#1 [Wiking] Zinnfiguren aus Serie "Wehrmachtsmodelle" 1:200 von Big.Hand 08.06.2018 12:39

avatar

Hallo zusammen,
bereits vor einiger Zeit konnte ich die folgende Figurengruppe günstig erwerben:


Mit MMM‘ler als Grössenvergleich.

Auch wenn ich schon eine Weile zivile Zinnfiguren sammele, hatte ich diese noch nicht gesehen. Anschließend erfuhr ich dann, dass Sie zu der Serie „Wehrmachtsmodelle“ in 1:200 von Wiking gehören. Als KDV eigentlich nicht so meins, aber gut, Kulturgut. …und für mich sehen die immer noch zivil aus…
Aus der gleichen (sehr freundlichen) Quelle kam dann noch ein Polizist:

Und als letztes eine kleine Pferdeherde:


Die weißen Flecken auf zwei der Pferde ist keine Zinkpest, die Pferde sollen „Schecken“ sein.
Die Figuren gab es sowohl bemalt, als auch roh.
Wegen des Maszstabes bin ich hier ja eigentlich in der falschen Kategorie, aber ja auch nicht der Erste.
Viel Spass
LG Micha

#2 RE: [Wiking] Zinnfiguren aus Serie "Wehrmachtsmodelle" 1:200 von Blech 08.06.2018 15:47

Micha,
im WSN -"Wiking Sammler Netzwerk"- habe ich in sechs Fortsetzungen
meine Forschungen zum Thema Wiking 1:200 beschrieben.
Es ergaben sich viele Dinge, die bis dahin nicht publiziert worden sind.
Besonders um das Wirken der Herren Eberhard Breyel und Dr. Grope, die Teilübernahme der Bestände
und Neufertigung durch Mercator, -und dann natürlich bei der Auflösung der Rautenberg-Sammlung.
Als guten Katalog empfehle ich "Wiking Wehrmacht- und Verkehrs-Modelle"
der Autoren Breyel und Haevecker. Hier aber nur die Ausgabe von 2010/2011.
Die Geschichte dieser Modelle ist sehr interessant und sie hat viele Aspekte.
Bei Wiking wurden noch im März 1945 Pakete mit diesen Produkten nach Würzburg verschickt
-dort warteten bereits die Amis vor den Toren und in Berlin baute man noch Prototypen 1:200,
als die Russen schon die Stadt beschossen...
Freundliche Grüße aus Südhessen
Botho

#3 RE: [Wiking] Zinnfiguren aus Serie "Wehrmachtsmodelle" 1:200 von Oxytocin 08.06.2018 18:29

avatar

Zitat von Blech im Beitrag #2
...und in Berlin baute man noch Prototypen 1:200,
als die Russen schon die Stadt beschossen...


Das wundert mich überhaupt nicht Wenn dem Querdenker preußischer Provenienz die Besatzung nicht passt, dann findet sie für ihn auch nicht statt.

#4 RE: [Wiking] Zinnfiguren aus Serie "Wehrmachtsmodelle" 1:200 von cmnhorsebreeder 08.06.2018 19:50

avatar

Hallo, Micha!

Zu Deinen Figuren ist mir folgendes aufgefallen:

- die Pferde sind keine Herde, sondern gehören in einen Anspann. Sie tragen nämlich Geschirre! Also sollte man nach den zugehörigen Kutschen suchen. Wahrscheinlich sind das militärische Fahrzeuge aus dem 2.Weltkrieg, gemäß dem Thema "Wehrmacht". Protzen, Feldküche etc. Weiß Botho dazu näheres?

- die Menschengruppe zeigt einen Mann in SA-Uniform mit Gürtel und Schulterriemen. Wäre die Gruppe farbig gefasst, wie die Pferde, würde es sofort ins Auge fallen.

73 Jahre nach Kriegsende betrachte ich solche Darstellungen unvoreingenommen und ohne Wertung, sondern als Zeugnisse deutscher Geschichte. Putzig dazu ist der kleine Hund. Er ist eindeutig ein Terrier! Und die große Gruppe der Terrierrassen kommt aus England - ein Feindeshund hat sich also eingeschmuggelt 😁
Also ein schöner Fund!

Freundliche Grüße von Claudia

#5 RE: [Wiking] Zinnfiguren aus Serie "Wehrmachtsmodelle" 1:200 von Blech 09.06.2018 09:27

Claudia und Micha,
die "Fußgängergruppe" (im deutschen Katalog: "Volksgenossen") mit dem SA-Mann ist hier wahrscheinlich ein Nachguss.
Denn im Original sind die Konturen doch etwas klarer.
Nachgüsse gibt es viele.
Ja, es gab einen Pferdewagen, den "Gefechtswagen" (#70)
und eine Protze (#66a).
Die Pferde gab es mit Zaumzeug, oder ohne "in Ruhe" oder "angehend" ( alle #57a)
und mit Reiter (#57).
Schönes Wochenende!
Botho

Xobor Forum Software © Xobor