#1 [Karl Bub] fliegender Hamburger von Trixnachbau 13.03.2019 20:24

avatar

Hallo
Schei… ich habs schon wieder getan und mir diesen Triebwagen aus der Bucht geangelt. Der Verkäufer hat den mit 1935 angegeben, könnte das stimmen??
Er ist Uhrwerks getrieben und läuft bissel schleppend, werde ihn mal ins Ölbad tauchen. Er wirkt auch sehr klein für Spur 0 von den Proportionen??
Würde das Teil gern mit nem Pikomotor elektrifizieren und rot/blau umlackieren, was meint ihr dazu??







Ne OvP bekomm ich morgen noch, wenn die Angaben von Hermes stimmen
Gruß Guido

#2 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von cmnhorsebreeder 13.03.2019 20:29

avatar

Piko-Motor, ja
Umlackieren - nee, schade drum...

Liebe Grüße von Deiner Glaudscha

#3 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Dieter Weißbach 13.03.2019 20:47

avatar

... das sehe ich auch so, nicht umlackieren.
Der ist doch noch gut.

#4 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von ypsilon 13.03.2019 22:14

avatar

Guido, also! Unterstehe Dich! Der Triebwagen ist in gutem Tustand gar nicht so häufig. Außerdem gab es auch eine elektrische Variante. Wenn Dich der Bastelhafer sticht dann schau mal nach ähnlichem aus den 50ern, da gab es noch die Triebwagen. Oder schaue Dir die aktuelle Ladenburg-Auktion an, dort gibt es ganze Konvolute zu kaufen, allerdings kaum Bastelschrott.

#5 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Es(s)bahner 14.03.2019 07:07

avatar

Moin Guido.
NICHT Umlackieren!!! Sieht noch besser aus als meiner, und meiner ist von 33 (ist "KB" & "BW" nebeneinander gemarkt). 1935 für Deinen wird schon passen. Was die Proportionen angeht, macht der sich bei mir sehr gut, und ich fahre ja Spur S. Deshalb hat meiner auch ein Stadtilmer Fahrwerk drunter, weil das originale Fahrwerk unvollständig war und ich da sowieso was machen mußte. Für die Optik habe ich ganz dezent(!) die schwarzen Zierlinien und die Fensterrahmen nachgezogen - macht viel aus.

Ciao Steffen

#6 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Blech 14.03.2019 10:03

Claudia,
da bist du nicht allein:
Ein vom TV bekannter S-Bahner hat diesen TW von mir in Gaggenau gekauft
und will ihn auch auf S umspuren -eigentlich passend zur Größe, wie du richtig geschrieben hast.
Schöne Grüße aus Südhessen
Botho

#7 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Trixnachbau 14.03.2019 11:54

avatar

Hallo Leute
War nur Spaß, natürlich bleibt der schöne Triebwagen so wie er ist, bin ja nicht verrückt, er bekommt nur ne Reinigung am Uhrwerk und ein bissel Öl.
Zumal ich heute noch ne OvP mit Uhrwerksschienen bekomme, allerding für nen 3 teiligen Triebwagen, gabs den auch mit Uhrwerk??bekomme ich für meinen Typ auch nen Mittelwagen??
Gruß Guido

#8 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Trixnachbau 14.03.2019 17:59

avatar

Hallo
Hat vielleicht jemand den originalen Karton von diesem Triebzug und kann mir Bilder und Maße davon geben??
Danke Guido

#9 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Es(s)bahner 15.03.2019 22:49

avatar

Hallo Botho
Dieser TV-Moderator hat inzwischen mehrere TW zu laufen, auch 3teilig. Und auch ein paar andere umgebaute Spur 0 Fahrzeuge, von Joustra zum Beispiel. Dadurch war ich erst darauf gekommen, das auch mal zu versuchen und nach einem verbastelten/unvollständigen TW Ausschau zu halten (damit ich nichts erhaltenswertes originales zerstöre). Macht sich ganz gut.

LG Steffen

#10 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Rollbock 16.03.2019 12:56

Hallo Guido,

Hier hast du mal den 3 teiligen elektrischen TW

Gruß Rene



#11 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Trixnachbau 16.03.2019 13:36

avatar

Hallo Rene
Jaaaa der sieht auch schön aus und würde auch zur originalen Schachtel passen, die ich habe. Inzwischen hab ich mal gegoggelt und die Schachtel für den 2-Teiligen gesehen(Uraltes eBay Bild), ich bräuchte da die Maße, damit ich mir nen Karton/Schachtel selbst bauen kann. Vor allem das Deckelbild des 2-teilers wäre super
Gruß Guido

#12 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Trixnachbau 29.10.2019 18:19

avatar

Hallo Bub Experten

Es hat sich zu meinem ersten fliegenden Hamburger, ein Zweiter dazu gesellt. Nur gibt es bei beiden feine Unterschiede.
Der 1. ist ja von KB,(Foreign) so steht es ja auch drauf, beim 2. fand ich kein KB, dafür aber ein TW,(Made in Germany). Beide sind aber in der Form, Farbe, Länge, Breite, Höhe, Uhrwerk völlig identisch.
Bei den Scheinwerfern unterscheiden sie sich noch. Der KB hat mehr so Augen und der TW mehr so richtige Scheinwerfer mit Glühlampe aufgedruckt.
Haben die bei Bub unterschiedliche Gehäuse benutzt, oder ist der eine Vor,- der andere Nachkrieg????
Der lief in der Bucht auch nicht unter Bub, sonst hätte ich den bestimmt nicht sooo günstig geschossen.

















Gruß Guido

#13 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von BlackAdder 29.10.2019 18:42

avatar

Hallo Guido,

hier die Katalogabbildungen 1933



und 1938



1938 gibt es mit 3903 K auch die Ausführung des fliegenden Kölners, ggf. ist das die Version mit der "Foreign"-Markung?

Viele Grüße
Patrick

#14 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von BlackAdder 29.10.2019 19:54

avatar

(Raus-)Fliegende Kölner gibt es aktuell auch beim 1.FC Saarbrücken im DFB Pokal zu sehen

#15 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Blech 02.11.2019 10:54

Ach Gott, Patrick -
was soll ich als Offenbacher sagen?
In Saarbrücken einen Koffer voll
-und jetzt wieder daheim gegen Alzenau!
Alzenau!
Tränen oder Wutanfall?
Ich warte bis 22 Uhr auf Vettel...
Der geplagte
Botho

#16 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Blech 02.11.2019 15:25

Leute,
ich danke für die vielen Fotos.
Etwas fällt mir da wieder auf:
Bub hat diese Triebwagen doch ziemlich lieblos zusammengebaut.
An der Front findet man kaum eine Übereinstimmung beider Seiten in der Mitte.
Warum eigentlich? Das muss doch im Werk auch aufgefallen sein.
Schönes Wochenende!
Botho

#17 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von fliegender Hamburger 02.11.2019 20:58

avatar

Weil es Spielzeug war?

Schönes Wochende,
Nils

#18 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Blech 03.11.2019 08:48

Nee, Nils,
die Produkte vergleichbarer Firmen waren auch Spielsachen.
Solcher Pfusch ist da nicht zu finden.
Eigentlich auch nicht bei Bub rundum -nur hier.
Technische Probleme? Die hätte man aber doch wohl lösen können.
Seltsam.
Schönen Sonntag!
Botho

#19 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von cmnhorsebreeder 03.11.2019 10:18

avatar

Liebe Foristen!

Schaut Euch doch mal die Jahreszahl an: 1933!!!
In diesem Jahr wurde auf der Strecke Hamburg - Berlin der "Fliegende Hamburger" in Dienst gestellt. Eine unglaubliche Neuerung im Zugverkehr, bestaunt und bewundert, dokumentiert in der Wochenschau und auf Postkarten.

Patricks Katalogseite ist ebenfalls von 1933!
Das heißt, der "Fliegende Hamburger" wurde von Bub sehr eilig auf den Markt gebracht, um das Geschäft mit der unerhörten Neuheit zeitgleich mitzunehmen. Außerdem ist der Preis sehr günstig!

Wer hat da noch auf Finesse bei der Herstellung geachtet?
Das war absolut zu vernachlässigen, wollte man doch nur den raschen Verkaufserfolg zeitnah zum großen Vorbild.

Freundliche Grüße von Claudia

#20 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Blech 03.11.2019 10:45

Claudia -heftiger Widerspruch!
Betrachte dir in Guidos Beitrag #12 die Frontaufnahme beider TW.
Das ist Nachlässigkeit, sonst nix.
Und die Kunden werden damals auch gemeckert haben
-mit Not oder Rasanz ist das nicht zu erklären.
Ja, vielleicht passten ja beide Gehäusehälfte nicht zusammen
-dann muss man das in der Produktion ändern.
Der Kunde hat ja wohl keine IIB-Ware gewollt...
Schöne Grüße
Botho

#21 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von cmnhorsebreeder 03.11.2019 11:18

avatar

Botho,

ich bleibe bei meiner Einschätzung!
Not - nein. Da hast Du recht. Rasanz - ja!!!!
Schlampige Fertigung aufgrund von Eile.....so wird's gewesen sein.

Und daß dem Kunden (Vater!) egal war, wie ordentlich oder unordentlich gefertigt wurde, zeigt, daß viele dieser Züge den Weg ins Kinderzimmer gefunden haben und die Zeitläufte überlebten.
Den Jungs damals war es egal, ob des Zuges Nase schief war oder gerade. Sie hatten das begehrte Objekt und der Junge von nebenan (vielleicht?) nicht....

Liebe Grüße an Dich und Alice und einen schönen Sonntag!
Claudia

#22 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Blech 03.11.2019 13:28

Tja, einer Dame widerspricht man nicht!
Punkt! Ich gebe mich geschlagen.
Schöne Zeit wünscht
Botho

#23 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von ypsilon 03.11.2019 16:13

avatar

Der Blechdrucker und der Stanzer und Präger waren verschiedene Menschen. Vielleicht gar verschiedene Firmen. Computer gab es nicht. Man arbeitete mit Zeichnungen. Die Stanz- und Lithomarken waren Striche auf Zeichnungen. Es werden sich ganz einfach Toleranzen unglücklich getroffen haben. War eigentlich schon der Wolframfaden erfunden? Oder gab es bestenfalls Licht aus der Kohlefadenlampe für den Mann an der Presse? Wenn überhaupt?

#24 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von Blech 03.11.2019 16:17

Ypsi -1933!
Und bei Bub gab es zu dieser Zeit weit besser verarbeitete Modelle.
Aber egal jetzt. Siehe #22 - vorbei!
Botho

#25 RE: [Karl Bub] fliegender Hamburger von sammelwahn 03.11.2019 16:42

Zitat von ypsilon im Beitrag #23
War eigentlich schon der Wolframfaden erfunden? Oder gab es bestenfalls Licht aus der Kohlefadenlampe für den Mann an der Presse? Wenn überhaupt?



Hallo Ypsilon,
die Glühlampe mit Wolframfaden wurde seit 1911 bei General Elecric hergestellt.

Beleuchtung in Firmen gab es auch schon wesentlich früher, hier ein Bild von 1907, vermutlich bei Carette.



mit bestem Gruß
Arne

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz