#1 Trix Express in Frankreich.....nach Frankreich? von trixexpress 05.04.2021 01:03

avatar

Hallo
wie der eine oder andere ja mitbekommen hat, haben wir neben dem Nordzug aus Frankreich auch noch Zubehör und andere Modelle aus Frankreich erhalten.
Auch hier hoffe ich, den einen oder anderen Tipp zu erhalten.
Fangen wir mit der 20-54 an, die dann eigentlich eine 21-54 sein müsste und mit Germany bedruckt wurde:









Dann der Shell Kesselwagen, der der Nummerierung nach nicht aus Frankreich sein dürfte, aber definitiv von dort stammt(genau wie alle andere Teile):





Dann folgt der kleine Güterwaggon:









Nun der kleine Rungenwagen:





Dann der Kühlwagen:





Nun kommen wir zum Zubehör. Hier zunächst die Trafos, mit der damals üblichen Steckmethode...(nein, ich werde sie nicht an den Strom klemmen)













Dann die Fahrregler, die offenbar für Frankreich hergestellt wurden, oder dort umbeschriftet?





Genau wie die Schienen, die ich leider vergessen ahbe zu fotografieren. Das folgt dann später. Hier wenigstens die Kartons, die genau wie die Schienen französisch bedruck sind:



Nun die Stellhebel für die Weichen. Auch diese( 2 Stück) sind wie die 21-54 mit dem Aufdruck Germany bedruckt, was ich so bisher noch nicht gesehen habe.





Dann noch weiteres Zubehör,welches nicht von Trix ist, in einem außergewöhnlichen Karton.....

Diese sehr massiven Laternen:



Zunächst unscheinbares, grünes Packpapier....ich dachte, das ist nicht Original....



Also habe ich vorsichtig versucht es zu entfernen:



Und es ging mit und mit ab....



Da war ich dann doch einigermaßen verblüfft. Nach Rücksprache mit der Enkelin des Urbesitzers war klar, das jener Artur Gammlin ihr Opa war.
Erstaunlich finde ich die Tatsache, das ein Berliner Dipl Ing. diese Laternen als Feldpost offenbar nach Frankreich geschickt hat.
Ich hätte eher gedacht, das so ein Paket umgekehrt verschickt worden wäre.....
Das lässt mich vermuten, das die Bahn in Frankreich offenbar aufgebaut war. Ich hoffe hier vielleicht noch ein wenig mehr zu erfahren.
Interessant auch im Kontex der zeit zu sehen: Der Karton der Laternen wurde mit grünem Papier beklebt und nicht einfach entsorgt......dazu war er dann doch zu wertvoll in dieser Zeit.

Nun bekommt so eine Sammlung eine Geschichte und ein Gesicht dahinter. Wir werden versuchen es entsprechend aufzuarbeiten.



Das war es...vorläufig. Nun hoffe ich auf einige Tipps und Hinweise.

Was mich auch interessiert: Wer hat solche Laternen schon einmal gesehen? Vielleicht im Berliner Raum? Ist der Dipl.Ing.Seethaler der Erbauer?
Es gibt noch weiteres Zubehör, welches ich aber, genau wie die Laternen, in der entsprechenden Rubrik einstellen möchte.

Danke für euer Interesse und eure Hilfe.

Gruss
Rei

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz