Seite 1 von 6
#1 Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 11:46

avatar

Hallo liebe Freunde alter Tankstellen und Flugzeug-Modelle,

angesichts der schönen Shell-Tanksäule von Fritz wollte ich eine Frage stellen:




Für unser Zeppelin-Schaustück werden weiterhin sachdienliche Hinweise zu dieser
Shell-Tanksäule gesucht. Dies ist eins der wenigen Stücke, die uns zur Komplettierung
noch fehlen.

Wer kennt bessere Bilder, kann etwas zu den Maßen sagen oder weiß sogar,
wer dieses seltene Stück besitzt ? Die Gesamthöhe dürfte ca. 22-25 cm betragen.

#2 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von kablech 10.04.2020 12:08

avatar

Dieter,
vielleicht hilft dieses Bild einer Shell Tankstelle aus dem Kibri Katalog Nr. 32 weiter (Seite 17 Mitte)? Beim Flughafen-Schaustück scheint noch eine Art Rahmen drumherum und eine zusätzliche Blende oben zu sein. Aber die Höhe von 24 cm, die konische Haube und die beleuchtete Glaskugel darauf sind wohl ein Hinweis auf eine Verwandtschaft?
Viele Grüße
Karl

#3 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 12:27

avatar

Hallo Karl,

vielen Dank, dieses Katalogbild ist sehr gut. Hier ist ein Link auf eine Auktion mit einem Farbbild:

https://www.liveauctioneers.com/item/819...ibri-tankstelle


Da die Tanksäulen aus dem gleichen Hause und dem gleichen Zeitraum stammen,
dürfte es sich um Varianten eines Grundmodells handeln. Es gibt diese Tanksäule
auch auf einem rechteckigen Sockel mit einem kleinen Shell Voltol Kasten:

https://www.lotsearch.de/lot/kibri-shell...Price&order=ASC


Ich habe die Hoffnung, dass unsere Auto-affinen Sammler vielleicht doch noch Bilder
der gesuchten Variante mit der zusätzlichen Dachblende beisteuern können.


Nachtrag: Voltol war ein Schmier- oder Hydrauliköl, das aus Mineral- und Rapsöl hergestellt wurde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Voltol

#4 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Lorbass 10.04.2020 12:51

Hallo Dieter,

ich habe eine Frage zu dem Kibri Schaustück:Im Hangar steht ein Flugzeug,weiß man welcher Hersteller das ist.

Viele Grüße
Frank

#5 RE:Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 12:53

avatar

Hallo Frank,

leider nein, zu diesem Doppeldecker suchen wir auch noch Informatonen.

#6 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Lorbass 10.04.2020 13:14

Hallo Dieter,

kann man den ungefähr abschätzen wie groß das Flugzeug ist.

Viele Grüße
Frank

#7 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 13:28

avatar

Hallo Frank,

ich würde eine Spannweite von ca. 15 cm schätzen, die Höhe könnte 10 cm betragen.
Dieser Doppeldecker ist recht hochbeinig, der Rumpf sieht kantig aus.

Wir haben ersatzweise das Paya-Replicat der Junkers F13 reingestelllt.

#8 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Lorbass 10.04.2020 13:54

Hallo Dieter,

der Flieger hat Ähnlichkeit mit denen vom einem Bing Flugzeugspiel.

Viele Grüße
Frank

#9 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 16:26

avatar

Hallo Frank,

an den Bing Fliegerspielen hängen doch auch nur die silbernen Eindecker dran, die von Paya nachgebaut wurden.
Oder gab es auch Fliegerspiele mit Doppeldeckern ?

#10 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Lorbass 10.04.2020 16:44

Hallo Dieter,

dass ist mir auch nur so bekannt,aber die Machart des Flugzeugs in dieser Größe sieht mir nach Bing aus,vielleicht gab es den Doppeldecker ja nur speziell für die Schaustücke.Beim Zeppelin würde ich dem gleichen Hersteller vermuten der das Flugzeug hergestellt hat.

Viele Grüße
Frank

#11 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 16:55

avatar

... der Zeppelin ist von Märklin.

#12 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Lorbass 10.04.2020 17:14

Ist das gesichert das er von Märklin stammt?

Bezüglich des Fliegers würde ich meimne Aussage doch revidieren.Ich hab mal ein wenig geblättert und in dieser Form und Größe gab es von Einfalt Flieger aber wiederum nur als Eindecker abgebildet.

Viele Grüße
Frank

#13 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von BlackAdder 10.04.2020 17:22

avatar

Hallo Frank,

ja ziemlich gesichert - für das Schaustück wurde ein elektrischer Zeppelin geliefert, der mit einer Märklin Anschlußgarnitur 13475 CG betrieben werden soll, bzw. bei Gleichstrom mit Umformer 13476 CG.

Warum sollte Kibri die Märklin Stromversorgung genau wie im Märklin Katalog 1930 empfehlen, wenn der Zeppelin von einem anderen Hersteller gewesen wäre. Die Diskussion über den passenden Zeppelin haben wir schon vor einiger Zeit geführt und uns schließlich auf Märklin festgelegt.

Viele Grüße
Patrick

#14 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 17:22

avatar

... wir haben lange dazu recherchiert, es blieb als einzige Lösung der Zeppelin Märklin 13806 übrig.
Die TippCo Zeppeline passen nicht. Im Werbeblatt wird ein größerer Märklin-Trafo empfohlen
und die Preisdifferenz von RM 25,-- mit / ohne Zeppelin passt auch dazu.

#15 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 17:24

avatar

... zwei gleiche Antworten in einer Minute,
dann muss es passen

#16 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Kibrifreund 10.04.2020 17:51

Moin Dieter, Kollegen und Kibri- Freunde,

ich denke, Kibri hat einige Prägeformen zur Fertigung der Shell Tankstelle aus anderen Serienteilen übernommen.....

zumindest der Sockel und der obere Teil der Zapfsäule mit der eingeschraubten Glühbirne sind recht einfach aus diesen beiden Zubehörteilen zu beschaffen...



Sockel von Lampe 57/10 (1930 - 1936), Durchmesser: 9,7 cm



und Oberteil von Kiosk 60/8 (1930 - 1939) , Durchmesser oben an der breitesten Stelle 5,3 cm.



Könnte man evtl. mal bei einem Nachbau mit einplanen...

Viele Grüße.. Michael

#17 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 18:04

avatar

Hallo Michael,

das ist m.E. genau der richtige Ansatz.

Wir müssten also schauen, dass wir diese beiden Teile aus beschädigten oder unvollständigen
Kibri-Stücken bekommen oder nach dem Muster Deiner Teile gleichwertigen Ersatz finden.

Eventuell könnte man die Teile aus Holz drechseln ?
Das wäre vermutlich der schnellste Weg.

#18 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 10.04.2020 18:18

avatar

Michael - welchen Durchmesser hat denn die mittlere Säule Deines Kiosks ?

#19 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Lorbass 11.04.2020 10:13

Hallo Patrick,hallo Dieter,

danke für die Aufklärung,dass war mir nicht bekannt,deshalb meine Frage.

Viele Grüße
Frank

#20 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 11.04.2020 10:20

avatar

Hallo Frank,

wir haben damals auch lange geforscht, welcher Zeppelin der richtige ist.
Es blieb der Märklin Zeppelin 13806 mit 20 V Motor übrig.

Schließlich konnte Patrick diesen Zeppelin erwerben und der praktische Test
am Zeppelinturm zeigte, dass es funktioniert und auch von der optischen
Erscheinung passt es sehr gut.

Trotzdem danke für die Rückfrage nach dem Flieger. Ich bin gespannt, ob wir
den Flieger noch identifizieren können und wie wir der Kibri Shell-Tanksäule auf
die Spur kommen.

#21 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Blech 11.04.2020 10:31

Dieter und Patrick -
um das nochmals deutlich zu sagen:
Euer Kibri-Schaustück war der Glanzpunkt in Gaggenau!
Als Tischnachbar hatte ich reichlich Zeit, mir dieses tolle Stück anzusehen
-und immer wieder fand ich neue Details!
Dafür nochmals mein Dank!
Botho mit Alice
Bleibt gesund -alle!
Und macht was aus dem verkorksten Ostern!

#22 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von BlackAdder 11.04.2020 11:19

avatar

Hallo Dieter und Kollegen,

ich habe mal versucht die Tankstelle farblich zu interpretieren und habe mich dabei an 564/20 aus dem Katalog 1932 gehalten.

Leider ist rechts irgendetwas davor, das ich nicht deutlich erkennen kann. Links könnte das Scala-Glas sein...





Der obere Aufbau ist dann natürlich rund, vielleicht wirklich der Aufsatz des Rundkiosks

Nur mal so als Anregung - vielleicht hat ja jemand weitere Ideen?

Frohe Ostern

Patrick

#23 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von geopiri 11.04.2020 11:25

avatar

Hallo Patrick,

das "rechts irgendetwas" ist von Kibri, Uhr oben Zeitungen seitlich und Bank an der Seite,
Nummer 62/5....?

Es ist alles von Kibri, ausser dem Doppeldecker, oben sehe ich die Bedürfnis. Anstalt, Männer,
davor Fahrplan- Auskunft,, unten links der Papierkorb, wieder Lampe, Zeitungswagen, der
Shell Wagen 88/5/0.....

mit GRüssen Georg

#24 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von Dieter Weißbach 11.04.2020 11:51

avatar

Hallo allerseits,

ich glaube Karl hat recht.

Bei der gesuchten Tanksäule handelt es sich um eine Variante der runden Tanksäule auf seinem Katalogbild.

#25 RE: Shell-Tanksäule und Doppeldecker im Kibri-Zeppelin-Schaustück von 1930 - 1932 gesucht von kablech 11.04.2020 12:16

avatar

Da es ein Schaustück von Kibri war, darf man annehmen, dass Kibri alles aufgeboten hat, was machbar war. Ich spekuliere jetzt mal: Die Tanksäule hatte das Scalaglas (Schauglas), den Pumpenhebel und den Abfüllschlauch. Und ich nehme an, dass die Tanksäule rund war, so passt es auch besser zum runden Sockel und zur runden Haube wie auf dem Kiosk.

Es ist so schade: Irgendein Zeitgenosse damals hätte ein detailliertes Foto machen sollen. Ein Farbfoto wäre noch besser gewesen, aber das war damals nicht so üblich, weil teuer.

Viele Grüße
Karl

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz