#1 Wiederaufbau SK 800 E Baujahr 1947 von gn800 19.08.2019 16:34

Hallo Leute, in der letzten Zeit habe ich auch noch eine SK 800 E von 1947 wieder aufgebaut.

Auch diese Maschine hatte ich schon vor einiger Zeit begonnen, musste aber auf zeitlichen Gründen eine Pause einlegen.

Der weitere Werdegang nach der Pause:





Die Aufnahme für das vordere Laufgestell war gebrochen und ist schon vom Vorbesitzer repariert worden:





Die originalen Kupplestangen waren durch SK 800 N- Teile ersetzt worden. Ich habe mir bei Fa. Ritter Nachbauten der originalen besorgt.

Diese sind etwas breiter, darum kann man die originalen Schrauben nicht mehr verwenden.

Also musssten sie auch durch zu den neuen Stangen passende Ritter- Teile ersetzt werden.

Links die neue, rechts die originale Schraube. Man erkennt deutlich den längeren Ansatz.





Die neuen Kuppelstangen sind montiert.



Hier sind Schleifer und Beleuchtung schon angeschlossen.

Danach geht es weiter mit einem Test auf dem Rollprüfstand.







Läuft sehr gut!

Nun kommt das Gehäuse drauf, das Gestänge wird montiert und die Zugbeleuchtung angebaut, die leider bei vielen SK 800 E fehlt.





Man sollte bei der Montage unbedingt die Distanzringe zwischen den Kuppelstangen und den Treibstangen mit verbauen.

Sonst verklemmen sich die Treibstangen mit den Kuppelstangenschrauben oder mit den Kuppelstangen selber.

Folge: Die Lok bleibt schlagartig stehen und macht evtl. sogar einen Abflug Richtung Fußboden.



Beide Laufgestelle habe ich abgefedert. Dann laufen sie besser über Weichen etc.



Der eingebaute und funktionsfähige Anschluss für die Zugbeleuchtung.









Demnächst geht es mit dem Tender weiter.

Grüße

Johannes

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz