#1 [Trix] V 36 von Heinen und Schnabel von Eisenbahner 12.11.2019 20:21

avatar

Hallo zusammen,
in einem anderen Beitrag ist die schöne italienische Ausführung von Rivarossi zu sehen,
hier jetzt zwei nicht alltägliche Modelle, die auch von der Trix V 36 abgeleitet wurden.

Die rote Ausführung ist von der Firma Schnabel/Wiesau in den 1960er Jahren auf
Kundenwunsch für das 3L= System mit Märklin Rädern, aber mit altem Trix Permamotor
hergestellt worden.
Die rauen Fahreigenschaften habe ich mit dem Einbau eines Mabuchi Motors mit Schwungmasse
beseitigen können, dazu bekam sie auch ein Uhlenbrock Relais, um sie für den Betrieb auf
der Märklin Anlage fit zu machen.
Sie hat, wie alle älteren Schnabel Modelle, keine aktive Beleuchtung und auch keine Rangierkanzel.
Auf den Führerstandseiten wurden von Schnabel noch die DB Signets und BD/BW Decals
platziert. Sie besitzt die Austauschkupplungen von Trix.

Die grüne V 36 ist von Heinen/Solingen. Das Gehäuse wurde von Trix übernommen, aber die Öffnung
für die Gehäuseschraube vorne oben wurde verschlossen.
Die Befestigung des Gehäuses wird seitlich von unten mit zwei Messing Schrauben vorgenommen,
die in die seitlichen Kästen geschraubt werden.
Das Fahrwerk ist eine Eigenentwicklung von Heinen und aus Messingteilen hergestellt und dunkelrot
lackiert. Hier befindet sich ein Märklin Motor im Messingprofil mit einem sehr aufwendigen Getriebe,
dass vollkommen aus Märklin Zahnrädern besteht und jede Achse antreibt.
Ich habe das aufwendige Getriebe aufgeschlüsselt und schematisch dargestellt.
In der Aufstellung sieht man die Ersatzteil Nummer des Zahnrades, bei welcher Märklin Maschine es
z.B. eingebaut wird und die Zähnezahl. Eine tolle Entwicklung!
Zur Fahrtrichtungsänderung ist das übliche einfache mechanische Märklin Relais 20824 eingebaut.
Die Beleuchtung des Modells wurde nur vorne beibehalten.


Die Bilder:


















Gruß
Hans-Gerd

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz