#1 Trix E10-003 von Jens 15.11.2013 20:11

avatar

Guten Abend.
Es gab seinerzeit eine Reihe verschiedener Ausführungen der Trix E10-003.
Bei den frühen Varianten, also um 1955, hatten die Pantografen jeweils 2 Schrauben. Man sagt, dass die allererste Ausführung zusätzlich weiss umrandete Fenster hatte, also ähnlich wie auf dem Katalogbild des '55 Trix Kataloges. Auf dem Katalog soll meines Wissens allerdings eine E10-002 abgebildet sein.
Zu diesem Thema gibt es recht wenig Literatur und kaum vertrauenswürdige Bilder.

Die unten abgebildete Lok habe ich vor Jahren auf einem Antikmarkt erworben, wobei der Verkäufer nicht wusste, dass es sich um eine Trix Lok handelt.

Vielleicht hat ein Leser Hinweise zu der weissen E-10, oder besitzt ein Original.

Auffällig sind bei meiner E-10 mehrere Details:
Sie hat die 2 Schrauben Panthos.
Im unteren Bereich ist keine weisse Linie. Jedoch ist das Lokschild mit einer angedeuteten weissen Schrift ausgemalt (haarfein).
Die weisse Lackierung ist absolut sauber ausgeführt. Die Lok hat keine weissen Frontfenster.

Für jeden Hinweis bin ich dankbar.



#2 RE: Trix E10-003 von Glienicker 24.11.2014 18:03

avatar

Hallo Ihr Eisenbahner,

die E 10 ist sicher bei vielen vorhanden.

An anderer Stelle liest man auch über die erste E 10, gebaut nach einem Prototyp der DB,
und über die Unterschiede der verschiedenen Versionen.

Deshalb will ich hier nur ein paar Bilder für die "Augenmenschen" einstellen:





E 10 003 neben 110 483-5 und 184:



E 10 138 und E 10 003 (vorn):



alle vier:



110 438-5 in rot, mit Mabuchi-Motor und LED-Beleuchtung versehen in Verkehrsrot, entstanden aus einer E 10 138:





Die rote passt sehr gut vor meinen Doppelstöcker-Zug.

Gruß,
Eckhard

#3 RE: Trix E10-003 von Dieter Weißbach 24.11.2014 18:29

avatar

Guten Abend,

zur Geschichte der E10 003 hatten wir im Januar 2014 einen Stammtisch inszeniert.


Hier habe ich noch ein Schwarz-Weiß-Bild, das auf der Deutschen Verkehrsausstellung 1953 entstand.

Mehr dazu gibt es auf TRIXSTADT:
http://trixstadt.de/stammtischberichte/b...lin-11-01-2014/

#4 RE: Trix E10-003 von Jens 09.02.2016 20:28

avatar

Vielen Dank für die Info. Schade, dass ich am Stammtisch nicht dabei war.
Wenn man das Foto in der Farbversion vergrößert (https://trixstadt.de/wp-content/uploads/...RIX-EXPRESS.jpg) sieht man was ich meine: Die Lackierung des Seitenfensters neben der Tür ist nicht 100%. So als wenn jemand mit dem Pinsel keine ruhige Hand hatte.
Jede E10 mit weissen Fensterrahmen (erst wieder kürzlich in Hannover), die ich gesehen habe, ist mehr oder weniger mit wackeliger Hand "gemalt".

#5 RE: Trix E10-003 von Stutty 09.02.2017 21:15

avatar

Hallo,

ich habe zwei originale, allerdings stark bespielte E 10 003 mit weißen Fenstern. Und eine neuwertige, aber gefälschte, auch mit weißen Fenstern.
Wichtige Merkmale der echten Exemplare aus der ersten Produktionsserie sind neben den Zweischraubenpantographen:
- die Messingzahnräder auf den beiden Antriebsachsen
- die Beleuchtung mit vier Steckbirnchen (wie Erstversion BR 80 018) und aufwändiger Lampenträgermechanik ohne gewinkelte Lichtleitstäbe
- die halbdurchsichtige (opake) Führerstandsverglasung (später war die lichtundurchlässig schwarz)
- neben den Fenstern und waagerechten Zierlinien müssen
alle vier Loknummernschilder
alle vier Führerstandsnummern "1" bzw. "2" und
alle vier Türklinken und zugehörige Türschilde
weiß ausgelegt (gewesen oder zumindest noch Farbreste vorweisend) sein

- und zuletzt möchte ich erwähnen, daß zumindest meine beiden Belegstücke drei fast komplett umlaufende, weiße Zierlinien (gehabt) haben, die heute allerdings nicht mehr vollständig erhalten sind. Die obere Zierlinie, unterhalb der Dachkante läuft komplett um, die mittlere und die untere Zierlinie sind jeweils im Bereich der Einstiegstüren unterbrochen (also je 4 mal).

Und von wegen mitwackeliger Hand gemalt: die weißen Zierlinien auf den E 10 003 sind genauso präzise aufgebracht wie die Gelbfenster auf der 20/55 Ellok. Oder wie die roten Warnanstriche an den Umläufen der Dampfloks 20/56 20/57ff und 757 bzw. 763.

Gruß, Thomas

#6 RE: Trix E10-003 von Dieter Weißbach 09.02.2017 22:13

avatar

Guten Abend Thomas,

na dann muss ich mal meine E 10 003 zur Begutachtung in Farbe einstellen:

#7 RE: Trix E10-003 von Jens 10.02.2017 07:00

avatar

Hallo Stutty,
vielen Dank für die sehr wertvollen Informationen.
Bei meiner E10 handelt es sich offenbar um eine sehr frühe Version, da die Führerstandsverglasung, die Messingzahnräder, die Lampenträgermechanik und die 2 Schrauben Panthos dafür sprechen.
Die weisse Lackierung ist bei meiner Lok nicht so wie bei Ihnen beschrieben, jedoch sind die besonders schwierig zu fälschenden Zonen korrekt ausgeführt. Alle weissen Linien sind sehr genau, ebenso die Lokschilder.
Bei den Lokschildern wurde bei meiner Lok zuerst ein schwarzer Basisanstrich gewählt (und zwar exakt nur auf dem Lokschild), auf diesem sind dann die feinen weissen Schriftzüge gemalt.
Leider haben nicht alle E10 in der frühen Ausführung (2 Schrauben Panthos, Lichtmechanik, Messingräder, opake Verglasung) die weissen Linien.
Tja, Restzweifel an der Echtheit meiner "weissen" bleiben.
Wirklich "echte weisse" sind sehr schwer zu finden.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz