#1 Adolf Schuhmann und Heinrich Fischer Geschäftsbeziehung ? von sammelwahn 13.11.2021 22:44

Im Schiffmann Band 13 ist die Vermutung zu finden, das Zubehörteile im Angebot von Schuhmann wohl von Fischer stammen. Anhand der sehr ähnlichen Bedruckung ist das vorstellbar.

Da leider nur der Katalog 1925 zugänglich ist sind die Möglichkeiten der Recherche beschränkt. In diesem Katalog gibt es eine Vielzahl von Zugpackungen.

Bei den Wagen dieser Zugpackungen gibt es eine Gemeinsamkeit, eigentlich passt keiner zum anderen. Jeder hat ein anderes Fahrwerk, keine Kupplung ist gleich, mal sind die Laschen innen und mal aussen.

Ich halte es für ausgeschlossen, das diese Wagen alle nur von einer Firma gebaut wurden.







Am stärksten unterscheidet sich der folgende Wagen (links). Der Wagen rechts daneben ist sehr ähnlich, aber nicht bei Schuhmann zu finden.

Die Fahrwerke dieser beiden Wagen sind aber definitiv auf den gleichen Stanz- und Kantwerkzeugen hergestellt worden. Die Schlitze für die Laschen, die Treppen und die seitlichen Fahrwerksstanzungen sind absolut identisch.

Man könnte jederzeit den Aufbau tauschen. Nur die runden Stanzungen der Kupplungen haben einen anderen Abstand, aber der Durchmesser der Löcher ist ebenfalls identisch.

Zur besseren Zuordnung im weiteren Text nenne ich diese Wagen X1 und X2



Aufgrund der Kupplung halte ich den unteren Wagen (X2) aber für Fischer.



Ein Neuzugang ist der folgende Wagen, welcher ungemarkt ist. Ein ungewöhnliches Modell mit einem aufklappbarem Dach und einem sehr ungewöhlichem Fahrwerk.

Der Wagen hat zwar Schlitze für Türen, aber es gibt keinerlei Spuren, vermutlich hatte er nie welche.

Dieser Wagen ist wohl von Heinrich Fischer, da die Kupplungen anderen gemarkten Modellen entsprechen.

Im Issmayer Buch von Michael Bowes auf Seite 162 ist ein zweiteiliger Triebwagen der Metropolitan Railway mit genau diesem Fahrwerken.







Auf der einen Seite ist die Fischer Standardkupplung



Auf der anderen Seite ist aber eine Kupplung mit einer sehr ungewöhnlichen dreizackigen Niete.

Die gleiche Niete ist auch am obigen grünen Wagen (X2) zu finden, so das ich bei beiden Modellen von Fischer als Hersteller ausgehe.



Meine Vermutung ist jetzt, das der obige Schuhmann Wagen (X1) entweder von Fischer gebaut wurde, oder Schuhmann die Formen übernommen hat.


mit bestem Gruß
Arne

#2 RE: Adolf Schuhmann und Heinrich Fischer Geschäftsbeziehung ? von ypsilon 13.11.2021 23:22

avatar

Ich ahnte dass du den Wagen kaufst. Also hielt ich mich zurück.

#3 RE: Adolf Schuhmann und Heinrich Fischer Geschäftsbeziehung ? von sammelwahn 13.11.2021 23:47

Besten Dank.

Der Wagen kam vom gleichen Anbieter wie die Fischer Lok vor ein paar Tagen, ich denke sie gehören zusammen. Der Tender der Lok und der obige Wagen haben die gleichen Kupplungen und bei beiden ist kein Schlitz in der Pufferbohle, die Kupplungen werden nicht geführt. Ausserdem sind bei beiden Modellen die Kupplungen gleichmäßig schief gestanzt, das Auge ist nicht mittig.

Fischer Lok

mit bestem Gruß
Arne

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz