#1 Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von Printenbaron 22.03.2021 15:33

Ein Glückskauf in den 80er Jahren auf einem Flohmarkt war dieser Werbespiegel.
In der WIENER WERKSTÄTTE um 1910 nach Entwurf von Josef Hoffmann hergestellt.
Als Vorlage verwendete J.H. den Vergnügungsdampfer " THALIA " wie auf der
Postkarte abgebildet.

Die Schrift und der Rahmen sind aus Messing geprägt und feuervergoldet. Mit der Nr.92/100
und " WIENER WERKSTÄTTE " PRÄGUNG gekennzeichnet. Geätzte Schrift mit den Routen von
TRIESTbis JAPAN

Das in den 30er Jahren enstandene Emaille-Schild vom ÖLT aus dem Netz zeigt die gleiche Perspektive.


Über die Geschichte des ÖLT ist genügend im Netz zu lesen und allemal hoch interessant.

Viele Grüsse von Fritz








#2 RE: Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von Printenbaron 23.03.2021 17:31

Nachtrag:

Wie Josef Hoffmann auf dem Spiegel seine Initialen eingebracht hat, zeige ich auf dem Fotoausschnitt.


Der Anker sieht aus wie ein " J " und das " H " ist deutlich auf dem Rumpf erkennbar.



So hängt der Spiegel in der Diele.

Trotz Pandemie im Glauben an den Osterhasen mit den besten Grüssen verbleibend euer Printenbaron.

#3 RE: Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von cmnhorsebreeder 23.03.2021 18:58

avatar

In der Vignette rechts vom Dampfer lese ich VORWÄRTS.
Ein Ansporn für uns, aus dieser Pandemie wieder hinaus zu kommen!

Freundliche Grüße von Claudia

#4 RE: Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von sammelwahn 23.03.2021 20:12

Vor ca 30 Jahren hatte ich mich mal etwas mit Möbelbau beschäftigt. Manche Stühle mit den hohen Lehnen hatten sehr begeistert, also habe ich sie nachgebaut. Der Stuhl in der Mitte ist nach einem Entwurf von Josef Hoffmann. Der rechte ist ein Entwurf von Charles Rennie Mackintosh. Links steht noch ein orginaler Worpsweder Stuhl, der ist immer noch mein Sitzplatz am Computer.

Der Hoffmann Stuhl ist sogar klassisch gepolstert, mit Kokosfaser und Rosshaar.



mit bestem Gruß
Arne

#5 RE: Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von cmnhorsebreeder 23.03.2021 21:37

avatar

SEHR schöne Stücke, Arne!
Ich bewundere Deine vielen Talente und Deine handwerklichen Fähigkeiten!!!

Freundliche Grüße von Claudia

#6 RE: Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von SNCF231E 24.03.2021 12:12

avatar

Zitat von sammelwahn im Beitrag #4
Der rechte ist ein Entwurf von Charles Rennie Macintosh.
mit bestem Gruß
Arne

Ich nehme an, Sie wissen, aber vielleicht auch nicht, dass Wenman Bassett-Lowke ein großer Bewunderer von Charles Rennie Mackintosh war. Charles Rennie Mackintosh baute das Haus von Bassett-Lowke um, das immer noch ein Museum (https://www.78derngate.org.uk/about-78-derngate) in Northampton ist. Bassett Lowke lebte und auch seine Firma befand sich in Northampton.

Gruss
Fred

#7 RE: Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von Ike 24.03.2021 13:35

Hallo,
Es ist Mackintosh mit ck...
Aber ich sehe schon Fred das Sie meinen Hinweis rapide umgesetzt haben...

Ike

#8 RE: Historischer Wandspiegel vom ÖSTERREICHISCHEN LLOYD TRIEST von sammelwahn 24.03.2021 15:27

Hallo Ike,
stimmt, war ein Schreibfehler.

Hallo Fred,
ja das ist mir bekannt. Ich habe ein Buch über Mackintosh, da wird das Haus gezeigt und im grossen Bassett-Lowke Buch von R. Fuller ist es auch kurz erwähnt.

mit bestem Gruß
Arne

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz