#1 Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von domi 30.10.2014 18:22

Hallo ,

vor kurzem ist mir ein Artikel in der Zeitschrift „Spielzeug-Lade“ von 1947 in die Hände gefallen: „Modelleisenbahn zum Selbstbasteln“, geschrieben von Dipl.-Ing. Hoffmann. Diese Zeitschrift wurde damals als Fachzeitschrift für Spielwaren und Kinderwagen vom Verlag Meisenbach in Bamberg herausgegeben.
Interessant sind die Bilder des Triebwagens von Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt. Auch in dem Artikel, in dem Hoffmann die Konstruktion seiner Pappmodelle anhand eines Wagons beschreibt, wird dieser Triebwagen erwähnt.
Zitat: „… Unter denselben Gesichtspunkten werden auch Elok und Triebwagen hergestellt. …“ Zitat Ende.

Auch wenn die Bilder aufgrund der Bibliothekskopie nicht besonders gut sind, zeigen sie doch ein interessantes Modell. Mir war bisher die Existenz eines Triebwagens von Hoffman nicht bekannt.
Kennt jemand diesen Triebwagen?

Quellenangabe der Bilder und des Zitats:
„Spielzeug-Lade“ 37.Jahrgang Heft 8/9 – August/September 1947
Meisenbach Verlag, Bamberg










Viele Grüße
Jörg

#2 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von bernd k 30.10.2014 23:36

Hallo Jörg,
ein schöner Fund.
Mir war die Existenz eines Triebwagens, genauer eines SVT, nur vom Hörensagen bekannt.
So passiert es immer mal wieder, wenn Stille Post gespielt wird.
Nun haben wir den Beleg, dass es den Trieb-ohne Schnell-Wagen gab.
Ganz prima und vielen Dank für die vollständige Quelleangabe.

#3 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von Blech 31.10.2014 08:25

Jörg und Bernd -
ich hatte die Wagen und die Lok, sowie die Bauanleitung -diese habe ich noch.
Die Wagen und Lok habe ich leider einst mit meinen 35 Erga-Modellen bei einem Gaggenau-Treffen verkauft -und heute suche ich diese wieder.
Die Bauanleitung und die Wagen siehst du auf Höschen-Fotos im Ost-Mikado. Es waren einst meine Modelle -dumm gelaufen und bereut.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

#4 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von Gerhart 31.10.2014 15:29

Hallo Freunde,
dass ist natürlich eine Überraschung für die Pappmodellfreunde. Interessanterweise ist der Stromabnehmer des ET, der Gleiche, wie der von der E - Lok.
Es ist nur zu hoffen, dass jemand noch etwas, von dem Triebwagen, vorweisen kann. Was war zuerst da, die E-Lok oder der ET? Das Foto sieht mir mehr nach einer Präsendation, des Herstellers aus, wer hätte sonst schon soviel von der Pappe?
Leider kenne ich keine Katalog-Infos von den Hoffmann- Werkstätten. Weiß da jemand mehr ?
Gruß Gerhart

#5 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von Blech 31.10.2014 15:54

Gerhart,
ja, die Zeitschrift ist in meinem Archiv vorhanden.
Das Foto stammt aus einem Messebericht.
Es ist also möglich, dass es sich beim TW um ein nicht produziertes Messemuster gehandelt hat.
Mir ist nämlich auch kein Stück bekannt.
Schöne Zeit!
Botho

#6 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von REHSE 06.11.2014 08:46

avatar

Ist das nicht ein VT33 und kein SVT?
Hände hoch wer hat schon mal einen Ergabausatz zusammengebaut?
Ich denke mal keiner?


Gruss Tino

#7 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von Blech 06.11.2014 08:56

Tino,
als junger Kerl habe ich um 1948/51 viele Erga-Wagen zusammengebaut und gefahren.
Die Wagen waren oben meist Original-Erga, das Fahrgestell aber massiver Selbstbau oder Schrott von Märklin oder Trix.
"Untenherum" waren die Ergas nämlich gar nicht so angenehm im Betrieb.
Vor zwei Jahren habe ich meine Erga-Sammlung (ca. 35-40 Fahrzeuge, dazu auch Hoffmann, siehe Mikado) verkauft -dumm gelaufen!
Jetzt suche ich wieder Teile und Bögen...
Meine Erga-Kenntnisse findest du ja auch im Plattner-Bericht eingearbeitet, der hier im Forum schon beschrieben worden ist.
Wenn du Erga-Teile hast, bin ich sehr empfänglich -auch für Vermittlung. Danke!
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

#8 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Triebwagen von REHSE 06.11.2014 10:48

avatar

Ich habe nichts mehr da von Erga bis auf eine Kopie aus der ich einen Waggon gebaut habe und
erstaunt war das das garnicht mal so leicht war wie man bei Karton denken könnte ....bei uns gab es bis
in die 90er Jahre vielerorts noch Öfen da wird wohl das meiste druchgegangen sein .
Zu DDR zeiten waren mir nur die Karton/Holz Waggonbausätze von Gebert bekannt wo es mal einen Bericht
in den 80er Jahren im ME gab an Sachen aus den Westen war im Tal der Ahnungslosen nicht zu denken.

Übrigens auf den oben gezeigten Schwarz/weis bild sieht man auch Rungenwagen diese waren aus Holz! und
irgendwo habe ich noch ein Bild.....ne habsch nicht mehr ging 2009 bei einen Festplattengrash flöten.

gruss tino

#9 Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Rungenwagen und Drehgestelle von bernd k 06.05.2017 12:36

Guten Tag,
auf Basis des Standardfahrwerks mit Drehgestellen gab es auch einen Rungen wagen,
den ich hier gerne zeigen möchte zusammen mit Detailbildern des Drehgestells:





#10 RE: Hoffmanns Eisenbahnwerkstatt - Rungenwagen und Drehgestelle von Dieter Weißbach 07.05.2017 13:56

avatar

Hallo,

vielen Dank für die Flachwagen-Bilder.

Wir bekommen im Oktober eine große Bahn mit Karton-Modellen auf Märklin-Fahrgestellen.
Wie wäre es, auch eine Vitrine für Karton-Modelle von Hoffmann, ERGA und andere einzuplanen ?

Xobor Forum Software © Xobor