#1 [*Werkzeugsysteme] - Proxxon Erfahrungen von Gunter H. 24.08.2020 09:36

Hallo,

da ich zukünftig über mehr Freizeit verfügen werde, möchte ich für Bastelarbeiten ein handliches Werkzeugsystem anschaffen. (Metallbearbeitung)
Dabei fällt einem natürlich die Firma Proxxon ins Auge. Ein offensichtlich durchdachtes System mit aufeinander abgestimmten und kombinierbaren
Maschinen und Werkzeugen.
Wer kann mir über Erfahrungen in positiver als auch negativer Hinsicht ein paar Tipps geben. Es gibt ja verschiedenste Typen uns Ausführungen.
Besten Dank im Voraus.

#2 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von ypsilon 24.08.2020 09:57

avatar

Gunter,
mir wurde in einem Forum schon sehr geholfen:
https://forum.zerspanungsbude.net/portal
Mit Infos und auch praktischer Arbeit für ganz kleines Geld.
Da wirst Du allein mit Lesen schon viel erfahren.
Sonst kann ich nichts zu Proxxon beitragen außer der Erwartung, dass die Firma ja immer auf Wachstumskurs zu sein scheint und die Kreise (und Maschinen) immer weiter zieht. Also kann die Qualität nicht falsch sein. Allerdings sind es eben Maschinen für kleine Aufgaben. Mit Spur 0 wirst du diese Grenze aber nicht austesten, es sei denn Du willst Graußräder für eine 05 überdrehen. Dann könnte es kritisch werden.
Grundsätzlich halte ich den Einstieg in die Metallbearbeitungsmaschinen mit so einem System für sehr sinnvoll. Ich gehe auch davon aus, dass die Geräte einigermaßen werthaltig bleiben wenn sie dann mal wieder abgegebebn werden müssen.

Achte besonders bei der Drehmaschine auf den Innendurchmesser der Spindel und die Länge zwischen Futter und Reitstock sowie die verstellbare länge im Reitstock. Das sind bei mir die kritischen Abmessungen, sie bedingen die Wahl des Rohmaterials, die Wahl der Werkzeuge usw.. Der Durchmesser der maximal drehbaren Teile war in der Regel nie kritisch, die Grenze habe ich kaum gerissen. Bei Fräsen ist der Verfahrweg des Schlittens die kritische Größe. Mehr ist bei diesen Maßen immer besser.

#3 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von B12 24.08.2020 10:28

avatar

Die Geräte sind für kleine Aufgaben ok. Vieles ist zugekauft
und oft werden eigene Normen verwendet - das schränkt die
Auswahl an Zubehör ein.
Dreh- und Fräsmaschine würde ich von anderen Anbietern
nehmen, die teilweise sehr speziellen Micromot-Geräte sind
praktisch alternativlos.

#4 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von geopiri 24.08.2020 11:23

avatar

Hallo Gunter,

die Proxxon Dremel sind klasse, mittlere Preisklasse, ich habe immer zwei im Einsatz,
und einer ist auch schon ausgeleiert und ausgetauscht worden, normal...

Die Bank ist auch eine Überlegung des Geldes wert, wenn du die nächsten 20 Jahre damit
arbeiten willst solltest du dir eine Gute anlachen, Ersatzteile und Werkzeuge sollten leicht
erhältlich sein, ein Tipp kann ich auch geben, ich benutze die Schnellspanner, drei habe ich,
erspart lästiges einschrauben der Eisen....

Y hat schon alles gesagt was wichtig ist, die Website ist bestimmt auch klasse, die muss ich mir
auch durchlesen, ein muss....!

So eine Bank wiegt mal locker 45 Kilo...!!!

Schutzbrille ist sehr wichtig, mit GRüssen Georg

#5 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von B12 24.08.2020 11:50

avatar

Eine Wünschelbank (man wünschte man hätte eine andere)
ist ausgesprochen frustrierend. Nimm die schwerste die so
gerade noch platzmäßig geht. Der Anschaffungspreis ist bald
durch das Zubehör relativiert, die Möglichkeiten sind aber um
ein vielfaches größer. Dabei ist der Preis bei Drehbänken gar
nicht so stark ansteigend bis zur 75kg-Klasse.
Bei Fräsen ist das anders, da wird es sehr teuer wenn man
damit schwieriges Material bearbeiten will. Gerade der Modell-
Bauer kann da eher Kompromisse machen; insbesondere weil
man überraschend viele Arbeiten auch auf einer Drehmaschine
erledigen kann!

#6 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von HeinzMan 24.08.2020 12:29

avatar

Hallo Gunter,

bei mir in der Werkstatt steht eine Holzmann Fräsmaschine BF16V. Die kann ich sehr empfehlen. Damit kann man auch Arbeiten ausführen, die über den Modellbau hinaus gehen.

Die Maschine ist solide und präzise. Sie wird unter verschiedenen Namen vertrieben.

Aufgrund ihres Gewichtes kann sie alleine nicht so gut bewegt werden. Es bietet sich ein fester Platz an.

Herzliche Grüße
Heinz

#7 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Ike 25.08.2020 20:58

Hallo,

ich habe einiges von Proxxon, u.a. eine kleine Drehmaschine. Die ist zwar einfach aber ich kann da wenig klagen. Für kleine Sachen gerade im Hobbybereich ist sie gut geeignet.
Die Handbohrmachine ist perfekt.
Wir reden von Hobby, ehrlich gesagt, ist es tolles technisches Spielzeug. Und gut vermarktet. Die grün/gelbe Farbgebung findet man schnell in jede gut sortierte Baumarkt oder Modellbauladen.
Von Kleinteile bis Werkzeug.

Liebe grüsse, Ike

#8 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Oxytocin 25.08.2020 21:32

avatar

Kann jemand was zur Präzision, Belastbarkeit und Wartung solcher Maschinen sagen?

Ich habe nur einen Kreuztisch von Proxxon, den ich auf einen Fremdfabrikatsbohrständer montieren kann. Bei dem Kreuztisch kann man sämtliche Gleitlager nachjustieren, was mir wichtig erscheint. Als Spindel kommt eine ganz schnöde Handbohrmaschine zum Einsatz, deren Bohrfutter bzw. kugelgelagerte Welle längst mehr Spiel aufweist, als für solche Aufgaben gut ist. Ansonsten habe ich eine 12 V Handbohrmaschine von Proxxon erst nach 18 Jahren kaputt gekriegt: Erst die Elektronik in der Bohrmaschine selbst, dann die im Netzteil und zuletzt das Spiralkabel. Mechanisch ist sie noch in Ordnung. Sie könnte jetzt noch als Spindel im Bohrständer dienen.

Wenn man einen Freund mit Drehbank hat, kann man sich so eine Investition sparen, außer man kann‘s nicht abwarten, bis so ein Drehteil fertig ist. Ich persönlich benötige andere Werkzeuge häufiger und würde Werkzeug grundsätzlich nicht günstig kaufen, weil ich es nur selten brauche. Es kostet immer Überwindung, zu dem zu greifen, was überzeugende Argumente liefert. Besser ist besser. Also ist die Frage nach Erfahrungen anderer mehr als angebracht.

#9 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von HeinzMan 25.08.2020 22:17

avatar

Hallo,

Proxxon bietet einige Drehmaschinen an. Da können Modelle auch mehrere tausend Euros kosten.

Da ist es interessant, um welches Modell es sich handelt oder handeln soll.

Herzliche Grüße
Heinz

#10 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von B12 25.08.2020 23:08

avatar

Zitat von Oxytocin im Beitrag #8
Kann jemand was zur Präzision, Belastbarkeit und Wartung solcher Maschinen sagen?

Es gibt fast immer 2 ähnliche Geräte, das preiswerte mit dem
die Grundfunktion bedient wird und das bessere mit dem
durchaus auf hohem Niveau gearbeitet werden kann wenn
die Teile klein sind.
Die Ersatzteilversorgung ist excellent. Man bekommt jedes
Teil direkt vom Hersteller zu angemessenen Preisen. Davon
ist der Mitbewerb meilenweit entfernt.
Die Belastbarkeit ist natugemäß gering, zerspanungsleistung
ist mit derart kleinen und leichten Maschinen nicht machbar.
Wenn man die Geräte nicht massiv überlastet sind Sie sehr
haltbar. Ich habe das halbe Sortiment in der Werkstatt und
bisher nur Bagatellschäden erlebt.

#11 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von BHB 26.08.2020 08:09

avatar

Hallo,

seit Jahrzehnten arbeite ich mit einer Fräsmaschine von Wabeco.
Ich möchte sie für meine Arbeiten nicht mehr missen!

Wenn ich nicht schon eine Drehmaschine von Emco hätte, würde ich eine Drehmaschine von Wabeco bevorzugen.




https://www.wabeco-remscheid.de/

Gruß

Bernd

#12 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Blech † 26.08.2020 08:57

Gunter,
für den kleinen Bastler ist Proxxon ziemlich richtig.
Ich habe von diesem Hersteller/Vertreiber einige Werkzeuge -seit vielen Jahren!
Damit bin ich sehr zufrieden -auch wenns mal klemmt, hilft der Hersteller weiter.
Größere Defekte kann man bei bei diesen Preisen noch gut verkraften.
Ich bin kein Geopiri, HeinzMan, BHB-Bernd & Cie -ich bin ein Reparierer auf Bastlerniveau.
Beste Grüße aus Südhessen
Botho

#13 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Gunter H. 26.08.2020 09:16

Ich auch.

#14 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von jalo 26.08.2020 09:52

avatar

Hallo Gunter,
Metallverarbeitung? Welches Metall und welche Stärke.
Proxon ist OK aber die Werksangaben sind etwas zu hoch....
Micromot: für Holz,Kunststoff gut...
Metall: Weismetall,Alu auch aber ab Messing 1,5 mm oder wie zum Teil angegeben Stahl wird es nun ja.
Der IBS-Schleifer ist schon gut auch als Akkuversion für freihand aber den an einen kleinen Kreuztisch anbringen und dann hoffen fräsen zu können geht bei 1,5 mm Messing nicht wirklich, wenn das Werkstück länger als 2 cm ist, auch wenn man die richtigen Fräser benutzt. (z.b. mal ein Zylinderblock fräsen)
Ich denke bei den Drehen ist das das selbe...ich hab eine uralte Proxxon PD210...geht für die 10 mal im Jahr wo ich die benutze aber da mal ne Stahlschraube um 2 mm abdrehen wird schon eng.
und dann kommt man in den teuren Bereich...wer kann der soll...Proxxon ansich ist gut verarbeited und hält auch recht lange.
Es gibt bei Werkzeug, wie bei Vielen, kein ideales.....
Ich empfehle dir vor dem Kauf mal auf einer Messe (z.b.Leipzig Hobby und Spiel...nach Virus) sich die Maschienen mal anzuschauen und aus zu probieren da es am Ende doch eine größere Anschaffung ist.
Gruß Jan

#15 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Umschaltwalze 26.08.2020 11:34

avatar

Hallo Gunter,
vor etwa 20 Jahren hatte ich erstmals Interesse an Maschinenwerkzeugen, um mir damit Ersatzteile für 00-Patienten zu fertigen. Klar, irgendwann bin ich auf Proxxon gestossen. Angeschafft hatte ich mir den "Dremel", einen Bohrständer dazu, einen KT70 (Kreuztisch) und einen Schraubstock mit Kugelgelenk. Später bekam ich noch einen Ratschenkasten geschenkt und eine Bohrerschleifvorrichtung (die, die man neben einem Schleifbock montiert) hab ich mal bei ebay ersteigert.
Sehr schnell habe ich gemerkt, dass diese Produkte nicht das leisten, was ich von ihnen erwartet hatte. Aus heutiger Sicht halte ich sie für grün-gelbes Spielzeug und benutze sie gar nicht mehr. Die Führungen sind hakelig, nur zäh zu bedienen und stehen nicht präzise genug zueinander (KT70 und Bohrständer), die Werkzeuge sind für meine Belange nicht steif genug. Das Kugelgelenk des Schraubstocks ist schlicht eine Frechheit, die Backenführungen sind nur als Verliersicherungen brauchbar. Der Schleifer läuft so unrund, dass ich damit nicht arbeiten mag - der von Feinkost-Albrecht ist nicht schlechter (aber besser ausgestattet).

Nach kurzer Zeit hatte ich mir eine gebrauchte Emco Unimat gekauft und begonnen, Zubehör zusammen zu sammeln. Ab dem Zeitpunkt hat das Arbeiten Spass gemacht.

Heute bin ich mit Myford, Steinel, Flott, Gack und Lorch ausgestattet. Hätte ich das gleich gemacht, hätte ich sehr viel Geld gespart - aber auch nicht die Erfahrung gesammelt, weswegen ich es fast nicht bereue. Das war ein Entwicklungsprozess. Mein Motto: wenn Du Interesse an einer Sache hast, dann informiere Dich und steig irgendwo ein. Änderungen wird es später ohnehin geben.

Hinsichtlich Werkzeug: Meide Baumärkte!

Noch ein Tipp zum Thema Proxxon:
https://www.youtube.com/watch?v=P6ekpjWYDrE
Sehr durch die Blume, vernichtend dennoch und m. M. n. zutreffend.

Den Hinweis auf die Zerspanungsbude kann ich nur wiederholen. Eine unglaublich breit aufgestellte, kompetente und hilfsbereite Gemeinschaft.

#16 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von ypsilon 26.08.2020 13:15

avatar

der Youtuber im obigen Link ist auch stark in der Zerspanerbude aktiv.
Mir hat das Video noch gefallen:
https://www.youtube.com/watch?v=EvgeMu2dYps
Nebenbei kann man sein Russisch aufbessern oder das Schnellesen in Englisch üben...

#17 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von B12 26.08.2020 13:24

avatar

Was Larry zeigt ist immer sehr hohes Niveau.
Für den der den 1/1000 mm sucht ist das sicher nix.
Ich habe eine BFB2000 und nehme die immer her wenn
es um 'mal kurz' etwas bearbeiten geht (nicht Stahl)
und die anderen beiden (Emcos) gerade mal wieder für
andere Dinge gerüstet sind.
Damit bin ich im Bezug auf Preis/Leistung sehr zufrieden.
Da der Motor auch ein paar Drehzahlen macht nehme
ich Ihn auch zum schleifen herbei. Geht so gut daß ich
mit einen 2. Ständer + Kreuztisch zugelegt habe in dem
jetzt eine Scintilla-Spindel steckt (die dreht halt viel höher).

Eine Unimat kann deutlich mehr, kostet aber auch deutlich
mehr! Mit Zubehör ist man schnell jenseits der 1000€ (für
eine gebrauchte Maschine, neu waren die noch teurer).
Wobei diese kleine Maschine wohl die am meisten unter-
schätzte Drehe ist die es gibt. Ich steche damit 25mm Stahl
ab! Damit tun sich größere Maschinen schwer.

#18 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Gunter H. 26.08.2020 13:34

Hallo,

besten Dank für die reichhaltigen Infos.

#19 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Umschaltwalze 22.09.2020 14:57

avatar

Hallo Gunter,
falls Du noch mehr Pro & Contra lesen möchtest:
https://forum.zerspanungsbude.net/viewtopic.php?p=579774

Gruß,

die Umschaltwalze

#20 RE: Werkzeugsystem Proxxon Erfahrungen von Umschaltwalze 29.09.2020 08:11

avatar

... und hier nochmal ein eindeutiges Pro (zumindest wenn Aluminium der Werkstoff ist)

https://forum.zerspanungsbude.net/viewto...=581724#p581724

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz