Seite 2 von 2
#26 RE: Hornby-Dublo-Electric - Geschichte mit vielen Bildern von Dieter Weißbach 28.05.2018 21:36

avatar

Guten Abend,

sehr zu empfehlen ist das Buch Hornby Dublo 1938 - 1964 von Michael Foster, am besten die neuere Auflage mit dem weiß
unterlegten Aufdruck unten rechts. Dort ist eine recht gute Übersicht über die Entwicklung des
Lieferprogramms enthalten.

Und ja, bei den Top-Raritäten kann es in Einzelfällen vierstellig werden.

#27 RE: Hornby-Dublo-Electric - Geschichte mit vielen Bildern von www.spur00.de 09.06.2018 13:27

avatar

Hallo zusammen,

sehr schöne Zusammenstellung
als kleine Ergänzung die Hochbordwagen der vier Bahngesselschaften aus der Vorkriegszeit, insbesondere die Fahrwerke der Güterwagen sind sehr Zinkpest gefährdet.




Die Aufbauten der verschiedenen Hochbord- und geschlossenen Wagen sind baugleich und unterscheiden sich nur in der Litho.


von links nach rechts BR 1953-58, LMS 1949-53, SR 1949-53

Die Bremswagen dagegen sind jeweils eigenständige Modelle:

Links LMS, rechts BR (ex LNER) beides NK Ausführung


SR Bremswagen 1948-53

Insbesondere die SR Wagen gelten als selten.

Zum Abschluß noch ein kleines Schmanckerl aus 1957/58

Um den Export anzukurbeln hat HD für Canada eine Lok und einen Brakevan "canadisiert"

Bisher habe ich leider "nur" eine Lok in meiner Sammlung der Wagen fehlt nocht.
Von diesen Loks wie immer wenn etwas selten ist gibt es viele Nachbauten, ich gehe aber davon aus das es sich hierbei um ein Original handelt.


Grüße

Rainer

Xobor Forum Software © Xobor