#1 kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Eisenbahner 18.09.2020 11:46

avatar

Hallo zusammen,
vor einiger Zeit habe ich einen kleinen zweiachsigen Güterwagen ganz aus
vorhandenen Resten und beschädigten Teilen gebaut.
Das FG kam von einem abrasierten Märklin Blech Rungenwagen mit Bremserhaus,
die Stützen des Kessels sind vor langer Zeit von mir gebastelte Röhrenhalter des
Märklin Mannesmann Wagens aus den 1950er Jahren.
Der Kessel besteht aus Vollmetall und wurde in den 1940/50er Jahren von meiner
Mutter als Gewicht bei einer Knittax Strickmaschine aus Bakelit fürs Gestrickte
verwendet.
Der Stutzen auf dem Kessel stammt von einem nicht mehr vollständigen Märklin
Blech Kesselwagen 374 und die Kesselbühne mit der kleinen Leiter kommt aus der
Bastelkiste.
Die Schrifttype mit Schatten habe ich mir extra für diesen Wagen aus dem Netz geholt
und damit das Schiebebild selbst geschrieben und hergestellt .
Es gibt zwar einen voll detaillierten ähnlichen Märklin Wagen vollkommen aus
Kunststoff, aber der Wagen in Blech und Metall gefällt mir besser und machte beim
Bau auch mehr Spaß!
Durch den massiven Kessel wiegt er kleine Wagen immerhin knapp 200 g.












Gruß und
bleibt gesund!

Hans-Gerd

#2 RE: kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Oxytocin 19.09.2020 13:57

avatar

Sehr schönes. Ergebnis. Sind die Kesselstützen ganz am Ende des Kessels authentisch? Gefühlt hätte ich sie weiter in die Mitte gerückt.
Besonders gelungen finde ich die zurückhaltende Gestaltung. Es muss nicht immer schreiend bunt sein.
Mich interessiert Dein Verfahren zur Herstellung der Schiebebilder. Inkjet oder Laser?

#3 RE: kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Eisenbahner 19.09.2020 21:48

avatar

Hallo Anselm,
danke für die Blumen.
Ich wollte nicht die Stützen, die ein normaler Kesselwagen hat.

Ich fertige seit Jahren alle meine Schiebebilder selbst aus
Bildvorlagen oder schreibe sie selbst, in diesem Fall mit einer
speziellen frei herunterladbaren Schattenschrift, die ich dann
mit einem Laser Drucker auf Decalfolie aufbringe.


Gruß
Hans-Gerd

#4 RE: kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Oxytocin 21.09.2020 07:59

avatar

Moin Hans-Gerd,

Wo Du die laserfähige Decalfolie her bekommst bzw. welche die beste ist, musst Du mir mal verraten. Mit den Inkjet-Folien werde ich nicht froh.
Mit Tintenstrahdruckern allgemein ärgere ich mich nur herum. Ok, sie sind billig. Das merkt man aber auch deutlich an der Software. Und wenn die Tinte alle ist, kann man nicht mal mehr Scannen. Das ist Fortschritt vom Feinsten (Epson). Noch nie hat ein Drucker von mir so viel Aufmerksamkeit erzwungen, wie dieses Drecksteil.

#5 RE: kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Eisenbahner 21.09.2020 14:43

avatar

Hallo Anselm,
für meinen Bedarf bestelle ich hier

https://www.ebay.de/itm/10-Blatt-transpa...872.m2749.l2649

Es gibt dort auch weiße Decalfolie.

Vor ca. 3 - 4 Jahren habe ich mir von Canon den Laserdrucker "i-SENSYS - MF8280 Cw" zugelegt.
Der Unterschied zum Tintenstrahldrucker ist bemerkenswert, besonders bei ganz kleinen Teilen.

Drucke mit ihm auch Schriften bis herab zu Größe 4 (kleinste Schrift in excel).

Die Schattenschrift auf dem Petroleumwagen ist in Schrift Größe 5 gedruckt.

Zur Fixierung des gedruckten Decals nehme ich die rote Sprühflasche "Lukas Sprühfilm" , gibt es in
der Bucht, damit die gedruckte Farbe auf dem Decal nicht im nachherigen Wasserbad, vor dem Aufbringen
auf den Wagen, davon schwimmt.

Einen Epson Tintenstrahldrucker habe ich vor vielen Jahren auch schon gehabt, aber nicht lange.


Wenn noch Fragen sind, einfach schreiben.


Gruß
Hans-Gerd

#6 RE: kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Eisenbahner 21.09.2020 18:11

avatar

... hier ein Beispiel von verschiedenen Schriften, Schriftgrößen, Farben
und Bildern auf einem Wagen.
Eine von mehreren sehr aufwendigen Wagen Beschriftungen.

Der Wagen entstand in Anlehnung an einen Bing Wagen in Spur 0 der
Deutsche Dampf - Fischerei - Gesellschaft "Nordsee".

Es wurden Schriften in Größe 4, 5 und 6 in Arial und Behrendsen geschrieben
und dabei in rot, blau und schwarz ausgeführt, auch in Fettschrift.

Die kleinste Schrifttype ist oben links zu finden in Schriftgröße 4 Behrendsen
und ebenso in Arial als technische Wagenaufschriften des Wagens, die nach
Märklin Art der 1930/40 ausgeführt wurden.

Auf jeder Wagen Längsseite sind 17 einzelne kleine Schiebebilder aufgebracht worden.









Gruß und
bleibt gesund!

Hans-Gerd

#7 RE: kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Oxytocin 21.09.2020 18:34

avatar

Ist da noch Klarlack drauf? Wenn ja, welcher?

#8 RE: kleiner Petroleumwagen aus Nürnberg von Eisenbahner 21.09.2020 18:41

avatar

... Dupli-Color Spezial Zapon Spray Christal seidenmatt.


Gruß
Hans-Gerd

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz