#1 RS 66/12910 in 00 von Eisenbahner 22.02.2021 12:01

avatar

Hallo zusammen,
da ich vor einiger Zeit noch eine 0050 E-Lok RS 700 auf dem Abstellgleis stehen hatte,
habe ich ihr mit einfachen Mitteln zu mehr zur Ähnlichkeit mit dem Spur 0 Vorbild
aus der Mitte der 1930er Jahre verholfen.
Sie hat anstatt der mittleren Einzellampe zwei Frontlampen bekommen, die beim
Spur 0 Vorbild natürlich sehr charakteristisch sind, auch von der Größe her.
Dazu 00 VK-Pantografen und die silbernen breiten 00-Bügelkupplungen aus dieser Zeit.
Dazu kamen noch die Schilder auf dem Vorbau und Lüfterimitationen auf den seitlichen
hinteren Vorbauten.
An den äußeren Frontfenstern an jeder Seite habe ich die charakteristischen
Sichtschutzblenden aus 3x4 mm großen Messingwinkeln eingebaut.
Auf der Rückseite erkennt man den Handumschalter.
Der Lichtanschluss am hinteren Vorbau ist noch eine Attrappe, wird aber seine Funktion
bekommen.
Mit dem Donnerbüchsenzug hatte sie damals, 1935, in Spur 0 die Katalog Nr. RS 66 12910/27/3
als Anfangspackung.


















Gruß und
bleibt gesund!

Hans-Gerd

#2 RE: RS 66/12910 in 00 von Merl800 22.02.2021 14:44

avatar

Moin Hans- Gerd,

Wie immer, absolut klasse! Wie hast Du denn die Lampenträger realisiert?

Beste Grüße

Merlin

#3 RE: RS 66/12910 in 00 von Eisenbahner 22.02.2021 15:57

avatar

Hallo Merlin,
dass sind Lampenhalter aus Zinkspritzguss mit einer inneren Fassung, sie sind von einer
zerlegten Dampflok aus der VK-Zeit, die ich als Schrottmaschine bekam.
Verschiedene Teile dieser Eigenbau Maschine konnte ich für einige meiner Eigen- und Umbauten
gut gebrauchen. Gekauft habe ich diese desolate Maschine für kleines Geld wegen ihres einwandfreien
Märklin 700er Fahrgestells, an diesem FG hatte ich schon lange gesucht.
Das Gute an diesen großen Lampen ist, sie passen mit ihrem größeren Volumen zur Charakteristik
dieser Maschine, denn das Vorbild hatte auch etwas zu große Lampen.
Für die anderen Maschinen dieser Art habe ich z.T. beidseitige Lampenhalter aus Messingröhrchen
hergestellt, die sind wesentlich kleiner.


Hier zwei Bilder der nachher zerlegten Dampflok aus der VK-Zeit nach dem Zusammenschrauben der vielen Einzelteile.







Du erkennst vorne die großen Lampen. Das Gehäuse und der Tender bekamen einen 0050 Dampflok
Rahmen und ein Fahrwerk der Märklin BR 81. Sie wurde braun lackiert und fährt heute als Güterzug Dampflok.
Das 700er Märklin FW bekam eine SLR 700, deren Aufbau und Tender schon lange darauf warteten.
Die Vor- und Nachlauf Achsen bekamen bei anderen Umbauten eine neue Verwendung.





Gruß
Hans-Gerd

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz