erfahren, aber alles erfolglos. Alles was im Netz und in Büchern vom VT 135 539 kursiert, ist nicht aussagekräftig. Auch die Autoren der einschlägigen Literatur konnten, oder wollten nicht weiterhelfen. Immerhin hat der Kontakt mit dem Museum in Gramzow mehr über den dazugehörigen und natürlich noch zu fertigenden Beiwagen gebracht. Verrückt eigentlich, was man für einen Aufwand betreiben kann, nur damit ein Triebwagen einigermaßen original ein paar Runden auf der Anlage rattern kann.

schönen Restsonntag und Gruß Eberhard





#6 RE: [Herr - Bauplan] - 2-achsiger Triebwagen von Dieter Weißbach 03.11.2019 16:35

avatar

Hallo Eberhard,

welche Sperrholzqualität und welche Materialstärke hast Du beim Lasern verwenden lassen ?

#7 RE: [Herr - Bauplan] - 2-achsiger Triebwagen von Rote FD 50 03.11.2019 17:20

Hallo Dieter,

laut Bauplan sollte alles in 1mm (Bodenplatte 3mm) ausgeführt werden. Die Sperrholzart ist Birke. Zu der Qualität kann ich nichts sagen. Das Material wid gestellt.

Gruß Eberhard

#8 RE: [Herr - Bauplan] - 2-achsiger Triebwagen von Rote FD 50 28.01.2020 19:40

Vorhergehend hatte ich doch den zum Triebwagen gehörenden Beiwagen erwähnt. Nach eingehendem suchen hab ich neben Bilder aus Gramzow auch andere Fotos erhalten, die eine Zeichnung und die entsprechende Fertigung aus Sperrholz zuließen. Problematisch war auch hier die Beschriftung. Originale Anhaltspunkte gab es nirgens. Auch die Museumsleute in Gramzow konnten die frühere Beschriftung nicht nachvollziehen. Mir blieb daher nichts anderes übrig, als an Hand der vorhandenen technischen Daten etwas zusammenzustellen, was dem Original nahe kommt. Nichts also für Nietenzähler, aber den Anspruch des Originalitätsfetischisten will und kann ich für meine Machwerke ohnehin nicht erheben. So ähnlich jedenfalls hätte Anfang der 50ziger Jahre der Triebwagen der GHWK mit dem Beiwagen die Fahrgäste durch die Altmark tranportiert haben können...

Gruß Eberhard

















Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz