#1 [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von kablech 25.01.2019 12:42

avatar

Dieser Tage habe ich ein Blechhäuschen zur Spur 0 aus der Bucht geangelt. Der Verkäufer hatte es als "Bing superselten Postamt" betitelt, aber ich wusste, dass das entsprechende Haus von Bing etwas anders aussieht. Aber jetzt mal der Reihe nach. Erst mal ein Foto, das Haus war ohne Tür, die Ersatztür ist gerade "in der Mache".



Im Sammlerkatalog Band 8 von Schiffmann wurde ich fündig. Es handelt sich hier um den Keim Vorstadtbahnhof 2041, produziert von 1938 bis 1963. Die Produktion nach dem 2. Weltkrieg belegt ein kleiner Aufdruck, kaum erkennbar, an der Wand hinter der Balkonbrüstung "Made in Germany U.S. Zone".

Bei der Angabe "produziert von 1938" wird man hellhörig. Tatsächlich, im selben Sammlerkatalog, findet man das Haus noch mal, jetzt als die Nummer 2041/2 Vorstadtbahnhof, produziert 1937 von Kraus-Fandor. Schiffmann schreibt dazu: "Keim übernahm um 1938 im Zuge der Arisierungsmaßnahmen einen Teil der Stanzwerkzeuge aus dem Spur 0 Sortiment von Kraus-Fandor".

Bei Bing wurde das Haus als Bahnhof mit der Nummer 10/654 bezeichnet. Es sah auch etwas anders aus, die Fenster hatten eine andere Aufteilung, das Obergeschoss hatte eine Bretter-Imitation und vor dem Haus war ein Zaun. Aber der Gebäudeeinschnitt an der rechten Ecke, die Säule, die Sitzbank und der Toilettenanbau mit dem Balkon darüber sind identisch. Bei Bing konnte man auch die beiden Türen des Anbaus und die Balkontür darüber öffnen, während bei Kraus-Fandor und Keim nur die Fronttür zum Öffnen war. Siehe https://www.historytoy.com/bing-10/654-s...ahnhofsgebaeude

Ein kleines Detail noch: Der Briefkasten und das Telefonhäuschen sind rot und nicht gelb! Tatsächlich waren in der NS-Zeit in Deutschland die Briefkästen, Telefonhäuschen und Postomnibusse rot lackiert. Erstaunlich, wie viel Zeitgeschichte in so einem kleinen Blechhäuschen steckt. Man muss sie nur finden.

Herzliche Grüße aus dem verschneiten Südschwarzwald
Karl

#2 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von cmnhorsebreeder 25.01.2019 13:53

avatar

Hallo, Karl!

Das ist ja eine schön detaillierte Beschreibung. Tatsächlich sind die Häuser ja sehr ähnlich.
Auf KEIM weist auf alle Fälle das besondere Grün des Sockels hin. Dieses leuchtende Blau-Grün hat nach meiner Kenntnis nur Keim verwendet. Alle anderen Hersteller hatten auch andere Grüntöne.

Freundliche Grüße von Claudia

#3 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von Es(s)bahner 25.01.2019 16:59

avatar

Hallo
Der lief mir als angeblicher Vorstadtbahnhof von Bub vor ein paar Wochen nach. Hier ist die eine zu öffnende Tür vorhanden.
Briefkasten und Telefon in Reichspostrot, aber gemarkt mit "Made in Germany - US Zohne"



LG Steffen

#4 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von kablech 25.01.2019 17:05

avatar

Noch was: Die Landkarte über der Sitzbank habe ich erst für eine Phantasiekarte gehalten, wie man das oft bei Blechspielzeug findet. Aber bei genauerem Betrachten könnte es eine Karte von Norddeutschland in den Grenzen von 1937 sein. Ich habe den östlichen Teil mal mit einer Eisenbahnkarte aus dem Reichs-Kursbuch von 1914 verglichen.





Nimmt man den Knubbel in der Mitte als Schleswig-Holstein, dann müsste der Knoten etwas weiter unten und etwas rechts, auf den einige Linien sternförmig zulaufen, Berlin sein. Unterhalb Schleswig-Holstein ist Hamburg, dazwischen an der Küste Rostock. Oben rechts ist dann Danzig oder Königsberg? Jetzt kann ja, wer möchte, weiter forschen.

Viele Grüße
Karl

#5 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von kablech 25.01.2019 17:08

avatar

Steffen,
wenn U.S. Zone drauf steht, dann ist er auf jeden Fall von Keim. Prima, dass Du einen Bahnhof mit Tür bekommen hast! Und die Sitzbank hat eine Holzmaserung, meine ist nur rosarot.

Viele Grüße
Karl

#6 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von Es(s)bahner 25.01.2019 17:09

avatar

Tatsächlich, das mit der Karte ist mir so noch gar nicht aufgefallen, aber es sollte hin kommen. Die Karte würde dann rechts (mein Erdkundelehrer würde mich jetzt dafür verwünschen) also östlich hinter Elbing / Elblag enden.
LG Steffen - der dort wegen der guten Küche gerne Urlaub macht.

PS: Ich wollte den eigentlich wirklich als Postamt verwenden. Vor die Bank noch ein Haltestellenschild für den Bus. Die Post hatte ja die Berechtigung, auch Leute zu transportieren. Ob sie auch heute noch die Lizenz dafür hat, kann ich nicht sagen. Als ich in den 80ern dort gelernt habe, sind nachmittags immer ältere Leute mit dem kleinen Paketbus mitgefahren, auf's Dorf zum Kaffetrinken. Und Abends dann mit der Rücktour wieder heim.

#7 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von kablech 25.01.2019 17:20

avatar

"Ich wollte den eigentlich wirklich als Postamt verwenden."

Steffen,
so werde ich das auch machen. Bahnhöfe habe ich einige, aber kein Postamt. Leider habe ich (noch) keinen gelben Postbus, aber einen Post-VW-Transporter. Irgendwann kommt der Postbus auch noch.

Gruß
Karl

#8 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von cmnhorsebreeder 25.01.2019 18:11

avatar

Karl, kannst Du nicht einen roten Postbus nehmen? Passend zum Briefkasten!

Freundliche Grüße von Claudia

#9 RE: [Keim] Vorstadtbahnhof - verwandt mit Kraus-Fandor und Bing von kablech 25.01.2019 18:20

avatar

Claudia,
einen roten Bus habe ich zwar, aber da steht "Deutsche Bundesbahn" drauf, das passt dann auch wieder nicht. Mal sehen, ich halte die Augen offen, was da so angeboten wird.
Viele Grüße
Karl

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz