#1 [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 12.09.2018 19:56

avatar

Für die Kollegen der Spur 1 zeige ich heute einen seltenen Schienenwagen von Bing in Spur 1. Gebaut laut Schiffmann bis 1912. Der Zustand hier ist sehr gut, im Grunde unbespielt. Leider fehlt die originale Ladung.

Frage 1: Hat jemand eine Idee woher ich möglichst passend patiniertes Gleismaterial als Ersatz für die fehlenden Schienen bekommen kann? Bei Thul kann ich anrufen und Neumaterial ordern, das weiß ich. Aber eine andere Idee? Wenn ich alte Gleise demontieren würde bleiben häßliche Abdrücke an den Stellen wo die Gleise montiert waren. Das würde ich gern vermeiden. ich weiß, ein hoher Anspruch...

Frage 2: Die Lackschichten heben sich teilweise ab. Ich würde das gern befestigen ohne in die Substanz einzugreifen. Wer kennt einen Trick?







#2 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von WolKo 14.09.2018 23:24

Hallo Ypsilon,
Wenn Du Wert auf originale, unverbaute Schienen-Stränge aus der Zeit um 1910 legst, dann wirst Du wohl kaum fündig werden.
Ich empfinde es nicht als Sakrileg, wenn Teile aus normalen Schienen genommen werden. Habe noch das Vorgänger-Modell
mit den älteren Drehgestellen und Gussrädern. Aber ebenfalls mit Fehlstellen durch abgeblätterten Lack. Habe mal gehört oder
gelesen, dass man Spiritus-Nebel daraufsprühen könnte. Selbst probiert habe ich es aber noch nicht. Ich lass' es lieber wie es ist.
Falls Du keine alten Bing-Gleise in Spur 1 hast, ich könnte Dir vermutlich aushelfen. Ich muss nur suchen.
Viele Grüße
Wolfgang

#3 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von Holzschwelle 16.09.2018 14:35

Hallo ypsilon,

ich würde an deiner Stelle das mittlere Stück einer mittlere Schiene von alten Drei-Schienen-Gleisen nehmen. Die Mittelschiene ist mit relativ "weichem" Material isoliert. Da sind die Abdrücke minimalst. Und ein mittleres Stück hat den Vorteil, dass die mitunter aufgebogenen Enden und die Abdrücke beim Ablängen der Schiene wegfallen.

Vielleicht hilft mein Vorschlag dir weiter.

Viele Grüße
Christian

#4 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 16.09.2018 16:51

avatar

Wolgang, Danke für die Infos. Das Profil ist von Spur 1. Ist das sicher? Auf dein Angebot komme ich gern zurück. Aber zuerst prüfe ich mal meine Bestände.

#5 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von WolKo 16.09.2018 19:56

Ich habe Bing-Schienen in Spur 0 und I. Wie schon geschrieben, muss ich suchen. Informiere mich sobald Du einen Überblick hast.
Viele Grüße
Wolfgang

#6 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 17.09.2018 22:45

avatar

Mehr durch Zufall habe ich heute wohl die ideale Lösung für mein "Problem" gefunden. Ich kann ein gerades Gleis mit Stromanschluss schlachten. Da ist der Mittelleiter tatsächlich nicht stark geklemmt und die Außenschienen sind auf die Schwelle gelötet. Damit bekomme ich drei gute glatte Schienen ohne Prägung. Nun brauche ich noch drei passend erhaltene Gleise dieser Art. Mit der Zeit kommt das rein - ich habe schon öfter solche Gleise wieder fort gegeben. Oder hat jemand davon etas übrig?

#7 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von Holzschwelle 07.10.2018 08:38

Guten Morgen Ypsilon,

bist du mit dem Nachbau der Schienenladung schon weitergekommen? Liegen die einzelnen Schien "lose" auf dem Wagen und durch eine Ladungssicherung gehalten oder werden sie untereinander zusammengelötet?

Viele Grüße
Christian

#8 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 07.10.2018 12:19

avatar

Christian vielen Dank für die Nachfrage.
Ich bin nur wenig weiter gekommen.
Drei passend patinierte Schienen habe ich. Aber ich brauche viel mehr. Mein Vorrat an Gleisen von Bing ist auch sehr überschaubar wie ich vor wenigen Tagen festgestellt habe.
Bis heute gehe ich davon aus, dass die Schienen einzeln und lose aufgelegt waren. Und mit Kette quer befestigt. Spieltauglich erscheint mir das nicht, denn bei jedem Hochheben des Wagens kommt alles durcheinander. Zusammen löten ist wahrscheinlich eine gute Idee.

#9 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von Holzschwelle 07.10.2018 14:43

Hallo ypsilon,
irgendwo habe ich mal einen Schienentransportwagen in Spur 1 gesehen, da war die Ladung Schienen durch zwei Blechstreifenbügel gesichert. Die Blechstreifenbügel waren an den Enden abgekantet und mit einem Schanierstift am Wagenboden befestigt. Aber dein Wagen ist anders. Beim Spur 0- Wagen - zumindest den ich habe - gibt es auch keine Befestigung am Wagenboden.

Viele Grüße
Christian

#10 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 07.10.2018 15:50

avatar

Dann hast Du wahrscheinlich den Wagen von Märklin gesehen. Von diesem kenne ich auch die Blechbügel.

#11 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von sammelwahn 07.10.2018 16:14

Hallo Y,
hier ein Bild aus dem Bing Katalog 1909, da scheinen auch Blechbügel drauf zu sein.



mit bestem Gruß
Arne

#12 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 07.10.2018 16:32

avatar

OK, Danke. Und offenbar hatten die Schienen Stifte, sonst wären sie nicht "zusammenfügbar".
Die auf dem Bild zu sehenden an den Längsseiten angelöteten Ösen haben hier offenbar keine Funktion. An meinem Wagen sind jeweils noch Drahtringe drin. Daher nahm ich an, dass da Ketten vorhanden waren.
Nun komme ich jedoch ins Grübeln.

Vielleicht waren die Schienen in ovalen Blechbändern als Banderole zusammen gefasst. Das kann aber nur vernünftig halten, wenn die Schienen gegenläufig zusammengelegt werden, also eine in normaler Lange, die nächste auf dem Kopf stehend, die nächste wieder normal usw.
Dann wiederum könnte das "Paket" lose im Wagen gelegen haben.

Jetzt habe ich nochmals im Schiffmann nachgeschlagen.
Dort ist die ältere Variante (wie oben in Arnes Katalogbild) nur bis 1904 gebaut worden. Im Katalog 1909 wäre also das falsche Bild. (Und das setzt sich fort 1912, aber auch hier gibt es noch den Hinweis "zusammenfügbare Gleise". Vom jüngeren Wagen habe ich in Katalogen kein Bild gefunden).

Schiffmann zeigt beide Wagen jedoch mit Ketten. Der jüngere Wagen (also wie meiner) hat keine Stifte in den Gleisen und keine Banderole.

Ich glaube man kann das nur richtig klären, wenn man mal ein Original mit Ladung zu sehen bekommt.

#13 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von Blech † 07.10.2018 16:41

Ypst-
guck mal "Als die Züge fahren lernten" -Seite 97.
So habe ich das schon öfters gesehen -also ohne Bügel oder Ketten.
Schöne Grüße
Blech

#14 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 07.10.2018 16:59

avatar

Der Wagen von Udo Becher ist m.E. übermalt und verändert. Die Schienen hat Becher in seiner Art braun angemalt und sie haben keine Stifte. Die Längsseiten haben keine Ösen mehr, sondern irgdnwas anderes und das sieht angebrutzelt aus.
Den Wagen habe ich als erstes begutachtet, als ich meinen bekam, und dann als nicht verwendbare Referenz aussortiert.

#15 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von Udo 07.10.2018 20:35

avatar

Hallo, Ypsilon,

Schiffmann hat sich geirrt. Im BING-Katalog von 1909 steht nicht "zusammenfügbare Gleise", sondern "mit einzelnen, zu Geleisen zusammenfügbaren Schienen".

Das könnte bedeuten, dass die auf dem Waggon liegenden Schienen so ausgeführt waren, also mit jeweils einem oder auf der anderen Seite auch einen (zur damaligen Zeit) eingelöteten Stift (festquetschen kam erst später) zum Verbinden mit der nächsten Schiene, um im Spielbetrieb zusammen mit den Schwellen von dem Schwellentransportwaggon richtige "Geleise" anzufertigen. Also, so etwas kann ich mir für die "Jugendeisenbahn", auch wenn dieser Ausdruck wohl von Märklin stammt, lebhaft vorstellen.

Übrigens sieht es auf der Abbildung im BING-Katalog so aus, als wenn entweder jede Schiene jeweils einen Stift gehabt hätte und die Schienen dann wechselseitig gelagert wurden, oder es gab zwei Sorten von Schienen mit zwei Stiften und ohne Stifte.

Beide Waggons für den Transport von Schienen und Schwellen hatten damals (und heute sowieso) ihren Preis, wurden also in der Regel von gut betuchten Leuten erworden. Jetzt fehlt nur noch das Bing'sche Spezialwerkzeug, um die Laschen der Schwellen am Schienenfuß zu befestigen. Alles denkbar ! Die "Knaben" halten Schwelle und Schiene, und der Herr Generaldirektor rutscht auf Knien auf dem Boden und verbiegt fachgerecht oder so die Befestigungslaschen. Ich könnte mir diese Situation sogar mit dem Zar und seinem Sohn vorstellen. Schließlich hat Monsieur Brianne auch Märklin und BING geführt und seine Spezialeisenbahnkästen mit diesen Fabrikaten ausgestattet.

Der Waggon von Ypsilon har keine Schienen mehr. Wahrscheinlich wurden sie schon verarbeitet.

Schönen Gruß
Udo

#16 RE: [Bing] Schienenwagen 7086 von ypsilon 07.10.2018 21:34

avatar

Udo,
meines Wissens gab es von Bing keinen Schwellenwagen. Ich habe mir die gleiche Frage gestellt, aber in keinem Katalog etwas zu einem Schwellenwagen gefunden.

Was Bing nun mit "zusammenfügbaren Schienen meinte wenn es solo keine Schwellen gab - ich weiß es nicht. Letztlich kann man ja zwischen zwei Gleise mit Schwellen solche Schienen einzeln einsetzen. Irgendwie hält das schon. Sieht doof aus und fällt auch gleich wieder auseinander, aber was kümmert das uns heute?

Bei Schiffmann sieht es so aus als ob die Schienen mit einseitigem Stift auflagen und zwar gegenläufig. So wie ich es weiter oben beschrieben habe.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz