Seite 1 von 2
#1 [JeP] - Spur 33 mm von sammelwahn 03.03.2019 11:40

In einem Konvolut aus Frankreich war die folgende Lok. Ich hatte die erst als Spur 0 angesehen, aber sie rutschte immer vom Gleis. Fred hat mir dann aber mit Informationen geholfen, besten Dank nochmal.

Es ist eine Lok für 33 mm Spurweite. Nicht mehr die beste, aber sehr filigran. Die Achsfolge ist als 2-A gewöhnungsbedürftig, aber so orginal.







Dabei war noch ein zweiter Tender. Der eine hat Blechräder und der andere kleinere Gussräder. Scheint aber beides orginal zu sein, da man die Räder wegen verpresster Achsen nicht wechseln kann.



mit bestem Gruß
Arne

#2 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Udo 03.03.2019 11:48

avatar

Arne, was du da zeigst, hat nicht die Achsfolge B 1, sondern A 2.
Allerdings scheint die Platine in gleicher Höhe zwei Löcher für eine weitere Achse zu haben, und wegen der unterschiedlichen Höhe kam hierhin eventuell ein Radsatz mit größeren Rädern.

Schönen Gruß
Udo

#3 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Blech 03.03.2019 11:52

Udo -eher 2A?
Alaaf!
Botho

#4 RE: [JeP] - Spur 33 mm von SWfreund 03.03.2019 11:56

avatar

Hallo Arne
Wie kommst Du auf 33mm???? Steht das irgendwo so? Die Spur 0 Spurweite ist bei den Blechbahnen verschiedener Hersteller vor dem Krieg ein ganz heißes Thema. Hier wird auch sicher unser Forumskollege Ypsilon mitreden und was dazu sagen.
Nur mal zur Inf: Das Märklin Blechgleis hat eine Spurweite von 31,5 mm wer es wiedermal nicht glaubt, soll es doch bitte mit einem gescheiten Meßschieber nachmessen. Es sind Märklin Blechkreuzungen bekannt,und die hatte ich selbst in der Hand,da war die Spurweite 30,5mm!!!!!!!!!!!! Das Märklin Modellgleis hatte dann 32,5 mm wohl den, wohl den großen Maschinen mit D Fahrwek geschuldet.

Einen schönen Sonntag
PS: Ich hatte mal vor vielen Jahren eine in allen Teilen selbstgebaute Anlage in der Spur 0 gekauft,die ganz konsequent in dem in Deutschland umstrittenen Maßstab 1: 43,5 gebaut war. Das Gleismaterial dieser Anlage hatte auch eine Spurweite von 33 mm.

#5 RE: [JeP] - Spur 33 mm von sammelwahn 03.03.2019 11:57

Achja, so rum, 2-A natürlich. Habe es mal verbessert.

mit bestem Gruß
Arne

#6 RE: [JeP] - Spur 33 mm von SNCF231E 03.03.2019 12:01

avatar

Da es sich um eine französische Lokomotive handelt, sollte sie 210 heißen. Aber dann stellt sich natürlich die Frage: Wie soll meine 33-mm JdeP-Lok heißen:





Gruss
Fred

#7 RE: [JeP] - Spur 33 mm von SNCF231E 03.03.2019 12:12

avatar

Zitat von SWfreund im Beitrag #4
Hallo Arne
Wie kommst Du auf 33mm???? Steht das irgendwo so?


Der JdeP-Katalog.



Das ist 30 mm zwischen den Schienen; Andere Züge in der Katalog heißen 35 mm (was 32 zwischen den Schienen ist).

Kataloge von der Website von Joel (Sie müssen sich registrieren auf der Website, um sie zu sehen):

http://documents.train-jouet.com/index-O.html

Gruss
Fred

#8 RE: [JeP] - Spur 33 mm von sammelwahn 03.03.2019 12:17

Zitat von SWfreund im Beitrag #4
Hallo Arne
Wie kommst Du auf 33mm???? Steht das irgendwo so?



Hallo Wolfgang,
soweit ich weis ist diese Bahn tatsächlich als 33 mm Spur verkauft worden. Oh Fred war schneller.

mit bestem Gruß
Arne

#9 RE: [JeP] - Spur 33 mm von cmnhorsebreeder 04.03.2019 13:13

avatar

Hallo, Arne!

Hier liefere ich die Beschreibung Deiner Lok aus dem Buch von Clive Lamming nach!
Das Buch ist eine prima Bestimmungshilfe und Deine Lok ist hier die Nr. 18

Die Übersetzung:
" Dampflokomotive Typ 210, Tender separat, Motor mechanisch. Referenz Nummer 462. Hergestellt von 1915 bis 1920. Hauptfarben schwarz und grün. Länge 15,5 cm. Ohne Zylinder und Kuppelstangen, Vorderteil windschnittig. Klassische Kabine. Tender einzeln, auf zwei Achsen."







Ich hoffe, es hilft Dir weiter und beendet die Diskussion um "33mm"!
Fred ist ja schon lange Experte für die verschiedenen Spuren und ich finde mich auch langsam hinein...😀

Freundliche Grüße von Claudia

#10 RE: [JeP] - Spur 33 mm von sammelwahn 04.03.2019 13:34

Hallo Claudia,
danke für die Bilder. Fred hatte mir die gleichen auch geschickt, dafür auch noch mal Danke. Jetzt brauch ich aber noch Wagen. Bei Ebay sind die aber immer mal zu finden.

Sehr interessant finde ich die hellrote Lok, die könnte man glatt mit Issmayer Loks verwechseln.

mit bestem Gruß
Arne

#11 RE: [JeP] - Spur 33 mm von cmnhorsebreeder 04.03.2019 13:43

avatar

Arne,

ich habe gerade die Lok Nr. 20 in Frankreich erworben. Sie ist dunkelrot mit gelben Kesselringen etc. Es fehlt ihr der Schornstein. Der ist aber leicht zu ergänzen.

Wenn Du anfangen möchtest, JeP 33mm zu sammeln und diese Lok Dich interessiert, gebe ich sie gerne an Dich weiter. Ich habe sie preiswert erstanden, weil sie unter falscher Bezeichnung eingestellt war. Daran verdienen will ich nichts...

Dieses Sammelgebiet umfasst etwa 22 verschiedene Fahrzeuge. Die wurden von 1902 bis 1931 produziert. Sehr hübsche Stücke!!!

Ggf. also PN!

Freundliche Grüße von Claudia

#12 RE: [JeP] - Spur 33 mm von sammelwahn 04.03.2019 13:56

Hallo Claudia,
danke für das Angebot, aber wirklich nein. Nicht noch ein Sammelgebiet, es sind jetzt schon viel zu viele.

mit bestem Gruß
Arne

#13 RE: [JeP] - Spur 33 mm von cmnhorsebreeder 17.04.2019 11:49

avatar

Hier nun die Fotos zu meiner Lok mit Tender.

Dampflokomotive Typ 111 "crescendo" mit separatem Tender. Uhrwerksbetrieb.
Referenznummer 462/4462. Hergestellt 1920 bis 1931.

Das Uhrwerk läuft sehr kräftig! Es hat eine Stop-Funktion, die über eine spezielle Schiene zu steuern ist. Leider fehlen mir die Schienen und ich denke, sie werden auch kaum zu finden sein.

Meiner Lok fehlt der Schornstein und am Tender ist eine Radachse gebrochen.
Beide Fehler sollten aber einfach zu beheben sein. Demnächst mache ich mich ans Werk...
Daß der Tender Abbrüche hat ( die kleinen Kugeln vorne an den Griffen zum Aufsteigen), ist ärgerlich. Die kann ich nicht beheben.













Freundliche Grüße von Claudia

#14 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Holzschwelle 29.09.2019 20:24

Hallo alle zusammen,

es gibt Dinge, die empfindet man einfach nur als schön. Bei mir ist dies so bei dieser JEP-Lok. Sie ist unvollständig, fährt nicht, der Vorbesitzer hat etwas daran rumgebastelt - das ist alles egal, hier hat JEP eine für mich besondere Lok geschaffen. Die Proportionen, die Details der Druckbehälter, die Farbgebung - für mich einfach nur schön. Hier ein Bild:



Der Schornstein ist bei seinen Befestigungslaschen abgebrochen und von einem der Vorbesitzer verkehrtherum in den Kessel gesteckt worden, die Treibstange auf der linken Lokseite fehlt, das Uhrwerk ist zum größten Teil unvollständig; die Kupplung zwischen Tender und Lok ist unvollständig; die hintere Kupplung am Tender ist angebrochen und wurde von einem der Vorbesitzer umgebaut.

Kennt jemand hier aus dem Forum die Bezeichnung dieser Lok, damit ich weiter recherchieren und meine Lok wieder vervollständigen kann?

Viele Grüße
Christian

#15 RE: [JeP] - Spur 33 mm von SWfreund 29.09.2019 20:49

avatar

Christian
Das ist keine 1A 1 Lok sondern ein B 1 Lok.
Schönen Sonntagabend noch Wolfgang

#16 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Dieter Weißbach 29.09.2019 21:34

avatar

Guten Abend,

die Lok hat typische Merkmale:
- eckiger Belpaire-Stehkessel
- schmales Führerhaus
- zwei kleine Kessel auf dem Stehkessel (Überhitzer ?)
- Stromlinienverkleidung vor der Rauchkammer, aber kein Windschneidenführerhaus.

Das müsste doch zu finden sein. Die PLM-Loks sehen anders aus, die haben meist
ein Windschneidenführerhaus Coupe Vente.

#17 RE: [JeP] - Spur 33 mm von SNCF231E 29.09.2019 21:50

avatar

Hallo Christian,
Das ist keine Spur 0, sondern eine 33-mm-JEP-Lokomotive. Katalognummer 455 und hergestellt von 1905-1907 (Es ist also sehr alt und auch sehr interessant). Befindet sich irgendwo an der Lok oder am Tender eine Markierung JEP- oder JdeP? Und obwohl die ersten beiden Achsen nicht gekoppelt sind, soll es sich um eine B1-Lok (Französisch 021) handeln.
Gruss
Fred

#18 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Stutty 29.09.2019 22:05

avatar

Hallo Dieter

die beiden "Kessel" über dem Stehkessel halte ich für Speisewasser-Vorwärmer. Bei späteren Konstruktionen wurden die in Frankreich hinter dem Schornstein oberhalb der Rauchkammer angeordnet, vermutlich aus Gründen der besseren Gewichtsverteilung. Die beiden längsliegenden Vorwärmer sind typisch für französische Heißdampf-Lokomotiven.

Gruß, Thomas

#19 RE: [JeP] - Spur 33 mm von cmnhorsebreeder 30.09.2019 09:52

avatar

Hallo, Christian!

Fred hat diese schöne Lok ja schon identifiziert.
Ich habe nach Fotos des Originalzustandes gesucht und bin auch fündig geworden.

Das Foto ist aus dem JeP Buch von Clive Lamming, das ich hier im Forum schon vorgestellt habe.
Leider ist das Foto recht klein. Ich habe daher einige Vergrößerungen versucht....









Freundliche Grüße von Claudia

#20 RE: [JeP] - Spur 33 mm von cmnhorsebreeder 30.09.2019 09:58

avatar

Hier noch ein besseres Foto der Lok sowie die Beschreibung - und die Beschreibung der Fahrzeuge, die zu dieser Serie in Spur 33mm gehören.







Freundliche Grüße von Claudia

#21 RE: [JeP] - Spur 33 mm von SNCF231E 30.09.2019 10:04

avatar

Vielleicht kann der Moderator diesen Thread mit dem Thread auf JEP 33 mm kombinieren: [JeP] - Spur 33 mm
Gruss
Fred

#22 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Dieter Weißbach 30.09.2019 10:21

avatar

Gerne, erledigt.

Aber jetzt wüsste ich gerne noch, welches Vorbild von welcher Bahngesellschaft
von JeP nachgebildet wurde. Die besonderen Merkmale dieser Lok sind ja sehr
deutlich herausgearbeitet.

Die Überhitzer für Heißdampf waren um 1905 noch nicht so weit verbreitet.


Edit: Vorwärmer rausgenommen

#23 RE: [JeP] - Spur 33 mm von SNCF231E 30.09.2019 11:22

avatar

Danke Dieter,
Die Eisenbahngesellschaft ist PLM, aber bis jetzt konnte ich keine B1-Lokomotive der PLM finden, die so aussieht. Aber es war natürlich eine "freie Interpretation" eines Spielzeugmachers.
Gruss
Fred

#24 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Es(s)bahner 30.09.2019 11:58

avatar

Moin. Haut mal bitte nicht Überhitzer und Vorwärmer durcheinander. Erster dient zum Erzeugen von Heißdampf und letzterer dient zum Vorwärmen des Kesselspeisewassers. Heißdampf war zu der Zeit noch nicht üblich. Das hängt auch maßgeblich mit der Entwicklung der Schmieröle zusammen. Erst durch Verwendung von Schmierölen auf Erdölbasis war eine Verwendung von Heißdampf möglich. Die vorher benutzten Öle zersetzten sich bei so hohen Temperaturen und wurden daher nur bei Naßdampf verwendet. Die beiden Kessel dürften somit Oberflächenvorwärmer darstellen.
Ciao Steffen

#25 RE: [JeP] - Spur 33 mm von Dieter Weißbach 30.09.2019 12:38

avatar

Hallo Steffen,

hast recht, Vorwärmer und Überhitzer erfüllen unterschiedliche Aufgaben.

Aber, wenn wir von 1905 sprechen, gab es bereits Heißdampflokomotiven.
Garbe und Schmidt haben die erste Heißdampflok 1898 in Preußen eingeführt.

Ich vermute, dass diese JeP-Lok eine französische Heißdampflok zum Vorbild hat
und die Bauteile auf dem Stehkessel Überhitzer darstellen sollen.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz