#1 [Diverse Hersteller] - Design von cmnhorsebreeder 24.07.2019 15:46

avatar

Schon lange denke ich darüber nach, von wem unsere Bahnen und deren Zubehör wohl Form und Farbe erhalten haben.

Bei den ganz alten Stücken - vor Erfindung und Anwendung der Chromolithographie auf Weißblech - war die Sache vielleicht nicht ganz so schwierig. Es wurde "nach der Realität" gearbeitet und mehr oder weniger geschönt.

Anders ist es dann bei den lithografierten Stücken.
Wer waren die Lithografen? Bekamen sie Vorgaben von den Herstellern oder hatten sie künstlerische Freiheit? Reichten sie eigene Entwürfe ein? Waren die Lithografen angestellt oder freie Mitarbeiter? Wie war ihr Verhältnis zu den Mustermachern?
Viele Fragen also.....

Von Dieter Beckh weiß ich, daß einige Lithografen freie Mitarbeiter waren.
Könnte das der Grund sein, weshalb sich manche Stücke verschiedener Hersteller so ähnlich sind?

Beim Sammeln meiner Blechtunnel habe ich festgestellt, daß die farbenfrohen und detaillierten Lithos oft die allerneuesten technischen Errungenschaften darstellten. Oh, so ein Luftschiff wollte jeder kleine Junge betrachten können - idem Motorrad, Automobil, Lokomotive! Also war das ein handfester Anreiz zum Kauf des Objektes.

Ebenso wichtig erscheint mir der Wiedererkennungswert. Neben neuer Technik wurde also Gewohntes aus dem Alltagsleben dargestellt. Bauernhöfe, Mühlen, Wasserläufe, Wanderwege kannte jeder Junge. Besonders exemplarisch finde ich da die Lithografien der Loks und Wagen der Bing Tischbahn. Die immer gleiche, sehr einfache Grundform wird verschieden bedruckt und so wiedererkannt als zu verschiedenen Eisenbahngesellschaften gehörig.

Auch Träume werden bildhaft angesprochen. Beispielhaft hier die blauen Touropa-Reisezugwagen, die Vater, Mutter und Kinder in den 1960er Jahren nach Italien transportierten. Für diejenigen, die dort waren, ein Anreiz, eine solche Kaufhausbahn zu erstehen. Für diejenigen, die nicht reisen konnten, eine Möglichkeit, ihren Traum vom fremden Land én miniature zu verwirklichen!

Aus der Architektur gibt es ebenso viele Vorbilder und mehr oder minder gelungene Adaptionen beim Zubehör für unsere Bahnen. In diesem Bereich waren wohl eher die Mustermacher für die Form verantwortlich, der Lithograf nur für die Farben und Bedruckungen. Hübsch anzusehen und authentische Zeitzeugen sind hier die Werbeaufdrucke sowie aufgedruckte Reisende in ihrer zeitgenössischen Kleidung, Kioske, Bahnhofsbuchhandlungen etc. Wer hat all das entworfen???

Gibt es Antworten auf meine vielen Fragen?
Freundliche Grüße von Claudia

#2 RE: [Diverse Hersteller] - Design von Blech † 24.07.2019 16:23

Prima Idee, liebe Claudia!
Das ist ein interessantes Gebiet!
Es gab ja bislang schon einige Publikationen zu diesem Thema in AS oder beim TPF,
auch von Dieter Beckh -aber ohne Namen der Künstler.
Diese Berichte habe ich immer aufmerksam gelesen.
Bekannt ist eigentlich nur die Vita des Märklin-"Hofmalers" Josef Danilowatz -wenn es um Katalogbilder geht.
Von einigen Nürnbergern kennt man den Namen (oder Kürzel) unter ihren Bildern auf den Geschenkkästen -mehr nicht.
Die Litho-Schöpfer der Bahnhöfe oder Tunnelbedruckungen sind eigentlich generell unbekannt -zumindest mir.
Also -mal los! Wird sicher allgemein interessant!
Schöne Grüße aus Südhessen
Botho

#3 RE: [Diverse Hersteller] - Design von cmnhorsebreeder 24.07.2019 16:34

avatar

Lieber Botho!

Ich glaube, diese Recherchen werden wohl sehr schwierig sein. Zu viel ist durch den Krieg verloren gegangen und/oder die Künstler sind zu "unwichtig" gewesen, als daß etwas über sie überliefert wurde...

Bestes Beispiel aus unserer kaum vergangenen eigenen Geschichte ist die Frage nach dem Hersteller der Haribo-Verkehrsschilder!
Man weiß in Bonn einfach nichts mehr dazu.

Ein anderes, schönes Thema sind die Deckelbilder! Die sind ja schon zu guten Teilen erforscht und dokumentiert. Und viele der Künstler sind bekannt.

Freundliche Grüße von Claudia

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz