Seite 5 von 7
#101 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 11.06.2019 22:20

avatar

Hallo Steffen,

die E- Unit besteht aus Spule und den dazugehörenden Umschalter, Walzenform mit drei
Federblechen, den kann man von aussen abschalten, Hebel, die Umschaltungen erfolgen
durch Stromunterbrechungen, der Umschalter fällt weil Spule ohne Strom, bei Strom zieht
der Umschalter wieder an und schaltet erneut...
Nun kann, wenn der Umschalter magnetisiert ist, dieser nicht fallen, er klebt förmlich fest,
dadurch schaltet die Lok nicht richtig, fährt zickig und macht was sie will, wäre so nach
deinem Beitrag #100 die Variante 2...
Sandor....hoffentlich habe ich das auch richtig erklärt....?

mit GRüssen Georg

Edit... die Walze kann eine Zwischenposition halten, dann bekommt der Motor zweierlei
Strom, mal vorwärts mal rückwärts, so ungefähr hatte ich das bei meiner Lok...

Edit 2... drei Schaltungen: aus, an und Motor stromlos, dann steht die Lok im Bahnhof
aber das Licht brennt...

#102 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Es(s)bahner 12.06.2019 07:25

avatar

Danke für die Antwort. In der Nachrichtentechnik ist dieses Problem von den Relais bekannt. Da kommt ein hauchdünnes Messingblech zwischen Anker und Kern - fertig. Anker und Kern dürfen sich nicht berühren. Im Falle des Umschalters müßte dann aber die Mechanik neu eingestellt werden, weil die Abstände bei angezogenem Anker nicht mehr stimmen - oder es hat eh so viel Spiel, daß es trotzdem funzt.Ciao Steffen.

#103 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 12.06.2019 11:46

avatar

...die Brücke ist fertig gepinselt, geschlepp-pinselt, sprühen ging nicht wäre
zuviel abzudecken, so, ich muss mich erst an die Farben gewöhnen, zuerst
dachte ich das passt nicht, je länger ich draufschaue desto besser gefällt sie
mir, sie ist aber noch nicht klarlackiert, das mache ich immer eine Woche später,
und der Schlusslack macht die Scheibe wesentlich attraktiver weil damit eine
bessere Tiefenwirkung erzeugt wird, wirkt plastischer....



mit GRüssen Georg

#104 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von cmnhorsebreeder 12.06.2019 15:24

avatar

Georg,

das ist ganz super geworden. Die Farben passen prima zusammen.
Was für ein schönes Stück Du da gebaut hast - Kompliment!!!

Freundliche Grüße von Claudia

#105 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 13.06.2019 00:03

avatar

Hallo Claudia,
werde mich daran gewöhnen, denn jetzt gibt es kein zurück mehr,
Danke dir...

...gibt es irgendwo im Nirwana Bleche im Ziegelmuster, Weissblech
oder Messing..? Nix habe ich gefunden, und ich habe ein Stück eben
selbstgestanzt, denn ich wollte noch ein paar Prellböcke bauen, die
in der Bucht waren sind schon alle bei mir, sechs Stück, aber ich
brauche zwölf...

Das ist jetzt eine Probe und muss noch etwas geplättet werden, ist
viel Arbeit aber ich würde es basteln wollen....



Trotzdem, wenn jemand eine Adresse hat mit Ziegelblechen, das wäre
schon eine Erleichterung....

mit GRüssen Georg

#106 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Udo 13.06.2019 00:26

avatar

Georg, frag mal den Ypsilon, der hat bei Wilesco Ziegelblech bestellt. Davon habe ich auch etwas abbekommen. Wenn du beim Ypsilon nichts mehr bekommst, gebe ich dir ein Stück ab.

#107 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von HeinzMan 13.06.2019 00:29

Hallo Georg,

perfekt gemacht. Perfekt inszeniert.

Vielen Dank.

Ich bin gespannt, die Drehscheibe mal zu sehen und anzufassen.

Herzliche Grüße
Heinz

#108 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von HeinzMan 13.06.2019 00:35

Hallo Georg,

Zitat von geopiri im Beitrag #105
Nix habe ich gefunden, und ich habe ein Stück eben
selbstgestanzt
magst Du uns verraten, wie genau Du das gestanzt hast?

Herzliche Grüße
Heinz

#109 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von ypsilon 13.06.2019 07:26

avatar

Ziegelblech von Wilesco ist bei mir noch verhanden.

#110 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 13.06.2019 07:27

avatar

Hallo Udo,

habe bei Wilesco nix gefunden, vielleicht muss man die anschreiben, was ich auch machen
werde....
Danke und mit GRüssen Georg

#111 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 13.06.2019 07:37

avatar

Hallo Heinz,

im Prinzip einfach zu machen:
U- Profil in Schraubstock kleben, Messingblech 0,2mm auf Filzmatte 5mm legen
und in den Schraubstock einlegen, ich fange aus der Mitte an, so habe ich guten
Halt bei den Lagerfugen zur nächsten Fuge, nach jedem Pressen Blech geradebiegen,
die Stossfugen habe ich mit der Hand eingeschlagen, wie gesagt... viel Arbeit...

mit GRüssen Georg

#112 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 13.06.2019 08:03

avatar

...einfacher ginge es mit Kühlrippen, die sehe ich in der Bucht,
die werden gebraucht um die Endstufen zu kühlen, gibt es in
verschiedenen Grössen und Abständen...aus China oder Hongkong...
Dazu muss man aber eine grosse Presse haben, fehlt mir, aber
das müsste auch sehr gut gehen, die Kühlrippe einlegen, Blech
drauf, Filzmatte drüber und pressen, dann hat man schon mal die
Lagerfugen, und die Stossfugen würde ich wieder selbst einschlagen...

Not macht erfinderisch...

mit GRüssen Georg

#113 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 13.06.2019 09:59

avatar

... es ist manchmanl verrückt, man hat eine Idee und probiert sie gleich aus,
natürlich klappt es nicht auf Anhieb, oft habe ich alles hingeschmissen und
tagelang darüber nachgedacht, aber die Idee spukt immer im Kopf und eines
Tages gelingt es, zumindest die ersten Anzeichen eines Minierfolges...

...und das Mauerwerk hat seine ersten Versuche in Sachen Lackierung hinter
sich, es ist verbesserungswürdig, aber ich denke in diese Richtung kann ich
weiterarbeiten...



...kann nur noch besser werden...

Das wird später von innen gelötet, so minimal wie möglich, verbrannte Stellen
muss ich nacharbeiten, hoffentlich kein grosses Problem...

mit GRüssen Georg

#114 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Udo 13.06.2019 10:41

avatar

Georg, ok, dein Ziegelsteinblech sieht gut aus und ist auch in Ordnung.

Aber anfangs hast du nach Ziegelsteinblech gefragt, und Ypsilon hat geantwortet, er hat noch welches zum Abgeben. Und dann schreibst du danach, du wirst dich mit Wilesco in Verbindung setzen.

Das ist aber so: Ypsilon hat (vor deiner Zeit) im Forum mit den drei großen Buchstaben umfangreich über Ziegelsteinblech und die Beschaffung geschrieben. Und nach Auffinden der Lieferquelle Wilesco wegen der Mindestabnahmemenge Leute gesucht, die Ziegelsteinblech abnehmen. Da haben sich etliche gemeldet, so auch dein "Meister", der Interesse an einem Stückchen signalisiert hat.

Frage: Was willst du mit 50 m Ziegelsteinblech ?

Schönen Gruß
Udo

#115 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 13.06.2019 11:11

avatar

Udo,

unwissend was vorher abgelaufen ist habe ich gedacht dass man bei W ein oder zwei Bleche
bekommen kann, wenn aber Y noch Bleche übrig hat.... klar dass ich einige haben möchte,
dann haben sich einige Ereignisse überschnitten, ich hatte hier gefragt, du sagtest dass W
diese Bleche gehabt hatten, ich habe nachgeschaut, wollte anschreiben, Y antwortete via
PN, ich werde Y nachher weiter schreiben....

Was soll ich mit 50 m Ziegelsteinblech? Bitte um Erklärung....?

Edit... achso, Mindestabnahme, alles klar...

Edit 2... mein Beitrag #110 ist nach der Uhrzeit vor Y´s Beitrag #109 geschrieben worden...

mit GRüssen Georg

#116 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Udo 13.06.2019 12:39

avatar

rofl !

#117 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 14.06.2019 14:12

avatar

... heute angekommen und ich muss sagen dass ich selten so ein schönes
mechanisches Spielzeug in den Händen halten konnte, sehr raffinierte
Mechanik... Biller Greifarm- Bagger Nr. 750, bildschön und passt excellent
zum Kohlebunker, leider sind die Kohlen ausgegangen....



mit GRüssen Georg

#118 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Dieter Weißbach 14.06.2019 17:11

avatar

Hallo Georg,

such mal nach Kunststoff-Granulat. Das gibt es im Internet-Kaufhaus
kiloweise in verschiedenen Farben und Körnungen für wenig Geld.

#119 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 14.06.2019 21:19

avatar

Hallo Dieter,

stimmt, die habe ich auch schon gesehen, wäre aber meine zweite Entscheidung,
zuerst suche ich "Nichtplastik", ich dachte an Kork zerkleinern und schwärzen,
oder an Sicherheitsglass, Autofriedhof, eine Scheibe zerschlagen, aber da sind
die Krümel vielleicht zu gross, Echtkohle scheidet aus weil es staubt, schwarze
Pfefferkörner...mal sehen, vielleicht gibt das Forum einige Alternativen ab....?

mit GRüssen Georg

#120 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Dieter Weißbach 14.06.2019 21:27

avatar

Hallo Georg,

ich hab die feinere Variante des Kunststoffgranulats für
das Trix- Förderband im Einsatz. Es staubt und krümelt nicht.
Das ist bei den Alternativen nicht gewährleistet.

#121 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von geopiri 14.06.2019 22:05

avatar

Hallo Dieter,

stimmt, ich probiere alles aus, letztendlich lande ich vielleicht bei dem Granulat...

aus dem Weg zum Gartenhäuschen habe ich dieses Granulat entdeckt, aus Stein,
es war hellgrau und so habe ich eine Handvoll genommen und es im Keller schwarz
gesprüht, eigentlich sieht das sehr gut aus....



wenn es gesprüht ist, staubt es nicht, man muss nur öfters rühren bis es trocken
ist, die Farbe trocknet sehr schnell, 5 Minuten, das ist doch eine Überlegung wert...?

mit GRüssen Georg

#122 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Udo 14.06.2019 22:27

avatar

Sieht aus wie echte Kohle.

#123 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von ypsilon 14.06.2019 22:56

avatar

Sieht gut aus aber unsere historischen Lacke sind weicher als Stein. Also bekommen sie Kratzer.

#124 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Dieter Weißbach 14.06.2019 23:27

avatar

... ja gut, aber Basaltsplit wäre evtl. auch eine Variante.
Es ist ein Naturstoff und wird nicht ständig bewegt.

#125 RE: Spur 0 Drehscheibe [Eigenbau] von Udo 15.06.2019 00:39

avatar

Man könnte auch nach Teneriffa fahren und am Strand den schwarzen Kies einsammeln. Stammt von Vulkanausbrüchen.

Aber nur Teneriffa, da ist der Kies am schwärzesten. Lanzerote und Fuerteventura geht noch so.

Xobor Forum Software © Xobor