#1 [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 21.04.2020 12:33

avatar

Hallo TRIX-Enthusiasten,

Was haltet Ihr von dieser speziellen TE Lok aus der Reihe der elektrischen Industrie-Loks (TE 2238)?!?





Das verblüffende an der Lok ist, dass sie einen Plastikpanto hat, wie wir diese von der COOP Pseudo-BLS-Lok (TE 2237) kennen! Deshalb hatte ich lange Zeit vermutet, dass diese Lok auch in die Serie der COOP-Packungen gehören würde. Ich hatte eine solche Lok in einer COOP-Packung an einer Börse für altes Spielezeug gefunden. Doch meine Einschätzung war weitgefehlt.

Eines Tages hat mir ein anderer passionierte TRIX-Enthusiast den Hinweis gegeben, dass diese Lok aus einem Angebot von FCW (Franz Carl Weber) stamme. Auch für diesen Fall wurde ich mit den Auszügen aus dem entsprechenden FCW-Katalog aus dem Jahr 1961 unterstützt.

In diesem Jahr hatte FCW sein 80 Jahr-Jubiläum gefeiert. Zu diesem Anlass hatte er bei seinen Stammlieferanten eigenständige Modelle in Auftrag gegeben. Im Falle von TRIX EXPRESS war es diese Lok die mit "Alleinverkauf bei Franz Carl Weber!" angepriesen wurde.









Wie auf dem letzten Bildausshnitt nachgelesen werden kann, gab es je zwei Sets als Güterzug bzw. als Personenzug und mit je dieser Elektrolok bzw. mit einer Tenderdampflok BR 80. Leider habe ich bis heute diese Garnituren noch nie in einem entsprechenden FCW Geschenkkarton gefunden. Doch es gilt: Gut Zeit, kommt Fundsache!

Nun was mögen die Gründe für diese exklusive Auflage gewesen sein?! Es müssen die aufallenden und vielen "Verkäufe" bzw. Bezüge an COOP-Prämien gewesen sein, die FCW veranlasst haben müssen, auch ein solches, adäquates Angeot für seine Kunden zu schaffen. Es muss dazu auch viel an Ärger im Spiel gewesen sein. Ärger darüber, dass an COOP der Vertrieb seiner TE-Packungen gewährt wurde. Welche Rolle dabei, der seit Ende WWII etablierte General-Importeur für die Schweiz und für TRIX EXPRESS, nämlich die Firma MARCEL CSUKA, eingenommen hatte, ist noch nicht festgeschrieben. Es gibt dazu allerdings unbestätigte Geschichten.

Wie auch immer: In Zeiten von CORONA-Pandemie kann uns auch hier TRIX EXPRESS immer unterhalten! Bleibt gesund und habt weiterhin viel Spass!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student

P.S.: Auch hier wird es noch eine Fortsetzung geben!

#2 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von Klemens 21.04.2020 16:16

Klasse! :-)

Von einer 2238 mit Distler-Panto habe ich auch schon gehört, aber leider noch keine in Händen gehabt!
Jetzt ist die Quelle mit FCW geklärt :-)

Irgendwie schimmert bei dem Panto direkt unter dem Schleifbügel etwas messingfarbenes vor?! Ist das eine optische Täuschung?
Inwieweit unterscheidet das Dach sich sonst von den Seriendächern der 2238? Gibt es auch ein Loch für die Schraube des normalen Pantos?

Auf jedenfall eine tolle Geschichte mit spannenden Bildern von der immer wieder neu geschriebenen Geschichte des TE :-) Dankeschön!

#3 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 22.04.2020 20:21

avatar

Hallo Klemens,

Ich freue mich über Deine Begeisterung und das Kompliment!

Eine gute Frage, die Du da stellst. Es gibt zwei Ausführungen des Dachs. Nämlich eine ursprüngliche Ausführung mit komplett geschlossenem Dach bis auf die zwei notwendigen Schlitze für den Distler-Panto wie bei der TE 237 COOP-BLS. Ein optimierte 2te Ausführung hat auch ein mittig gebohrtes Loch für die Montage eines modellmässigen Drahtpantos.

Und das kam so: FCW stellte fest, dass die Kunden belustigt waren über diese "Einfach"-Ausführung der Industrielok nach Vorbild der E63. Etwa zur gleichen Zeit hatte Märklin ein sehr detailgeteues Modell nach Vorbild der E63 herausgebracht. Hier eine Modellbeschreibung der CE 800!

Im direkten Vergleich hatte die FCW Jubiläums-Lok von TRIX keine Chance! Der Verkauf lief schleppend, so wird berichtet. FCW um eine Lösung nie verlegen, optimierte alle Loks (als Ladenhüter) indem er den Distler-Panto wegliess und stattdessen einen Modell-Panto von Sommerfeldt montierte. Dazu musste für die Schraube zur Bestigung ein mittiges Loch zusätzlich gebohrt werden! Solche optimierten Modelle waren gefälliger und fanden beim Publikum mehr gefallen! Die Verkäufe liefen jetzt wieder besser!

Der niederländische TRIX-Enthusiast Wim Aerts, Mitglied der Stichting TEC (TRIX EXPRESS CLUB) hat Bilder einer solchen Lok auf seiner Gallerie einstellt. es folgen daher zwei Link zu diesen Bildern, weil ich gerade keine Lok bzw. Bilder davon greifbar habe: E63 mit Sommerfeldt Panto: Bild 1 / E63 mit Sommerfeldt-Panto: Bild 2. Wim hatte mich einst um Antwort für diese besondere Lok, nur auf dem CH-Markt, nachgefragt.

Jetzt kommt für den Sammler noch der Nachtrag: Es gibt TRIX-Enthusiastecn, die den Sommerfeldt Panto durch einen TRIX-Panto ersetzt haben, wohl wider besseres Wissen, weil die beiden Schlitze übersehen wurden!?

Hoffe, diese Ausführungen sind Dir behilflich! Also auch noch als Tipp: Bei einer grünen E63 immer unter den Panto schauen, es könnten ja zwei Schlitze drunter sein! Und zuletzt: Auch solche Loks mit dem Loch in der Mitte sind eher rar. Niemand geht hin, und macht in ein Dach mit Loch in der Mitte extra zusätzlich zwei Schlitze, um an diese FCW Lok-Variante zu kommen!

Weiterhin viel Spass! Und bleibe gesund + munter!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student

#4 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von Klemens 22.04.2020 23:01

Hallo Jean-Patrick, vielen Dank für die ausführliche Info! Mit dem Thema E63 und Schlitz oder Loch im Dach hatte ich mich überhaupt noch nicht befasst. Auch das Schweizer Thema ist bisher sträflich unbeachtet von mir gelassen... Aber es scheint sehr spannend zu sein! Mal sehen, wenn ich viel Zeit habe, werde ich am WE mal bei meinen grünen 2238 "untern Rock" schauen, aber ich denke, es wird wohl keine positive Überraschung geben.

Herzlichen Dank,
Klemens

#5 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von Emmer 23.04.2020 15:21

avatar

Hallo PaTrix und Trix Express Interessierte,

geschätzter Jean- Patrick. Es würde mich (uns) freuen, wenn du diesen tollen Bericht beim V.S.K. - Coop Thema zitieren
und anfügen könntest. Peter Anderegg hat an dieser Stelle bereits interessantes berichtet, auch betreffs FCW.
[TRIX EXPRESS VSK und CO-OP für die Schweiz]

Somit wäre an dieser Stelle ein spannendes Puzzle-Teil eingefügt und erweitert.


Speziell ist ja an dieser FCW Ausführung nebst dem Plastikpanto vor allem, dass sie bei FCW ein Jahr vor Trix Express
im Katalog erscheint. Neuheit bei Trix Express im Katalog 1962, dann jedoch mit beweglichem Metall-Pantografen für DM 29.-

Du erwähnst als Konkurrenzprodukt die Märklin CE 800 (E 63) welche bereits in den 50er erhältlich war.
Aber war da nicht auch noch die vorbildliche Ee 3/3 von Fleischmann ab 1953 in Metallausführung und funktionellem
Metallpanto. Die war doch bei FCW auch im Angebot, ca. 4 Sfr.- teurer als die Trix Lok.
So kann ich mir auch vorstellen, dass die damaligen Schweizer Eisenbahn - (Moba) Freunde nicht unbedingt mit
der Trix Plastik Lok mit Plastikpanto für Sfr. 39.50 liebäugelten! Was ich damit meine; warum sich FCW überhaupt
wagte, diese Trix Lok so anzubieten!?

Nichts desto trotz: Heute wissen wir, dass die Trix Lok ein gefragtes und immer noch gut funktionierendes Modell ist,
und auf keiner TE Anlage fehlen sollte.

Nebenbei noch eine Frage; könntest du in den vorhandenen FCW Katalogen noch nach den von Klemens gezeigten
"Moosgrünen" Personenwagen (TE Coop Packung 1564) nachforschen? Für mich sehen diese Wagen realistisch und
Stilecht aus, auch wenn sie praktisch unbekannt sind.

Gruss, Armin

#6 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 23.04.2020 18:21

avatar

Hallo Klemens, Hallo Armin,
Hallo TRIX-Enthusiasten von Nah + Fern!

@Klemens:
"Unter den Rock-Schauen"(?!) so hatte ich es nicht gesagt, aber wenn's Dir helfen kann, dann nur los! Hoffe, Du kriegst keinen roten Kopf davon!

@Armin:
Ich schätze es sehr, dass Du die Angaben zur Konkurrenz der E63 mit Märklin + Fleischmann-Loks ergänzt hast. Der Leser muss wissen, dass dannzumal bei FCW im 2. Stock die Modelleisenbahnen nach Herstellern in relativ riesigen Stufenschaukästen nebeneinander ausgestellt waren. Also der Kunde konnte direkt vergleichen!

Deinem Anliegen werde ich nicht nachkommen, sondern den Spiess umdrehen. Also ich werde hier noch auf den Beitrag von "Piottr" eingehen. Peter hatte es gut gemeint, doch war er damit "vorgesprescht". COOP ist COOP und FCW ist FCW, also ist Trennung angesagt. Die Forumsleser müssen auch noch angeregt sein!

Deinem Anliegen zu den Wagen und der COOP-Packung von Klemens im entsprechenden Thread zu COOP werde ich noch nachkommen, sobald ich meine Nachforschungen abgeschlossen habe. Es muss ja nicht alles Pulver gleich auf einmal "verschossen" werden. Was ich jetzt schon sagen kann: Ich werde vermutlich knietief im Fettnäpfchen stapfen und wie schon angetönt, ich habe "nullo" FCW-Kataloge und muss - wenn schon - extern Einsicht nehmen.

@Alle:
Die Geschichte mit der Industrie-Lok mit Distler-Panto geht ja noch weiter!! Im TRIX-Katalog von 1995/96 - auch eine Art Jubiläumskatalog, weil die Marke TRIX EXPRESS bei 60 Jahren(!) angelangt war - da fand der Enthusiast auf Seite 112 wundersame Neuheiten! Quasi wie ein Phönix aus der Asche! Hier kommen die Bilder:


Das ist einer der letzten Kataloge, der Fa. TRIX Schuco Gmbh & Co., bevor die Kooperation mit der Fa. MAERKLIN durch eine Übernahme der Marken TRIX u.a.m. stattfinden sollte. Das Copyright iiegt dort, wegen der Sache mit freundlichem Entgegenkommen aus Göppingen.




Hier die Seite 112 aus diesem Katalog. Rot eingekreist, der Phönix aus der Asche! Leider ist es bei der Ankündigung dieser Neuheit '95 geblieben. Diese speziellen Anfangspackungen sind nie in Produktion gegangen. Immerhin, es wäre ein Revival der Lok von FCW mit dem Distler-Panto gewesen. Die Absicht von TRIX war es, den stockenden Absatz wieder anzukurbeln und für die Jugend (KID's) etwas Attraktives zu schaffen. Die Lokgehäuse sollten zwischen Diesellok V36 und Industrielok E63 auswechselbar sein!

Wundersam, dass die Fa. MAERKLIN auch hier die Idee in den letzten Jahren mit dem "MyWorld"-System sehr verbessert und ausgebaut wieder aufgenommen hat. Für mich bedeutsam: TRIX hatte - wie so oft - die Nase vorn. Leider konnte dieser Vorsprung nicht (mehr) professionell umgesetzt werden.

Weiterhin viel Spass!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student

#7 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 25.04.2020 10:46

avatar

Hallo Armin, Hallo TRIX-Enthusiasten,

Ein Gedanke kommt mir noch zur Preispolitik und dem besonderen Angebot von FCW. Wenn ich bisher von FCW und den Modelleisenbahnen im 2. Stock gesprochen hatte, so habe ich als Stadt Zürcher (N.B. Für die deutschen TRIX-Enthusiasten, Forumsleserinnen + -Leser: Bitte darauf achten Zürcher ohne "i"! ) das FCW-Hauptgeschäft (bis ca. 2016) an der Bahnhofstrasse in Zürich gemeint. Seit je die Einkaufsmeile für Touristen und das gut betuchte Bürgertum.

Zitat von Emmer im Beitrag #5
Hallo PaTrix und Trix Express Interessierte,

...

Speziell ist ja an dieser FCW Ausführung nebst dem Plastikpanto vor allem, dass sie bei FCW ein Jahr vor Trix Express
im Katalog erscheint. Neuheit bei Trix Express im Katalog 1962, dann jedoch mit beweglichem Metall-Pantografen für DM 29.-

Du erwähnst als Konkurrenzprodukt die Märklin CE 800 (E 63) welche bereits in den 50er erhältlich war.
Aber war da nicht auch noch die vorbildliche Ee 3/3 von Fleischmann ab 1953 in Metallausführung und funktionellem
Metallpanto. Die war doch bei FCW auch im Angebot, ca. 4 Sfr.- teurer als die Trix Lok.
So kann ich mir auch vorstellen, dass die damaligen Schweizer Eisenbahn - (Moba) Freunde nicht unbedingt mit
der Trix Plastik Lok mit Plastikpanto für Sfr. 39.50 liebäugelten! Was ich damit meine; warum sich FCW überhaupt
wagte, diese Trix Lok so anzubieten!?

...

Gruss, Armin

fCW ist seit 1881 ein alteingesessenes und traditionsreiches Haus für gutes und qualitatives Spielzeug. Qualität hat jedoch ihren Preis. Damit waren Artikel im Angebot von FCW, die nicht von jedem Haushalt gekauft werden konnten. In Arbeiterkreisen, wo der Rappen mehr als einmal umgedreht werden musste, bevor etwas gekauft wurde, war FCW nicht die erste Adresse, bei welcher eingekauft wurde. So gesehen war Spielzeug deshalb oft unerschwinglich. So kann ich mich sehr gut erinnern, wie es in der eigenen Verwandschaft oft zu hören war: "Ach FCW! Da kaufen die "Bonzen vom Zürichberg" ein, das ist nichts für unsereiner!".

COOP war eine Genossenschaft und darauf bedacht für die Konsumentinnen + Konsumenten immer ein preiswertes Angebot zu haben. Das Prämiensystem war ja auch ein raffinierte Sache, weil der "Franken" ja schon ausgegeben war, und mit den Punkten die Prämie quasi "gratis" bezogen werden konnte, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen. So wenigstens war der Eindruck vorgegeben.

FCW war denn auch präsent neben Zürich, in Basel, Lausanne, Genf, Bern und Luzern. Erst in einer nächsten Expansionsrunde nach dem WWII hat FCW auch Filialien in Zürich-Altstetten am Lindenplatz, in Zürich-Schwammendingen am Hirschenplatz (typische Arbeiter-Quartiere mit vielen genossenschadftlichen Wohnbauten), in Winterthur (Industriestandort mit SLM - Schweiz. Lokomotiven- + Maschinen-Fabrik, Sulzer, Rieter, u.a.m.), in St.Gallen, Biel/Bienne, Chur und anderen "eher industriellen" Orten eröffnet, die so gesehen alle Käuferschichten ansprechen wollten. So waren die Sortimente in Filialen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten ausgesstattet. In Altstetten oder Schwammendingen waren die Vitrinen mit Eisenbahnen eher klein. Kleiner als diejenigen in Fachgeschäften in der unmittelbaren Umgebung!

Dies erklärt aus meiner Sicht, weshalb FCW mit diesem besonderen Jubiläum-Angebot vielleicht auch die Käuferschaft ansprechen wollte, die mehr auf Geld achten musste. Das Angebot von FCW war ja neben der Lok allein auch ein Geschenk-Set mit Lok + 3 Güter- bzw. 2 Personenwagen, Schienen für einen Kreis und zusätzlich mit einem Transformator für Sfr. 49.50! Bei COOP war der Transformator immer extra gegen bar zu beziehen. Der Preis allein für den Transformator war schon beinahe der Preis für das FCW-Set. Das Set bei COOP mit 1'800 COOP-Punkten war doch vergleichsweise auch "happig".

Weshalb FCW zudem mit Trafo im Set verkaufen konnte. ist auch noch rätselhaft. Meist wurden TRIX EXPRESS-Packungen in der Schweiz ohne Trafos verkauft, weil der SEV - Schweiz. Elektrotechnischer Verein als Prüfstelle in der Schweiz strenge Vorschriften dazu hatte. (So haben auch alle TRIX-Trafos im Verkauf in der CH eigene Artikel-Nummern!).

Etwas textlastiger Beitrag, aber dennoch weiterhin viel Spass in Zeiten von CORONA! Bleibt gesund + munter! Es folgen in der Fortsetzung bald wieder mehr Bilder!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student

#8 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von piottr 26.04.2020 18:57

avatar

Lieber Klemens

Ich kenne zwei Typen: Ohne und mit Loch. Die Schlitze für die Distler Vollplastik-Pantos sind dabei immer vorhanden.

Aber wurden diese Distler Vollplastik-Pantos wirklich von TRIX bei der Version mit Loch noch verbaut?

Ich bezweifle es.


Ich habe mir einen Sport gemacht, und immer wieder Dachgehäuse mit dem Loch genau angesehen (bei meinen längst ausfgeschaubten Exponaten und mit Erlaubnis der wenigen Sammler, die diese Rarität haben), mit folgendem Ergebnis: Ich habe aber immer Spuren von Schrauben entdeckt....
Ich will da nicht kleinlich sein, aber die Distler Vollplastik-Pantos waren bis in die 1990-er Jahre noch greifbar, oder konnten leicht dem schrecklichen roten Distler Plastik-Tram entnommen werden.

Deshalb hoffe ich, dass ein Sammler einmal eine Dachunterseite mit Loch fotografisch festhält, wo keine Schraub-Eindrücke sichtbar sind.


Ich lasse das offen, aber freue mich, wenn ich hier nach vielen Sammlerjahren endlich widerlegt würde!


Zeitlich liegt die Version mit den Distler Plastik-Pantos vor der Version mit den Sommerfeldt-Pantos geschraubt. Daher kann es wirklich so gelaufen sein, dass übrige Dächer mit den Schlitzen nachträglich noch gelocht wurden, um den damaligen Marktwert der E 63 dank der geschraubten Sommerfeldt-Pantos zu steigern....
Vielleicht machten ja Sammler den Umbau, schadet dem Marktwert auch nicht....



Beste Grüsse, es regnet gerade erstmals seit einem Monat, mein TRIX-Herz freuts! Hoffentlich daher bald mehr!


Peter.

#9 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 27.04.2020 12:11

avatar

Zitat von piottr im Beitrag #8

...
Ich will da nicht kleinlich sein, aber die Distler Vollplastik-Pantos waren bis in die 1990-er Jahre noch greifbar, oder konnten leicht dem schrecklichen roten Distler Plastik-Tram entnommen werden.
...
Peter.

Lieber Peter,

Es fällt mir immer etwas schwer, Dich korrigieren zu müssen, doch die Rückfrage zur Verfügbarkeit der kleinen Original Distler-Plastikpantos für die COOP-Lok muss sein: Kann es sein, dass Du da etwas Klitzekleines ausgeblendet hast?! Ich meine, diese Pantos sind auch heute noch uneingeschränkt "greifbar"!

Ich denke mir auch, es kann keine Absicht gewesen sein, sondern es ist Dir im Eifer, Klarheit zu schaffen, passiert? - Oder doch nicht!?

In Zeiten von CORONA und von "neu gedruckten, spröden und zerbrechlichen" COOP-Lok Pantos: Bleibe gesund + munter!

Weiterhin viel Spass!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Lieferant

#10 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von Emmer 27.04.2020 13:57

avatar

Hallo PaTrix,

Peter kennt die Plastik -Pantos sehr gut, wahrscheinlich auch die Nachgedruckten . Die sind aber wie du sagst
nicht zu übersehen, erkennt man an der Porösheit sogar als Blinder. Gibt es auch in abgesenkter Position.

Ich gehe schon davon aus, dass Peter nur die Distler Pantos erwähnte, weil diese dann doch als Original zu erkennen
sind und sich gut für die Nachinszenierung der damaligen FCW E63 eignen. Oder gibt es selbst bei denen Unterschiede?
Ich weiss es nicht.

Selber freue ich mich über die Geschichte dieser kleinen FCW Lok, habe mir aber mit dem Geld (vielleicht wars auch etwas mehr )
eine Lok gekauft die der Ee 3/3 näher kommt.



Keine Trix Lok, aber gibt es glaub auch für Trix, in braun und grün.


Gruss, Armin

#11 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von piottr 28.04.2020 16:36

avatar

Lieber Patrick


Wer was behauptet, muss beweisen:


Zum Vergleich: Plastikpanto der DISTLER E44:




Es handelt sich um die Distler E44 mit den grossen Original-Pantos aus Plastik. Eine identische Original-Lok war so bis 1998 in meiner Sammlung (Bild aus trixstadt.de).


Die Dachschlitze dieses E44 (im Blechdach) sind identisch mit den Schlitzen der TRIX-Loks. Also konnte man diese E44 auch nachträglich mit den kleinen Pantos des Distler-Trams ausrüsten....


Nun zum Distler-Tram:




Auf diesem Tram ist der kleine DISTLER-Panto, identisch mit dem der TRIX COOP-BLS und der TRIX E 63 CH (Bild von Rainer Haug).

Dieses Tram gab es auch mit zwei kleinen Pantos in rot: Ich hatte eine Packung mit einer Tram-Lok und zwei Anhängern.
Das rote Tram mit zwei kleinen DISTLER-Pantos ist zu sehen auf dem Deckelbild der DISTLER-Packung links oben:




(Bild von Rainer Haug)

Und du glaubst es nicht: ich habe meine DISTLER-Packung mit Tram ohne Pantos weitergegeben.
Ich brauchte die kleinen Distler-Pantos zur Ergänzung einer COOP-BLS.




In den 1990-er Jahren waren die kleinen DISTLER-Pantos noch als Ersatzteile erhältlich.
Ich hatte wenigstens 10 Stück davon, nicht laser-printed.


Damit wurden von mir COOP-BLS-Loks bestückt, von anderen "Sammlern" DISTLER E44 und vielleicht...


Nun, wie hat Mathi-Lehrer Studer immer gesagt: w.z.b.w.

Übersetzt frei nach COVID-19 (ohne Verschwörungstheorie): Was zu beweisen war.


Übrigens: Sutter hat mir auch den AHA-Effekt gelehrt....


LG aus dem Berner Oberland, Peter.

#12 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 29.04.2020 12:21

avatar

Hallo Peter, Hallo Armin, Hallo TRIX-Enthusiasten,

@Armin:
Ich habe noch einen wichtigen Nachtrag vergessen. für den Dir ein besonderer Dank gebührt:

Zitat von Emmer im Beitrag #5
Speziell ist ja an dieser FCW Ausführung nebst dem Plastikpanto vor allem, dass sie bei FCW ein Jahr vor Trix Express
im Katalog erscheint. Neuheit bei Trix Express im Katalog 1962, dann jedoch mit beweglichem Metall-Pantografen für DM 29.-

Prima, weil Du diesen Punkt vorbringst! Damit reiht sich die Präentation der FCW TE 238 Industrielok E63 mit Distler-Panto ein, in die vielen Präsentationen von TRIX-Loks, die FCW als wichtiger Partner von TRIX Nürnberg immer wieder bewirkt hatte. Angefangen von der E94, die grüne statt blaue E10 oder die BLS Ae 4/4. Fortgeführt wird dies dann noch mit einer weiteren Spezialität, die den den Thread hier abrunden soll.

Prima auch, weil Du modellmässig ein absolutes Highlight einer SBB E 3/3 mit Winterthurer Schrägstangenantrieb als "Pendant" zur E63 zeigst. Welches Modell ist das?! Und weshalb MAERKLIN-Kupplungen?!

@Peter:
Hmm, ist aus meiner Sicht schon ein Faux-pas, wenn Du der wunderschönen DISTLER-Tram die Pantos "klaust" und dann die Tram schnöde "entsorgst"... Aber sei's drum, für die Leserin/den Leser hier noch, was Du so "hässlich" findest:


Ok, diese Tram ist auch nicht ganz "taufrisch"...


...aber so "hässlich", dass es eben schon wieder schön ist!! -- Noch bin ich auf der Suche nach dem roten Hänger, der zu diesem Motorwagen passt...

Im Übrigen hast Du jetzt bewiesen, was gar nicht zu beweisen war. Ich meine Du solltest belegen, weshalb Du zu dieser Einschätzung kommen kannst?!?
Zitat von piottr im Beitrag #11
In den 1990-er Jahren waren die kleinen DISTLER-Pantos noch als Ersatzteile erhältlich.

Im Umkehrschluss heisst dies, dass nach den 1990er-Jahren KEINE originalen kleinen Distler-Pantos mehr erhältlich waren, nicht wahr? Irre ich mich!? - Wie auch immer, Du kannst demjenigen, der Deine TRAM-Packung ohne Pantos erhalten hat, ja noch sagen, wo's die Pantos noch immer gibt!

Weiterhin viel Spass und bleibt gesund + munter!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Lieferant

#13 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 01.05.2020 12:04

avatar

Halllo TRIX-Enthusiasten,

Hier zum Abschluss dieser Reihe von besonderen TRIX EXPRESS-Lokomotiven, die von FCW aufgelegt waren, diese braune E63:





Wichtigstes Merkmal ist die Tatsache, dass das Gehäuse aus Plastik durchgefärbt ist und nicht einfach braune Farbe aufgetragen ist.

FCW hat diese Lok auch exklusiv für den schweizerischen Markt verkauft. Es galt dafür wohl der gleiche Umstand wie schon bei der E10. Diese hatte FCW in grün bestellt, weil es keine blauen Schnellzugsloks damals in der Schweiz gegeben hatte, und bei dieser angenähernten E63 bzw. SBB E 3/3 in braun, weil es in der Epoche der 1960er-Jahre keine grünen Rangierloks mehr gegeben hatte.

Peter hat diese Lok hier schon mit dem OK vorgestellt. Und mit der Ausstellung in Mijdrecht von 2010 war der OK auf schon auf dem Tisch. Damit sind mind. 2 Packungen bekannt!

Allen wünsche ich weiterhin viel Spass an der Freud: Bleibt geund + munter!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student

#14 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 01.05.2020 12:20

avatar

Hallo Armin,

Nur noch kurz dazu:

Zitat von Emmer im Beitrag #10
... Gibt es auch in abgesenkter Position. ..

Alles "kalter Kaffee", weil die Vorlage hier und andernorts, z.Bsp. in Backnang 2012(!) vorgestellt und und von da einfach kopiert wurde. Wie gesagt: "Wer hat's erfunden?!?" ...


(Foto by F.M. aus Frauenfeld (CH))

Schön, weil die Idee gefallen finden kann. Auf Wunsch liefere ich diese Form des abgesenkten Pantos auch hergestellt aus den originalen Distler-Plastik-Pantos, ohne dass ich dazu von irgenwo das Dach "abräumen" müsste!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student, Lieferant und "Erfinder"

#15 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 03.05.2020 16:13

avatar

Hallo TRIX-Enthusiasten,

Manchmal ergibt ein Blick zurück ins Fotoalbum - es gab noch kein "Getwitter", kein "Fazzebuch" und kein "Insta(nt)gram(m)" - einen richtigen "Lichtblick".

Hier zur Erinnerung an die Ausstellung im DB Museum Nürnberg 1999 an die Ausstellung "TRIX - alles aus einer Hand":



...dieser "Lichtblick" in der famosen Ausstellung:

(Aufnahme von "piottr" von 1999)

...und hier im Umfeld von weiteren TRIX-Exponaten:

(Aufnahme von PaTrix von 1999)

Es waren alle Modelle, Handmuster, Farbstudien und Prototypen damals ausgestellt, die aus dem "Archiv" von TRIX noch greifbar waren. Hier gezeigt, nur ein sehr kleiner Ausschnitt.

Weiterhin viel Spass! Bleibt gesund + munter!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student

#16 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von Klemens 04.05.2020 23:06

Liebe Trix Freunde der E63,

ich möchte nochmal auf Betrag #3 mit der "optimierten" FCW-Rangier E-Lok mit Sommerfeld-Panthos zurückkommen.




Hier im direkten Vergleich zu einer etwas späteren (leicht anderer Grünton) 2238 der Trix Express Serie




Zitat von PaTrix im Beitrag #3
Auch solche Loks mit dem Loch in der Mitte sind eher rar. Niemand geht hin, und macht in ein Dach mit Loch in der Mitte extra zusätzlich zwei Schlitze, um an diese FCW Lok-Variante zu kommen!


So sehe ich das auch! Aber vorweg noch ein Vergleich des Trix Express Serien-Dachs mit der FCW-Variante.

Gehäuse runter, Blick von Innen mit Panthos (rechts FCW)



Das Ganze ohne Panthos: Gut zu erkennen sind die 2 zusätzlichen Bolzen zur Verdrehsicherung der Kabellasche bei der späteren Serie



Auch auf der Oberseite deutliche Unterschiede. Bei der späteren Serie (links) wurde ordentlich Material angehäuft, damit der Isolatorenaufsatz beim Schraube anziehen nicht gequetscht wird.



Und jetzt ein Blick auf das mittige Loch...
Der Grat um das Loch erscheint schärfer als bei den Schlitzen. Das legt nahe, dass die Schlitze in der Form waren und das Loch später gebohrt wurde. Es ist auch so eng, dass die Schraube kein Spiel hat. Es war sogar etwas grauer Kunststoff im Gewinde, als hätte die Schraube sich "den Weg frei gemacht".




Nein, ich werde die Lok nicht zurück bauen auf den Plastik-Pantho ;-)

Bleibt gesund,
VG
Klemens

#17 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von PaTrix 06.05.2020 10:24

avatar

Hallo Klemens, Hallo TRIX-Enthusiasten,

Klasse Bildmaterial! Danke!

Und: Meine besten Gratulationen, weil es mir scheint, Du hast doch "Druntergeschaut" und bist fündig geworden! Auch Klasse!

Zitat von Klemens im Beitrag #16
Nein, ich werde die Lok nicht zurück bauen auf den Plastik-Pantho ;-)

Weil ich darüber so begeistert bin, habe ich folgende Idee: In der Annahme es kann Dir über kurz oder lang leicht gelingen, noch einmal eine solche Lok zu finden, die dann einen kleinen COOP Distler-Panto "vertragen" könnte, setze ich Dir quasi eine COOP-Prämie aus!

Für Deinen tollen Bildbeitrag schreibe ich Dir 250 COOP-Punkte gut (... Du kannst Dich an den "Goldenen Schuss" erinnern: "Der Kandidat hat 100 Punkte! ...). Wenn es einmal soweit kommen sollte, kannst Du damit folgende COOP-Prämie einlösen:


Wohlgemerkt: Dies ist ein Original Panto aus den 1960er-Jahren! Kein nachgedrucktes Exemplar wie es im 3D-Print-Verfahren seit ca. Anfang der 2015er-Jahre aus mehreren Quellen fast gleichzeitig in den Verkauf gekommen ist!

Melde Dich dazu über eine PN beim mir. Wir werden dann "ausbaldowern", wie Deine Präme zu Dir gelangen könnte!

Gute Suche, nicht vergessen "Drunterschauen ist viel besser als Übersehen(!)", weiterhin viel Spass und ihr wisst ja... : Bleibt gesund + munter!

Mit TRIXigen Grüssen
PaTrix, der Student und Lieferant

#18 RE: [TRIX EXPRESS] FCW vs. COOP - Noch eine schweizerische Spezialitàt von Klemens 06.05.2020 18:08

Liebe Trixer!

Jetzt möchte ich als "Frischling" hier mal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Aktiven ausprechen, und ganz besonders natürlich an unseren "Student" Jean-Patrick! Ich habe in dieser kurzen Zeit so viel gelernt und mein kleines Wissen zu unserem schönen Hobby doch erheblich erweitern dürfen. Klasse! Es macht sehr viel Freude mit Euch!

Bleibt gesund, herzliche Grüße
Klemens

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz