#1 Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von ypsilon 26.10.2014 23:33

avatar

Kennt jemand Nachfahren von Rehse (Leipzig) und Herr (Berlin) ??

#2 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von REHSE 27.10.2014 13:02

avatar

Mit 100% Sicherheit haben die bekannten Schreiberlinge von DDR Katalogen solche
Leute ausfindet gemacht und sie befragt doch ist leider bis heute nichts bekannt was
da besprochen wurde und eine Weitergabe von Adresse schließe ich aus man kann die
Schreiberlinge mal anfragen aber die Zeit würde ich mir sparen.
Es gibt auch hier im Forum Leute die Bescheid wissen doch geben die wieso oft keine Auskunft.
Was bringt den eine Suche im Netz zb.über das "örtliche "Wohnort leipzig Name Rehse .

Gruss Tino

#3 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von ypsilon 27.10.2014 13:35

avatar

OK, fassen wir zusammen: Tino weiß nichts.
Schaun mer mal was andere sagen.

#4 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von Dieter Weißbach 27.10.2014 19:14

avatar

Hallo Ypsilon,

ich habe eben mit Herrn Ganzer gesprochen. Die Familien Ganzer und Herr standen
bis zum Ende der 1960er Jahre im engen Kontakt.

Luise Herr ist in den 1970er Jahren in den Bayerischen Wald gezogen und dort verstorben.
Lebende Nachfahren der Familie Herr kennt Herr Ganzer nicht.

#5 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von ypsilon 28.10.2014 00:39

avatar

Dieter, meine Idee war - nachdem ich in Berlin einen Sohn des Leipziger Modellbahnvereinsgründers kennen gelernt habe - die Nachfahren der damaligen Modellbahner der ersten Stunden an einen Tisch zu setzen und das Mikrofon dazwischen zu halten. Ich weiß nicht ob das schon mal jemand gemacht hat. Ich kenne z.B. die Tochter von Prof. Kurz, den Sohn von Udo Becher naja usw., da würde schon was zusammen kommen. Fotoalben mitbringen und schon ist das Wochenende gelaufen, so stelle ich mir das vor.

#6 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von Blech 28.10.2014 08:02

Ypsi -
ganz hervorragende Idee!
Das haben wir schon vor Jahren beim GTM-Spielzeugmarkt gemacht.
Wir hatten dort Nachfahren von Carette, Märklin, Staiger, Nüsslein und noch weiteren Fabrikanten.
Bei ähnlichen Treffen mit Carlernst Baecker in München begrüßten wir Nachkommen von Bing, Schoenner, Bub, Issmayer und anderen.
Da bekamen wir nicht nur mündliche Informationen aus den Familien oder Firmen -auch manch konkretes Papier für unsere Bücher.
Es geht also!
Allerdings muss man da auch Geld in die Hand nehmen -Hotels, Reisekosten usw.
Schöne Grüße ins Nachbarland
Botho

#7 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von hannes 28.10.2014 17:57

avatar

Hallo,

Tolle Idee. Da wäre ich gerne Mäuschen. Ich kenne über sechzig Hersteller in der DDR. Da braucht man einen Saal.
(So etwas haben wir als Schüler mit Überlebenden vom KZ Buchenwald gemacht. Leider habe ich die Bänder nicht mehr.)
Da fällt mir ein frage doch mal Bernd, er hat was mit den Nachfahren von Dietzel gehabt.
Gruß Matthias

#8 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von Blech 28.10.2014 18:14

Matthias,
okay, wenn du auch noch die Leute kennst, dann mach das!
Sammle vorher Kohle von den Interessenten ein, denn das wird dich einiges kosten -aber egal!
Denn wenn das klappt, wäre das dann das ultimative DDR-Modellbahnbuch oder Register.
Viel Glück bei dem Projekt. Es lohnt sich.
Botho

#9 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von REHSE 28.10.2014 18:54

avatar

Nachläße sind immer gut......





Gruss Tino

#10 RE: Rehse und Herr - Nachfahren bekannt? von REHSE 28.10.2014 19:04

avatar

Leipziger Modellbahnverein? bitte schön ...um ca. 1936/37.





Gruss tino

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz