#1 [RuLe] - Bahnhof Bad Lausick von bernd k 12.05.2019 15:49

Hallo,
bei Leß wieß man ja nicht immer ganz genau,
für welchen Maßstab die Gebäude prodzuziert wurden.
Meistens ist er irgendwie bei "S" gelandet.
Wegen seine Farbgebung würde ich den folgenden Bahnhof in die Frühphase (50er Jahre) einordnen.
Vergleichbar mit dem schon gezeigten "Leipzig" oder "Lindenstadt".
Ein Katalogeintrag zum Modell "Bad Lausick" ist mir nicht bekannt.
Später gab es den Bahnhof dann mit Detailänderungen als "Elster".
Dennoch habe ich zum Größenvergleich eine preußische G 8.1 aus der ersten Piko-Produktion dazugestellt (3S-2L-Version!).
Und außerdem zwei Gittermastlampen, die möglicherweise von Höger stammen.
Bei der Recherche zu den Höger-Vz bin ich auf einen Katalogeintrag gestoßen,
der als Hersteller von Holz-Gittermastlampen Höger angab.
Leider habe ich mir den Katalog nicht gemerkt...kann ggf. ein Forist helfen?
Die im Vergleich zur Gittermastlampe recht klein wirkende Figur stammt aus dem "Berger"-Set,
aus dem @cmnhorsebreeder aka Claudia kürzlich einen Beifang (eine behütete Dame) gezeigt hat.



Könnte die Gittermastlampe von Höger sein?


Bei meiner letzten Durchfahrt, war dieses Bild noch machen.

#2 RE: [RuLe] - Bahnhof Bad Lausick von cmnhorsebreeder 12.05.2019 16:06

avatar

Hallo Lutz,
hallo an alle anderen DDR-Spezialisten!

Als Beifang zu Gebäuden von DREGENO für die Spur S landeten auch zwei Gittemast-Lampen und ein Flügelsignal bei mir.
Hersteller ebenfalls unbekannt. Höger??

Alle drei Teile sind aus Holz, wobei der Lampenschirm links und der Signalflügel aus Blech sind. Der Lampenschirm rechts ist aus Holz.
Das Signal ist nach englischer Art lackiert und deutlich älter. Die Höhe aller Teile ist ca. 15 cm.

Wer weiß etwas dazu?
Admin: wenn der Beitrag nicht hierher paßt, bitte verschieben...











Freundliche Grüße von Claudia

#3 RE: [RuLe] - Bahnhof Bad Lausick von cmnhorsebreeder 12.05.2019 16:59

avatar

Nach Abkratzen der Klebereste ist unter dem Fuß der Lampe mit dem Blechschirm eine Beschriftung aufgetaucht.
Kaum leserlich... Ich meine aber, den Preis von 1,39 oder 1,59 zu entziffern.
Hilft das weiter?





Freundliche Grüße von Claudia

#4 RE: [RuLe] - Bahnhof Bad Lausick von Es(s)bahner 12.05.2019 17:24

avatar

Also die Fahrplantafel am Bahnhof würde nach Eilenburg oder Eilenburg/Ost passen. Zumindest kann man von dort in die drei angegebenen Richtungen fahren, von Bad Lausick aus geht das in keinem Fall. Ich glaube, den auch schon mal mit der Beschriftung Eilenburg gesehen zu haben. Das würde bedeuten, daß den jemand mit Bad Lausick "angepaßt" haben könnte. Für diese Variante würde auch sprechen, daß dieser Bahnhof überhaupt keine Ähnlichkeit mit Bad Lausick hat, außer vielleicht, daß die Dächer auch nach oben zeigen. Geläufig war er als Bahnhof Elster, da taucht der Bahnhof auch ab in an in der Bucht auf.

LG Steffen

#5 RE: [RuLe] - Bahnhof Bad Lausick von Lastra 38 12.05.2019 18:16

Hallo,

laut meinen Katalogunterlagen ist der Bahnhof von der Firma Less, Artikel Nr. 109/974,. Bahnhof Elster. Claudias Lampen sind für die Spur S.

MfG Lastra

#6 RE: [RuLe] - Bahnhof Bad Lausick von Trixnachbau 12.05.2019 19:43

avatar

Hallo Lastra

Der Bahnhof ist von Fa. Rule aus Leipzig, aber du hast auch Recht, den das Kürzel Rule heist Rudolf Leß







Bei Interesse, ich gebe meinen ab
Gruß Guido

#7 RE: [RuLe] - Bahnhof Elster von bernd k 12.05.2019 21:50

Hallo,
bei Guidos "Elster" kann man ganz gut die Detailunterschiede (Fenstersprossen) erkennen.
Den Schrifttyp, den Leß für die Beschriftung einer Modelle verwendet hat, ist immer identsich.
Insofern stammt auch "Bad Lausick" aus dieser Reihe.
Wenigstens hat RuLe Bahnhofsnamen verwendet, die es in natura auch gegeben hat bzw. gibt.
Elster, damals noch selbstständig, gehört heute zu Zahna.
Immerhin ist der Bahnhof mit dem Namen schon im 52er Radio Henkel-Katalog aufgeführt
zusammen mit Eilenburg, den es auch mit der Beschriftung Dresden gab.
Architektonisch hatten die Modelle eher wenig mit ihren Namensgebern gemein:
Klosterbuch sieht so aus.. (Vielleicht mit viel gutem Willen...)
Später gab es dann auch Namen von Orten, die nie einen Bahnhof hatten, wie z.B. "Berghof".
Dafür war das Modell dann endlich auch im H0-Maßstab.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz