Seite 1 von 2
#1 [MSW Weimar] Spur S von cmnhorsebreeder 18.01.2019 17:14

avatar

Die im Folgenden vorgestellte Bahn habe ich bereits unter dem Stadtilm Thread veröffentlicht.
Da gehört sie aber gar nicht hin!

Dieses Set ist von MSW Weimar/DDR und wurde ab 1964 gefertigt.
Nachdem Stadtilm 1964 mit der Herstellung von Modellbahnen aufgehört hatte, führte MSW die Fertigung von Bahnen der Spur S fort.

Typisch für diesen Hersteller sind die kräftigen und robusten Uhrwerke, die die Loks antreiben. Sehr häufig findet man eine schwarze BR 80 aus Plaste. Die Karosserie dieser Dampflok ist baugleich mit der Stadtilmer Lok. Dort hat sie immer schwarze Räder, bei MSW immer graue.

Ich besitze noch eine dem "Krokodil" nachempfundene Blechlok in Originalverpackung. Auch sie hat ein kräftiges Uhrwerk und läuft in Spur S. Elektrische Antriebe hat MSW nicht gebaut.

Ebenso typisch für MSW sind die roten Räder der Waggons.

Das Schienenmaterial ist 1:1 von Stadtilm übernommen.











Freundliche Grüße von Claudia

#2 RE: [MSW Weimar] Spur S von cmnhorsebreeder 18.01.2019 17:23

avatar

Hier die Packung mit dem Güterzug von MSW Weimar.

Das Foto stammt nicht von mir. Es befindet sich auf www.seppelbahn.de und ist von 2010.


Übrigens putzig: das Deckelbild und der Inhalt der Schachtel zeigen die Waggons in genau umgekehrten Farben!

Freundliche Grüße von Claudia

#3 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 19.01.2019 00:37

avatar

Hallo.
Die MSW-Loks hatten auch rote Räder. Bevor der Betrieb zum VEB wurde, hieß er Galvanik Weimar. Es wurden nur Uhrwerkloks hergestellt. Das oben erwähnte "Krokodil" war mit V60 beschriftet und ich würde eher sagen, daß die Lok einer Grubenbahn ähnelt. Eine Diesellok in rot bzw. blau, jeweils mit weißem Dach gab es auch noch. Sie stellt eine tschechische T334 dar, wobei die mittlere Achse weggelassen wurde. Galvanik Weimar hatte auch noch eine einfache Schlepptenderlok im Programm, aus Blech gebaut, Wagner-Windleitbleche, B-Kuppler und dazu ein einfacher zweiachsiger Tender. Beschriftet war sie wahlweise als 64 002 oder als 38 1234. Dazu gehörten im Set 2 Donnerbüchsen bzw. eine Donnerbüchse und ein Packwagen. Die Personenwagen kenne ich in grün, rot und blau, den Packwagen in rot und grün. Allen gemein war die Ausstattung mit einer Hakenkupplung, wobei zwischen Galvanik Weimar und MSW aber Unterschiede in der Ausführung bestehen. Sie lassen sich jedoch größtenteils untereinander kuppeln. Weimarer Bahnen fuhren auch auf Pappschwellengleisen. Die Geometrie entspricht der von Stadtilm. Es gab nur Kurven und Geraden, jeweils in einer Länge. Die Schwellenabstände sind viel kürzer als bei den Stadtilmer Gleisen und die Hohlprofilschienen haben eine etwas andere Form, Stadtilmer Schienen sind oben abgerundet, die Weimarer sind kantig. Weimarer Loks fahren nur in eine Richtung und verfügen nur über einen manuell bedienbaren Start/Stop Hebel. Funktionsgleise gibt es nicht.
LG Steffen

Nachtrag: Die Donnerbüchsen aus Weimar sind wesentlich kürzer und einfacher gearbeitet, als die Stadtilmer.

#4 RE: [MSW Weimar] Spur S von cmnhorsebreeder 19.01.2019 10:23

avatar

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung dieser Bahn, Steffen!

Ich habe vor Jahren mal die erwähnte grüne E-Lok gefunden und sofort gekauft. Sie war billig, hübsch, lief gut und war als Ergänzung zu meiner BuB Spur S Anlage recht brauchbar. Da sie gemarkt war, habe ich damals ein bischen gelesen zu MSW Weimar. Vereinzelt sind mir dann auch Waggons mit den roten Rädern zugelaufen. Die habe ich aber immer weitergegeben.

Wahrscheinlich liegt es daran, daß ich in Schleswig-Holstein lebe, daß ich diese Lok als selten einschätze! Der Weg von und nach Weimar ist weit, Spielzeug von dort verirrt sich kaum hierher...

Ich werde mal in den Keller steigen und die Lok hervorkramen. Dann gibt es Fotos!

Freundliche Grüße von Claudia

#5 RE: [MSW Weimar] Spur S von Lastra 38 19.01.2019 12:37

Hallo,

von Galvanik Weimar gab es auch noch einen zweiteiligen Doppelstock Zug.

MfG Lastra

#6 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 19.01.2019 20:41

avatar

Entschuldige Lastra, wie konnte ich nur die Doppelstockeinheit vergessen. Die ist mir in rot und in grün bekannt.
Und weiter geht's. Die T334 gab es im Set mit 2 Flachwagen. Für die Flachwagen gab es aufsteckbare Rungen, oder man belud sie mit Containern. Es gab normale Container als auch Kühlcontainer jeweils mit zu öffnenden Türen, Tankcontainer in blau und in gelb sowie oben offene Container in zwei unterschiedlichen Höhen. Für die hohen wiederum hatte man auch Deckelplatten, die sich oben einrasten ließen (wobei die kleinen Haltenasen meist nicht lange hielten). Passend zu allen Containern gab es entsprechende LKW und Sattelzüge aus der Transit- bzw. Bison-Serie. LKW und auch Anhänger dazu für je einen Container, SZM mit Aufliegern für einen bzw. auch zwei Container. Zur Verladung hatte man passende Fahrzeug mit entsprechender Hubeinrichtung aus der Tansit-Serie oder man behalf sich mit dem ADK aus der Bison-Serie. Diese Fahrzeuge wurden in mehreren verschiedenen Set's für die Straße, die Schiene oder auch beides angeboten. Auf die restlichen LKW dieser Serien hier einzugehen, würde wohl zu weit führen. Insgesamt war das ein gut durchdachtes und aufeinander abgestimmtes Spielzeug für den kleinen Lademeister von morgen. Ich habe auch noch einen gut dazu passenden Überladekran, habe aber keine Ahnung, wer den gebaut hat und ob der je dazu gehörte. Aber der macht sich gut dazu.
LG Steffen

#7 RE: [MSW Weimar] Spur S von tischbahn 20.01.2019 19:33

Hallo zusammen,

dieses Thema findet man auch in der Spielzeug Antik Revue 7-8/2001. Abgebildet ist dort auch eine Straßenbahn, die aber viel mehr "Spiel-Charakter" für die Kleinen hat.
Dieses und andere Hefte dieser Reihe findet man mit etwas Geduld in der Bucht.

Ciao,
Horst

#8 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 21.01.2019 06:24

avatar

Moin.
Die Bimmel kam von "Anker" aus Eisleben. Dort müßten auch die Tornado-Bahnen gebaut worden sein, bin ich mir aber nicht zu 100% sicher. Da müßte ich mich erstmal schlau machen.

LG Steffen

#9 RE: [MSW Weimar] Spur S von cmnhorsebreeder 21.01.2019 10:19

avatar

Zur Startpackung des Güterzuges suche ich den roten Hochbordwagen.
Hat jemand einen abzugeben?

Freundliche Grüße von Claudia

#10 RE: [MSW Weimar] Spur S von kdoe 21.01.2019 17:41

Hallo

sehr groß sind meine Bestände in Spur S nicht .... aber ein paar Fotos kann ich beisteuern.

Hier zuerst das "Krokodil"


Dann eine BR80 mit roten Rädern


Die T334 mit Contaimer- und Personenzug



Ist es sicher, dass es die 64 002 auch in Spur S gab? Ich kenne die nur in Spur 0


Und etwas ab von Spur S - von MSW gabs auch was in H0


Gruß Klaus

#11 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 21.01.2019 20:27

avatar

Hallo.
Ja, die 64 002 gibt es auch in Spur S, ich habe 1 1/2 davon im Bestand. Dazu waren aber donnerbüchsenähnliche Personenwagen. Die Lok gab es, genauso wie die Doppelstockeinheit, für beide Spuren, da waren nur jeweils andere Fahrwerke/Drehgestelle drunter.
LG Steffen

#12 RE: [MSW Weimar] Spur S von cmnhorsebreeder 26.01.2019 11:51

avatar

Die Startpackung Spur S Güterzug von MSW Weimar ist bei mir eingelaufen!

Der Karton ist prima erhalten. Er zeigt sogar die Kat.-Nr. und den damaligen Einzelverkaufspreis.
Der Inhalt ist nicht ganz so gut. Der Lok fehlt die Steuerung und der Kupplungshaken hinten. Der rote Hochbordwagen fehlt ganz. Die Schienen sind vollständig, müssen aber gepflegt werden.

Trotzdem ist das Set insgesamt sammelwürdig! Es wird daher, zusammen mit der Startpackung des Personenzuges, in der nächsten Woche in seine alte Heimat nach Thüringen zurückkehren und die Sammlung der Stadtilmer bereichern.

Der grüne Niederbordwagen ist in erstklassigem Zustand. Interessant ist, daß Achsen und Räder ursprünglich aus roter Plaste sind und werksseitig grau überspritzt wurden.











Freundliche Grüße von Claudia

#13 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 26.01.2019 15:29

avatar

Moin Claudia.
Die 80 soll es auch ohne Treibstangen gegeben haben. Ich habe aber noch welche rumliegen, wenn Du sie anbauen möchtest Sind zwar von Stadtilm, aber die dürften baugleich sein. Darf ich nicht vergessen, sie am 23.2. mit einzupacken.
Pinge mich lieber vorher nochmal an.

LG Steffen

#14 RE: [MSW Weimar] Spur S von cmnhorsebreeder 26.01.2019 16:27

avatar

Steffen, dann lassen wir diese BR 80 so, wie sie ist. Vielleicht ist sie ja so original...
Aber trotzdem vielen Dank für Dein Angebot!

Freundliche Grüße von Claudia

#15 RE: [MSW Weimar] Spur S von Holzschwelle 27.08.2019 20:59

Hallo,

in Ergänzung zu #10, in dem das "Krokodil" und ein Spur-0-Zug gezeigt werden, hier die zugehörige Kö in Spur 0:



Wenn gewünscht, kann ich noch Bilder von den anderen Seiten der Lok zeigen.

Viele Grüße
Christian

#16 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 30.08.2019 21:59

avatar

Moin.
Weil ich gerade an so einem Teil herumbaue. Es gab auch noch eine Stromlinienlok mit Bakelitgehäuse aus Weimar. Leider paßt der Tender optisch überhaupt nicht dazu. Bei meiner scheint mal das Uhrwerk ausgetauscht zu sein, da ist der Stophebel unten. Original wäre ein langer Hebel dran, der von der linken Seite des Führerhauses aus betätigt wird.
Weil ich 2 davon hatte und bei einer das Fahrwerk ziemlich mitgenommen, habe ich ihr ein elektrisches Fahrwerk spendiert und bei der Gelegenheit auch gleich einen passenden Tender.

Hier das Ausgangsprodukt:


Und nun meine Variante:


Damit die Lok auch eine standesgemäße Aufgabe bekommt, wird ihr ein umgespurter LR-Zug beigestellt (Bild der ersten Stellprobe):

Nur mit den LR-Kupplungen komme ich irgendwie nicht zurecht. Hat da jemand einen Tipp, worauf ich achten sollte?

LG Steffen

#17 RE: [MSW Weimar] Spur S von geopiri 30.08.2019 22:12

avatar

Hallo Steffen,
was die Kupplungen angeht... mach´mal ein Foto, stelle die Wagen nebeneinander und
knipse die drei Kupplungen, ich bin sicher dass Fred oder Claudia oder ein Forist dazu
etwas sagen kann...

... fährt die Lok ist es gut, den Tender erwischt du irgendwann mal in der Bucht,
ein schönes Gespann, bin neugierig auf Berlin....

mit GRüssen Georg

#18 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 30.08.2019 23:50

avatar

Nee, diesen Tender (2.Bild) habe ich ja mit Absicht dazu gestellt, weil ich den originalen total unpassend fand. Ich habe ja auch noch eine komplette, die bleibt auch so. Da gehört dieser kurze 2achsige Tender original dran (1. Bild). Und der nunmehr überzählige Tender wird wohl etwas modifiziert an die kurze Variante der Bub Mod. 49 wandern. Der dort eigentlich dazu gehörende Tender ist für dieses kleine Maschinchen viel zu groß, da paßt der kleine Tender von MSW besser dazu. Da hat er wenigstens noch eine sinnvolle Aufgabe.
Bis Berlin habe ich das alles fertig. Arbeite gerade an den Roststellen der Wagendächer. Bilder der Kupplungen mache ich noch. Was mir nicht in den Kopf geht, die sind symetrisch - also rechte wie linke baugleich. Eingentlich müßte man die ineinander stecken, geht aber nicht, weil ja beide Teile gleich breit sind. Und um anderweitig zu kuppeln, ist der Bügel zu kurz. Komische Konstruktion - oder ich bin einfach nur zu … dazu.
LG Steffen

Nachtrag: So ein "Krokodil" habe ich auch noch in Arbeit, mal wieder mit verfaultem Fahrwerk. Da das Teil irgendwie gewaltige Ähnlichkeit mit einer Grubenbahn hat, werde ich der mal versuchsweise ein Paar Pantographen verpassen. Im ersten Anlauf habe ich die Stromabnehmer nur mal mit Neodymmagneten besfestigt, finde ich nicht schlecht - Bild folgt noch. Vlt. sollte ich das mit den Neodymmagneten so lassen, da läßt sich das spurlos wieder zurückbauen?

#19 RE: [MSW Weimar] Spur S von geopiri 31.08.2019 09:55

avatar

Hallo Steffen,

so wie ich auf dem Foto sehe sind die Kupplungen nicht symetrisch, der Haken sitzt immer
links, kuppelst du zwei Wagen an sollten die Haken aneinander liegen, dass heisst die
Haken schieben den Bügel nach oben und rasten ein, dabei fallen die Bügel wieder nach unten...



...zum Entkuppeln werden die Hebel unten angehoben, das kann manuell oder mit einem
Entkupplungsgleis passieren...

mit GRüssen Georg

#20 RE: [MSW Weimar] Spur S von SNCF231E 31.08.2019 13:19

avatar

George hat recht und hat es gut beschrieben!

Die Seiten der Kupplung sind oft nach außen gebogen und der Bügel fällt nicht mehr herunter.
Mit ein wenig Biegen mit einer Zange muss es möglich sein, es zu reparieren.

Gruss
Fred

#21 RE: [MSW Weimar] Spur S von ypsilon 31.08.2019 14:51

avatar

In GB wurde mal eine Rekonstruktion des Tenders für die Stromlinienlok beschrieben. Es gibt nämlich eine Zeichnung. Der Tender wurde nur eben nie gebaut. Die Zeichnung wurde digitalisiert und in 3D ausgedruckt.

#22 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 09.09.2019 22:34

avatar

Moin.
Und hier noch schnell 2 Bilder einer Stellprobe des "Krokodils" mit Phantos. Das Gehäuse ist wieder halbwegs auseinandergeknittert, ein passendes Fahrwerk ist gefunden. Ich will nicht wie die meisten so ein kurzes von der stadtilmer 80er nehmen, da sind mir die Überhänge zu groß. Da wird eines von einer 24er aus der Schrottkiste angepaßt. Die beiden Panthos sind auch aus der Schrottkiste und müssen noch gerichtet werden. Ich habe sie mit ganz flachen Neodyms drauf gepappt, um mal einen Eindruck zu bekommen. Was meint die Kommunity dazu? Die E18 dient zum Vergleich, die Höhe der Panthos paßt da schon dazu.



So als Grubenbahn vor einem Ganzzug mit Seitenkippern kann ich mir die gut vorstellen. Wäre noch die Frage, ob man die bei Grubenbahnen vorhandenen kleineren Seitenstromabnehmer auch nachbilden sollte. Die hatten sie für die Verladestellen, wo die Fahrleitung zur Seite verschwenkt wurde, damit die Wagen von oben gefahrlos beladen werden konnten.

LG Steffen

#23 RE: [MSW Weimar] Spur S von cmnhorsebreeder 10.09.2019 11:29

avatar

Muß das Krokodil - technisch gesehen - zwei Pantos haben?
Die Optik wäre mit einem Pantographen in der Mitte viel ansprechender!

Freundliche Grüße von Claudia

#24 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 10.09.2019 11:51

avatar

Technisch ja, weil der Stromabnehmer nur ein Einfachschleifstück hat. Ansonsten müßte da eine Doppelschleiferbrücke drauf. Das erklärt sich mit dem Übergangswiderstand Fahrdraht-Schleifstück. Wenn an der Stelle zu viel Strom durch muß, wird das zu heiß. Da sind schon Fahrdrähte durchgebrannt worden. Die richzigen Grubenloks haben die Stromabnehmer auch weiter außen, teilweise auf extra Gestellen auf den Vorbauten. Hängt auch mit den Kurvenradien zusammen. Aber wer fragt im Kinderzimmer schon danach - da ist also eigentlich alles erlaubt. Ich versuch's auch mal mit nur einem Pantho.
LG Steffen

#25 RE: [MSW Weimar] Spur S von Es(s)bahner 11.09.2019 21:39

avatar

Moin.
Hier der Versuch mit nur einem Stromabnehmer. Sieht für mich nicht so gut aus. Erinnert mich irgendwie immer an Mariazeller Bahn oder eine Güterstraßenbahn oder eine Treidellok. Ich finde, es macht viel aus, wo genau man die Stromabnehmer hin setzt, da machen halbe Millimeter schon viel.



Ich mach erstmal den Rest fertig und schau mal, ab noch jemand gute Ideen hat. Vlt. liegt es ja auch an den Stromabnehmern, die eigentlich für S zu klein sind (auch wenn sie voneiner E18 aus Stadtilm stammen).

LG Steffen

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz