#1 Schaufensteranlage von jalt 13.11.2018 10:26

Guten Morgen, bin neu in diesem Forum, wobei mich bestimmt einige kennen von der GHO Austellung in Berlin 2018 - bin der mit der Schaufensteranlage 0403 der Jens halt
Ich Sammele bevorzugt Märklin H0 und eben auch Schaufensteranlagen von Märklin.











So nun zu meinem Anliegen, ich habe kürzlich eine Schaufensternlage erbeutet zu der ich ein paar Fragen habe, kann sie schlecht identifizieren, ist auch verbastelt, was Kabelage und den ursprünglichen Gleisplan etc. angeht
Weiß jemand die Märklin Artikelnummer dieser Anlage ( auf der Kiste steht in Wachsmalkreide 483 - wäre dann möglicherweise 0483 als Nummer - die gibts aber glaube ich nicht).
Oder hat jemand sogar eine Abbildung wie sie ursprünglich aussah, und könnte mir die zukommenlassen - das würde bei der Restauration doch arg helfen.
Ich hefte mal Bilder vom " Auffindezustand " an - man beachte die originale Kiste mit Wachspapier ausgeschlagen. Leider fehlt der entscheidende Teil des Versandetiketts um sie auf ein Datum einzugrenzen.
Falls also irgenwer im Forum da Infos für mich hat, wäre das Toll
Nach Berlin ist vor Gaggenau und Gaggenau ist vor Berlin
Liebe Grüße aus dem Waldeckschem Jens

#2 RE: Schaufensteranlage von elaphos 13.11.2018 13:11

avatar

Wenn der Trafo ursprünglich für die Anlage vorgesehen war, muss sie vor 1975 gefertigt worden sein, da dieser Trafo nach 1974 nicht mehr im Programm war. Bis 1970 gab es die Blechbrücken mit Pfeilern in Mauerwerkmanier. Die glatten Plastikbrückenpfeiler mit Plastikbrücken gab es ab 1971. Also müsste die Anlage aus der Zeit von 1971 bis 1974 stammen. Eine Nummer für diese Anlage habe ich leider nicht gefunden.
Neben dem Dach des einen Hauses fehlt noch ein zweiter Prellbock. Ich denke auch, dass der Trafo ursprünglich nicht direkt auf der Anlage stehen sollte, sondern mit einem zweiten (für jeden Kreis einen) separat. Dann müsste zwischen den beiden Kreisen eine Mittelleiterisolierung stecken - oder ursprünglich gesteckt haben.
Grüße, elaphos

#3 RE: Schaufensteranlage von Weichenlaterne 13.11.2018 14:42

avatar

Hallo ,

die Anlage dürfte auch auf der Oberfläche total verbastelt sein ... ich bezweifel mal, das die Brücke sowie " 2 Gleiskreise " auf dieser Platte original drauf sind .

Der "Kenner" würde zu seinen Fragen erst einmal die Abmaße die Kiste oder besser der Anlage mitteilen ...

Falls die Maße 150 cm x 80 cm sein sollten , erhärtet sich der oben erwähnte Verdacht .

Grüße aus Hessen

#4 RE: Schaufensteranlage von jalt 13.11.2018 19:24

Hallo Weichenlaterne, Hatte ich ja geschrieben, das der Gleisplan so nicht passt, Die Brücke mitsamt Auffahrten gehört da nicht hin. Darunter sind allerdings noch die Abdrücke vom M Gleis zu erahnen so das ich vermute das es ursprünglich dort verlegt war. Das Abstellgleis quer über die Sraße dürfte auch nachgefummelt sein.
Ok Habe die Platte gemessen, ist tatsächlich 150x80cm groß. Wüßte denoch gerne wie sie orginal ausgesehen hat Schönen Abend allerseits Jens

#5 RE: Schaufensteranlage von jalt 13.11.2018 19:29

Danke für den Trafo Hinweis, denke zum datieren hilft auch der Märklinaufkleber mit der älteren Schrift. Die Brücke war wohl eher nicht so verbaut - das ist nachgerüstet Danke und schönen Abend Jens

#6 RE: Schaufensteranlage von Dieter Weißbach 17.11.2018 18:29

avatar

Hallo Jens,

stell doch mal Deine Werksanlage 0402 von 1964 vor, die Du im Oktober 2018 in Berlin gezeigt hast.

#7 RE: Schaufensteranlage von Eugen & Karl 20.11.2018 07:22

Hallo,

die eingangs gezeigte Anlage war einmal die Modellanlage 0486 und stammt aus dem Jahre 1971.

"Maße der Anlage: 150,0X80 cm"

Der Gleisplan war ursprünglich einfacher:

"Die voll ausbaufähige Anfangsgarnitur 2963 "Güterzug mit Transforma-
tor" und die Gleiszusatzpackung 5091 ergeben eine interessante Mo-
delleisenbahn für Ihr Schaufenster. Die geringen Maße gestatten eine
problemlose Dekoration im Fenster. Erstaunlich ist, welche Fülle von
Anregungen diese kleine Anlage bietet und wie überzeugend hier die
Demonstration des Hobbys Modelleisenbahn gelungen ist. Auch ein
eiliger Passant kann sich der Wirkung dieses Schaustückes nicht ent-
ziehen."

Viele Grüße

#8 RE: Schaufensteranlage von jalt 25.11.2018 07:33

Guten Morgen Dieter, wie du von Till weißt, bin gerade im Stress mit meiner Ladeneröffnung , werde aber später gerne mal die 0402 vorstellen Grüße aus dem Wldeckschem Jens

#9 RE: Schaufensteranlage von jalt 25.11.2018 07:38

Hallo Eugen&Karl, vielen Dank für euere ? Antwort, 0486 scheint zu stimmen, hatte ich schon aus einer anderen Quelle mitgeteilt bekommen, nun weiß ich aber immer noch nicht wie sie ursprünglich aussah, da ich sie gerne so wiederherstellen würde. mfg Jens

#10 RE: Schaufensteranlage von martinf 25.11.2018 14:45

avatar

Hallo Jens,

hast Du Infos dazu, in welchem Geschäft die Anlage ausgestellt war? Auf der Holzkiste ist mir die Aufschrift Schweinfurt aufgefallen, und da ich in der Gegend aufgewachsen bin, interessiert mich das natürlich!

Viele Grüsse
Martin

#11 RE: Schaufensteranlage von jalt 26.11.2018 08:47

Hallo Martin, habe die Anlage in der Nähe von Schweinfurt gefunden, Dittelbrun/ Hambach, von Privat, Schweinfurt ist leider der einzige Hinweis, der Adressaufkleber ist leider unvollständig so das der Adressat nicht mehr zu sehen ist- gabs den Anfang der 70erer viele Märklin Händler dort ??
Viels Grüße Jens

#12 RE: Schaufensteranlage von martinf 26.11.2018 23:54

avatar

Hallo Jens,

Hambach - Nachbarort meines Heimatdorfs ;-)

in den 70er / 80 Jahren gab es schon einige Märklin-Händler in Schweinfurt, soweit ich mich erinnere:

Kirchner am Roßmarkt
Schierling in der Luitpoldstraße
Gerber - nähe Fischerrain
Kaufhaus Horten, Jägersbrunnen
Markert hinter dem Marktplatz in der Brückenstraße
Fenn in der Nähe vom Roßmarkt / Johannisgasse?
Peter Riedel (?) in der Niederwerrnerstraße

wobei nach meiner Einschätzung wohl nur die ersten vier für eine Schaufensteranlage in Frage kommen.

Viele Grüsse
Martin

#13 RE: Schaufensteranlage von jalt 15.12.2018 09:59

Hallo Martin, habe noch mal ein Bild oben eingefügt, mit dem Versandaufkleber eingefügt, ist leider nicht viel zu sehen. Aus den kryptischen Zahlen könnte man mit viel Fantasie ein Datum August 1970 herleiten? Vieleicht weiß ja jemand im Forum was dazu. Ich suche übrigens immer noch einen Gleisplan / Abbildungen wie die Anlage original ausgesehn hat . Schöne Weihnachtszeit an alle Jens

#14 RE: Schaufensteranlage von martinf 09.01.2020 12:56

avatar

Hallo Jens,

was ist denn inzwischen mit der Anlage geworden? Hast Du neue Infos für uns?

Viele Grüsse
Martin

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz