#1 TRIX EXPRESS Wärterhaus 20/301 ab 1937 von trixkarl49 28.12.2018 22:58

Liebe TRIX EXPRESS Freunde, liebe Kibri-Freunde, sehr geehrte Forenbesucher,

das Wärterhaus mit Warnkreuz von Kibri 0/47/2 gab es von 1937 bis 1952 in vielen Varianten und mit den unterschiedlichsten Stempel.
Diese Kibri – Wärterhäuser wurden und werden in diesem Forum, wie auch in anderen Foren, mehrfach in Wort und Bild ausführlich behandelt.

Ich möchte mich daher als TRIX EXPRESS Sammler den Wärterhäusern widmen, die aus meiner Sicht für TRIX EXPRESS unter der Katalog Nr. 20/301 ab 1937 hergestellt wurden.


Bilder 1 und 2

Bild 1


Bild 2

Sockel gelblich-braun/beige
Wärterhaus mit rot-oranger Backsteinoptik. Backsteine am Haussockel braun unterlegt.
Giebel rot/braun, Dach helles rot, Zaun einfarbig,
Dieses Haus trägt den Stempel „Kibri Made in Germany“.
Es soll den Sockel auch ungemarkt geben.

Bilder 3 bis 5

Bild 3


Bild 4


Bild 5

Änderung: Sockelfarbe;
Wärterhaus mit gelb-oranger Backsteinoptik;
Backsteinreihen nicht mehr farblich unterlegt;
braune Latten am Giebel hellbeige unterlegt,
Zaun zweifarbig;
Sockel ungemarkt.

Bilder 6 bis 8

Bild 6


Bild 7


Bild 8

Änderungen:
Beide Häuser sind mit einem Schutzlack überzogen, der mit der Zeit vergilbt.
Die Häuser bekommen dadurch eine Farbe zwischen grün bis gelb.
Keine Backsteinoptik. Backsteinreihen grau unterlegt.
Die Schindeln im Giebel sind dunkelgrau; hellgrau unterlegt.

Bilder 9 bis 12

Bild 9 = linkes Haus mit Schutzlack, rechtes Haus ohne Schutzlack.


Bild 10 = Linkes Haus Dach lachsfarben, rechtes Haus rotes Dach


Bild 11 = Giebel und Backsteine farblich unterlegt


Bild 12 = Änderung der Sockelfarbe

Bilder 13 bis 16

Bild 13


Bild 14


Bild 15


Bild 16

Änderungen:
Erneut die Sockelfarbe;
alle Dächer lachsfarben;
Schindel im Giebel und Backsteinreihen sind nicht mehr farblich unterlegt.

Bilder 17 bis 22

Bild 17


Bild 18


Bild 19


Bild 20


Bild 21


Bild 22

Das Haus ist grünlich und hat ein rotes Dach.
Graue Backsteine und Dachlatten, beides hellgrau unterlegt.
Unterschied: Die Fenster sind beige (nicht weiß) umrahmt.
Der Sockel ist dunkelgrau (im Bild zu hell) mit drei dezenten grünen Streifen und nunmehr OHNE Beleuchtung.

Bilder 23 bis 28

Bild 23


Bild 24


Bild 25


Bild 26


Bild 27


Bild 28

Die Fenster dieses Hauses haben nunmehr Fensterkreuze.
Die Hauswand ist mehr grünlich (auf dem Foto zu hell).
Das Dach ist rot und geprägt.
Backsteinreihen und Giebel sind farblich unterlegt.
Die Türfüllungen sind jetzt hell (weiß)
Der Sockel ist extrem farbenfroh mit kräftigen Farben.


Der II. Weltkrieg endete im April 1945. Während der letzten Kriegsjahre kam es zu deutlichen Einschränkungen bis hin zur totalen Einstellung der Produktion.
Späte Kriegsproduktionen kann man leicht an den vereinfachten Ausführungen erkennen.

Nach Endes des II. Weltkriegs gab es keine Kibri Artikel mehr für TRIX EXPRESS.

Kibri produzierte allerdings die Wärterhäuser noch bis 1952 in vielen Varianten.
Ab 1938/39 mit dem Stempel Kibri, nach dem Krieg mit „Kibri & Briel american zone“;
danach "Kibri Made in US Zone“.

Dies ist jedoch ein anderes Kapitel und sollte unter der Überschrift
„Kibri Bahnwärterhäuser 0/47/2 von 1937 bis 1952“
eine eigene Wertschätzung erfahren und für alle Forenbesucher zugänglich sein.

Über Bilder weiterer TRIX EXPRESS Varianten mit Sockel ohne Stempel würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
trixkarl49

#2 RE: TRIX EXPRESS Wärterhaus 20/301 ab 1937 von trixkarl49 20.08.2020 20:44

Liebe Trix Express und Kibri-Freunde.

Diese drei Wärterhäuser habe ich bereits in meinem Beitrag # 1, Bilder 13 -16 vorgestellt.


Ein gleiches Wärterhaus konnte ich dieser Tage meiner Sammlung hinzufügen. Diesmal mit der Originalverpackung.












Obwohl UNGEMARKT und somit für TRIX EXPRESS 20/301 hat die OVP den Aufkleber von Kibri mit der Katalog-Nr. 0/47/2.


Mir wäre als TRIX EXPRESS Sammler eine OVP mit der TRIX EXPRESS Katalog Nr. 20/301 viel lieber gewesen.

Was nicht ist, kann noch werden.

In diesem Sinne wünsche ich noch einen schönen Abend und bleibt gesund.

trixkarl49

#3 RE: TRIX EXPRESS Wärterhaus 20/301 ab 1937 von BlackAdder 20.08.2020 20:54

avatar

Hallo Karl,

sehr schönes Wärterhaus in toller Erhaltung. Aufgrund der "Fundsituation" zusammen mit anderen Kibri- und Trix-Stücken aus der Zeit in der gleichen Auktion und somit vermutlich aus der gleichen Quelle, gehe ich von einer stimmigen Komposition aus. Wenn dem so ist, wurden entweder "Kibri-Wärterhäuser" auch ungemarkt, oder eben "Trix-Wärterhäuser" in der Kibri-Schachtel verkauft.

Wir müssen uns wohl endgültig von einer stringenten Trennung verabschieden...

Viele Grüße
Patrick

#4 RE: TRIX EXPRESS Wärterhaus 20/301 ab 1937 von trixkarl49 20.08.2020 21:19

Hallo Patrick,

ich teile Deine Auffassung, zumal wir ja, zumindest ab 1939, dieses Phänomen auch schon bei anderen Kibri – Artikeln gesehen haben.

Entweder ungemarkt in Kibri OVP, oder
mit Kibri Stempel in TRIX EXPRESS OVP.

Alles ist möglich.

Viele Grüße,
Karl

#5 RE: TRIX EXPRESS Wärterhaus 20/301 ab 1937 von trixkarl49 21.08.2020 15:48

Liebe TRIX EXPRESS – Kibri Freunde,

ergänzend zu meinem Beitrag # 2 zeige ich noch einen Bleistiftvermerk auf dem Originalkarton, der erst heute mit Hilfe einer liebenswerten Sammlerfreundin aus dem italienischen übersetzt wurde:


Zitat:

„Casa cantoniera ist das italienische Wort für Bahnwärterhaus.
Casa cantoniera 00 ist also die Beschriftung des Inhaltes auf Italienisch.“

Zitat Ende.

Weiter wird vermutet, dass dieses Bahnwärterhaus in der ital. Schweiz verkauft wurde.

TRIX EXPRESS hat allerdings die ungemarkten Wärterhäuser auch in der Schweiz unter der Katalog-Nr. 20/301 angeboten.

Somit dürfte Kibri das ungemarkte Wärterhaus auch im Ausland unter der Kibri-Katalog Nr. 0/47/2 verkauft haben.

War wohl nix mit TRIX EXPRESS Wärterhaus 20/301.

Viele Grüße,
trixkarl49

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz